Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Samstag, September 05, 2020

#WMDEDGT 09/2020 Corona-Edition, die sechste

 You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?").


Das heisst, heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen (d.h wir machen das seit über sieben Jahren?! Ich dachte, es gibt Blogs erst seit 2015 :-)!) in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.
Corona-Edition, die sechste?! Mir kommt es schon viel länger vor, aber ja, beruflich hat mich Corona ungefähr seit Dezember beschäftigt, im Privatleben tatsächlich erst seit März. Hm


Der Tag begann früh oder spät, wie man möchte. 
Der Hübsche und ich haben bis halb eins oder so die Reste der rauschenden Party aufgeräumt. So ungefähr hat es sich angefühlt, ein befreundetes Ehepaar mit Kindern, die die Freunde unserer Kinder sind, zum Pizzaessen und Weintrinken und Reden im Garten zu Besuch zu haben. Ich bin anscheinend richtig ausgehungert nach Sozialkontakten und Reden und Lachen und Zuhören und Austausch, vielleicht sind wir das alle, es hat nämlich keiner den Absprung gefunden.
Heute morgen um fünf habe ich kurz die Katzen vor dem Rausgehen noch gefüttert, dann selig weitergeschlafen bis halb neun.
Das restliche Aufräumen war dank Vorarbeit (ich feiere mich noch sehr für das Starten des Staubsaugerroboters, es war echt bis auf die letzten Teller und Gläser im Spülbecken, die nicht mehr in die Maschine gepasst hatten, perfekt alles parat.
Wir haben uns drauf geeinigt, dass wir gern alle vor der Pfadiübung der Kinder noch alle gemeinsam eine Folge "Away" auf Netflix sehen wollen, deshalb gab es zügig Semmelfrühstück draussen auf der Terrasse, die Kinder packten ihre Pfadirucksäcke, L. musste noch einiges an HAusaufgaben machen (er hatte gestern nicht soooo viel Lust und muss sich Englisch halt nun übers Wochenende verteilen. Passt aber, nächste Woche ist schon wieder ein Check, ich habe den Überblick verloren, wieviele noch kommen), wir grossen haben uns währenddessen um die Wäsche gekümmert.
Dann: Vormittags-Sofazeit. Das ist mal wieder eine Serie (seit gestern auf Netflix), die uns allen gefällt!
Meine Häkeldecke wächst übrigens! (habe ich meine Häkeldecke mal erwähnt? Ich würde sie nicht Coronaprojekt nennen, ich habe ja erst vor ein, zwei Monaten damit angefangen und vorher zB die Babydecke für den Babyneffen gestrickt und auch davor immer irgendwas, aber sie ist auf jeden Fall ein Langzeitprojekt. Ich habe das letzte Mal in der 5. Klasse gehäkelt, die Passe eines Nachthemds, für die wir selber das Muster entwerfen sollten. Meine Handarbeitslehrerin, -- ich glaube, ich habe das schon 100000x erzählt---, hat danach gesagt: "Wenn Euch das obenrum passt, dann seit ihr erwachsen." Dementsprechend bin ich immer noch ein Kind, ich bezweifle, dass ich dieses Nachthemd mit UNMENGEN an Stoff (weiss mit blau-rosa-Streublümchen) je getragen habe. Naja, anyway, Häkeln war nie so meins, Stricken schon, aber ich finde diese gestreiften Zickzackhäkeldecken schon sehr schön. Und mal ehrlich: wie schwer kann das sein, wenn man Lace-Stricken kann? Stellt sich heraus: nicht so, das schwierigste war tatsächlich der Start, nämlich eine lange Luftmaschenkette zu häkeln UND die Maschen zu zählen und dann ordentlich in jede mit beiden Fäden reinzuhakeln. Ab dann: easy peasy und es sieht nicht mehr aus wie eine Schnur, nicht mehr wie ein Streifen, nicht mal mehr wie ein Schal. Ich brauche aber noch viel mehr Wolle :-))
Danach düsten die Kinder mit den Rädern zu den Pfadis ab, der Hübsche und ich machten einen von mehreren Katzenspaziergängen (die Katzen geniessen das Spätsommerwetter sehr, wir auch!), dann gabs ein Nachmittagspäuschen, Kaffee, Sporteinheit (der Hübsche draussen, ich drinnen ein Stündchen auf dem Crosstrainer), Balkonsitzen mit Buch und Campari Orange, Grillanheizen, Katzenspaziergang.
Die Kinder kommen wie immer glücklich, müde und dreckig heim, nach dem Duschen wird draussen gegrillt, vermutlich zum letzten Mal
Tagesabschluss: Häkeldecke und "Away". Im Ofen backt der Hefezopf fürs Frühstück morgen.
Ein guter Tag. Sehr.


JETZT ZUM KLEINGEDRUCKTEN: 
Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen. 

UPDATE: Bitte beim Eintragen beachten: Mr Linky erkennt keine Umlaute (alles mit Pünktchen oder Strichelchen oder Schlängelchen unten oder oben drüber. Ausser ein "i") oder scharfes s oder so, darauf bitte beim Nameneingeben achten, sonst zeigt es ein leeres Feld an.