Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Montag, Dezember 06, 2021

061221 Santichlaus

 Ich bin stellvertretend für den Santichlaus ein wenig empört: KEINER hatte seine Stiefel rausgestellt. War aber egal, Geschenke gab es trotzdem. Es ist übrigens so weit: alle drei Männer des Haushaltes bekommen dasselbe (in noch leicht unterschiedlichen Grössen) und freuen sich angemessen darüber. (Hipster Trainerhosen, weil 2021). Ausserdem noch Schokolade und Teeturtle-T-Shirts (weil Sale und so unglaublich niedlich / cool) und Kleinigkeiten und vielleicht bin ich eskaliert, aber das ist mir egal.

Ich wollte hier übrigens eigentlich die 2009 (?) aufgenommenen Videos mit Weihnachtsliedern, vorgetragen von Q., wortlos unterstützt von L., verlinken, habe sie aber nicht gefunden, stattdessen diese zwei Highlights hier, die noch älter sind (Es gab noch ein Übungsvideo, in dem die "Zweisprachigkeit", in der unsere Kinder hier gross wurden, ganz niedlich rauskommt. Überhaupt: alles sehr niedlich. Und Dax läuft auch durchs Bild. Schnüff.)

Der Hübsche und ich tun uns echt schwer dieses Jahr mit Weihnachtsstimmung, ist halt so. Die Arbeit eskaliert fröhlich, wir haben beide noch ein paar nicht so angenehme Arztthemen vor uns, wir werden keinen Weihnachtsbesuch bekommen, planen also keine grossen Essen für viele, es gibt keine Geburtstagsparty vorab, es gibt keine Weihnachtsessen oder -feiern (nicht mal virtuell, das ist AUCH 2021, nicht dass ich da 2020 drauf Lust gehabt hätte). Ich finde das (also nicht das Ausfallen per se) sehr schade, an sich ist das meine allerliebste Jahreszeit und ich finde es erschreckend, dass ich da NIX spüre.

Da sind dann die Kinder wieder praktisch, die freuen sich nämlich UNGLAUBLICH, es gibt Wichteleien in der Schule, Wünsche, Ideen, Rituale werden eingefordert und das hilft schon ein bisschen. Naja.

Ansonsten bin ich auf der Jadg nach Boosterterminen (eigentlich habe ich für den Hübschen und mich welche im näcshten Impfzentrum, der Hübsche hat einen noch früheren beim Werksarzt vor der Haustür, ich für mich leider nicht, weil die Termine bei uns VOR meinen 6 Monaten sind. Q. könnte Ende Januar geboostert werden, allerdings nur mit BioNTech (lustigerweise sagt man hier eher "Pfizer" dazu), das gibt es mittlerweile an 3 Orten im Kanton: in beiden Kantonsspitalen, in denen wir ja schon waren, UND in einem Shoppingcenter. Ich bin natürlich flexibel, aber rein der Vollständigkeit und Skurrilität halber hoffe ich ja ein bisschen auf das Shoppingcenter. Noch gibt es Termine nur bis Mitte Januar.)

Heute geht ja die erste von 2 oder 3 Designsprint-Wochen los, d.h. ich bin jeden Tag von halb vier bis halb acht voll okkupiert. Dazu kommt die normale Arbeit und ein Teil der des Kollegen mit dem Leiterunfall. Joah. Ich hab so eine Idee, warum keine Weihnachtsstimmung aufkommt :-).

Bloggen werde ich ein bisschen umschieben, ich möchte die Abende nicht noch voller packen als eh schon.

Ausserdem habe ich beschlossen, die Homeoffice-Mittagskantine ein bisschen aufzubohren und da was "richtiges" zu essen zu machen, weil ich ja abends jetzt immer erst nach dem Rest der Familie noch schnell was warm machen / aus dem Kühlschrank holen werde. Gutes Essen ist essentiell für mich :-) und alle um mich, ich werde sonst schnell unausstehlich.

Dementsprechend gibt es heute: Pasta mit Walnusscrunch, Tomaten und Burrata zu Mittag. 

Jetzt habe ich beim Schreiben grad Hunger bekommen :-).

Sonst so:

Die Nachbarn haben heute einen neuen Boiler bekommen. Bei aller Empathie, been there, auch im Winter, ich glaube (und ein böser Teil von mir hofft das auch ein bisschen), der kleine Hund ist vor lauter Gekläffe geplatzt. Er ist ja schon mental und akustisch am Anschlag, wenn wir oder die Nachbarn heimkommen oder sich ein Blatt bewegt oder die Sonne aufgeht oder unter. Aber HANDWERKER IM HAUS ist nochmal eine ganz andere Herausforderung. Für meine Nerven.

Ach ja: ich habe aus der Linkliste gestern übrigens eine Verlinkung gelöscht und die "AGBs" anpassen müssen. Leute, Leute, Leute....

Nun denn, frohen Santichlaus, ich gehe jetzt kochen.