Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Montag, April 05, 2021

050421 #WMDEDGT 04/21 Corona-Edition, die 13.

You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"). Hach, schau an. Wir gehen in das zweite Jahr #WMDEDGT-Corona-Edition. Toll. :-/


Anyway, heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen (d.h wir machen das seit ACHT Jahren?! Ich dachte, es gibt Blogs erst seit 2015 :-)!) in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.
Hier war es ein weiterer versandelter Osterfeiertag. Ich bin damit so semiglücklich, weil einerseits brauchen wir alle die Erholung, wir sind mehr oder weniger auf dem Zahnfleisch gegangen. Andererseits fehlen mir Eindrücke, Erlebnisse, irgendwas! (Jajajaja, ich weiss). Ich überzeuge mich selber, dass wir ja Q.s nahezu vollständig verheilten operierten Zeh nicht gefährden wollen, das Wetter ist so mittel (naja, von wegen, es geht bis mittag, bis es windig wird und noch länger, bis es kühl wird. Morgen soll es den ganzen Tag schütten und vielleicht schneien.).

Naja. Also. Zum Frühstück gibt es die Mini-Ofenpfannkuchen (mit zwei Teenies, zumindest essenstechnisch) brauchen wir die doppelte Menge und naja, natürlich gehen die Dinger nicht freiwillig aus der Muffinform, aber die Form ist ja eh eher rustikal und dann schrubben wir die Muffinformen halt. Wir haben verrührte TK Himbeeren, Mango, Karamellsosse, Ahornsirup, Zimtzucker, Joghurt und Sahne dazu und es ist schon sehr lecker!
Danach: Spaziergang ums Karree und dann aufräumen. Morgen kommt unsere neue Putzhilfe zum ersten Mal und mein Plan ist vor allem, die Vorratskammer, in der auch das Putzzeug steht, so zu sortieren und strukturieren, dass nicht nur der/die, der genau weiss, wo hinlangen, das Putzzeug findet. Es war ein grosser Erfolg, weil erstens ist da jetzt RICHTIG viel Platz, meine Vorräte an leeren Gläsern wurde auf ein vernünftiges Mass reduziert, ich habe noch dunklen Balsamico gefunden und wir brauchen so schnell ganz sicher keinen WC- oder Badreiniger mehr kaufen, da ist ein bisschen arg viel auf Vorrat.
Ausserdem wurde das ganze Haus kritisch beäugt auf "eigentlich freie Flächen", auf denen sich "nur kurz"  Sachen angesammelt hatten und jetzt ist alles sehr ordentlich und bereit, morgen zum Glänzen gebracht zu werden.
Dann haben wir "Death Squared" gespielt, Ostereier gegessen, "Agents of Shield" geschaut, Schulsachen für morgen gepackt respektive für Distanzunterricht parat gemacht, Kuchen gegessen, Sport gemacht (ich weiss nicht genau, wie ich es geschafft habe, aber trotz 4 Tage keine lange Computerarbeitszeit tut mir mein Sehnenscheidenhandgelenk wieder viel mehr weh als auch schon, deshalb habe ich mich aus dem liegestützlastigen "Upper Body Workout" ausgeklinkt und halt gecrosstrainert), gelesen, gebadet, lecker gegessen, Kaffee nachbestellt und, das war eigentlich das Wichtigste und Beste am heutigen Tag: mitgefiebert, wie meine Mutter geimpft wurde. Ich hatte mir vorgenommen, bis eine Stunde nach dem Impftermin nicht nervös zu werden, weil: wer weiss, wie lang sie warten muss, wann wirklich geimpft wird, und dann muss man ja noch warten, bis man wieder gehen darf. Aber: 4 Minuten VOR dem eigentlichen Termin kam schon die Info: "Alles erledigt" (Ich habe so eine Ahnung, von wem ich das habe, dass ich immer und überall zu früh bin!) Ich bin sehr, sehr, sehr froh, dass alles gut ging, dass alle Dokumente und Papiere und ausgefüllten Scheine gepasst haben und das Personal im Impfzentrum auch nach Monaten von Dauerimpfen immer noch geduldig und gut gelaunt ist!

Nun denn, wir sind also bereit für noch eine Woche Schule vor den Frühlingsferien, L. von zu Hause, Q. in der Schule. Ich hoffe, dass die Energie, die wir über die Feiertage getankt haben, dafür reicht, in den Ferien dann ein bisschen was zu unternehmen (zB den Balkon zu bepflanzen oder, sofern hoffentlich endlich die dritte Offerte kommt, mit der Küchensache weiterzumachen).
Ich hoffe, dass die kleine Schwester von L.s bestem Freund morgen aus der Quarantäne freigetestet wird und die beiden sich dann wieder treffen können. 
 In diesem Sinne: gute Nacht! 



JETZT ZUM KLEINGEDRUCKTEN: 
Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen. 

UPDATE: Bitte beim Eintragen beachten: Mr Linky erkennt keine Umlaute (alles mit Pünktchen oder Strichelchen oder Schlängelchen unten oder oben drüber. Ausser ein "i") oder scharfes s oder so, darauf bitte beim Nameneingeben achten, sonst zeigt es ein leeres Feld an.