Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Montag, August 03, 2020

030820: Luft nach oben

Ha, neu also jetzt das neue Blogger-Editorlayout verpflichend für immer und alle. Habe ich ja lang genug ignoriert, aber anders als beim ersten Test habe ich jetzt auch das Feld für die HTML-Ansicht gefunden (wie das klingt, so als ob ich mich auskennen würde, lol), so dass den #wmdedgt-Posts mit Linkliste nichts mehr im Weg steht.

Heute war ein ... voller Tag, nämlich ich im Homeoffice, der Hübsche im Office-Office, beide Kinder im Ferienmodus daheim, dazu noch der beste Freund von L., weil da beide Eltern im Office-Office arbeiten müssen und dazu strömender Regen.
Nun denn, die Kinder haben viel gezockt, aber immerhin auch alle neuen Schwimmtiere und den neuen Pool aufgepumpt. Falls Sie wie ich immer mit den Augen rollen, weil auf Schwimmzug- und Ikea-Verpackungen extra draufsteht, dass man die nicht mit einem scharfen Messer aufschneiden soll: das steht da aus guten Gründen. Aber immerhin findet man den Klebepatch nie wieder so zuverlässig und unverkrumpelt wie in dem Moment, wo man alles aus der Packung schüttelt. (Nein, nicht das Becken mit der 3D-Adventure-Welt, ein aufblasbarer angebissener Donut wurde angeschnitten). Q. weiss das jetzt also auch.
Die 3D- Unterwasserwelt wurde heute also schon grösstenteils trocken (nur mit ordentlich Regen von oben) mit den entsprechenden Brillen begutachtet und ist angeblich "Mega", ich habe da jetzt nichts sooooo besonderes entdeckt, aber ich konnte ja seinerzeit mit den 3D-Bildern auch nichts anfangen und nur mit "Ah ja kenn ich, Delfin, gell?" pokern.

Arbeit war ok, ich hatte den Vormittag, wo das Kindsvolk noch teils schlief, für die Fieselarbeiten reserviert, bei denen ich mich echt konzentrieren musste, den Nachmittag für Meetings.
Klappt alles ganz gut, weil die Kinder halt echt auch schon gross sind, aber schlaucht.
Könnte natürlich auch an Durcharbeiten nur mit kurzer Essenspause von halb sieben bis halb sechs liegen, aber naja, wer weiss.

Gegessen:
Zopf mit Honig
Melone, Nektarinen
Salat mit Bratkäse und Brot
Montagspizza

Gesehen: "Umbrella Academy" (Q. schaut mit und da ist es gut, dass er Ferien hat und so lang schläft: da geht auch noch eine Folge, wenn der Hübsche um 22:00 vom Sport kommt)

Gelesen: "Das Rosie-Resultat" (Naja, was soll ich sagen, ich fand die erste Hälfte des ersten Bandes unterhaltsam, die zweite extrem bemüht stereotyp, den zweiten Band bemüht, aber grad noch so ok für wenn man nix anderes hat und jetzt hab ich halt echt nix anderes zu lesen. Mir wurde vor ein paar Wochen Gisa Klönne vorgeschlagen und irgendwas hatte geklingelt, aber ich hätte nicht genau sagen können, ob ich da schon was gelesen habe. Die Leseprobe des ersten Bandes ergab: doch, habe ich. Und nein, ich ertrage einfach die allerallerallermeisten deutschen Thriller/Krimis nicht.)

Getragen: weisses Shirt mit Libellen drauf, Jeansrock, KEINE SCHUHE

Stressleveldurchschnitt gestern: 39
Selbstbeweihräucherung: In einem Meeting, in dem ich echt gern unrecht gehabt und etwas entscheidendes übersehen gehabt hätte, recht gehabt. Die "Gegenseite" (ist ja kein Kampf, sie waren nur absolut davon überzeugt, ALLES richtig zu machen) hatte am Anfang total Oberwasser, je tiefer in die Details es aber ging, desto kleinlauter wurden sie und am Schluss hiess es " Ui, das ist jetzt echt hart, das zu erkennen, dass wir diesen Fehler echt nicht auf dem Schirm hatten. Und zwar so gar nicht." An sich habe ich ja sehr gerne recht, aber in dem Fall habe ich es durch ein Spässle auf meine Kosten geschafft, die Stimmung so zu drehen, dass alle mit einem guten Gefühl rausgehen und der Fehler, der gsd keine dramatischen Auswirkungen hat, korrigiert wird. Und ich auch in Zukunft auf die Unterstützung der Kollegen zählen kann. (und ICH HATTE RECHT! Auf einem Gebiet, wo definitiv die anderen die grösseren Experten sind, weswegen ein Witz auf meine Kosten da sehr leicht war)