Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Dienstag, Juli 05, 2016

04.07. Independence Day in Las Vegas

Nicht vergessen, bloss weil ich nicht da bin, heisst das nicht, morgen wird geschludert! Es ist natürlich wie immer Wmdedgt?!

ansonsten haben wir dem jetlag durch einfach durchmachen ein schnippchen geschlagen. der flug an sich war problemlos, bisschen ätzend war vorher noch meine secondary safety dingens, die ich angeblich deshalb gewonnen habe, weil die reisebürofrau meinen dr-titel als teil des namens vermerkt hat und er aber nicht im pass steht. das ist natürlich erstens nicht wahr, zweitens wäre es beim hübschen genauso und die jungs heissen auch nicht namechld, wie es die reisefru angegeben hat, aber eben: nicht mal ich diskutiere mit strengen security- leuten, wenn hinter mir alle schon in den flieger steigen und ich noch in strumpfsocken mit einem in alle einzelteile zerlegten handgepäcksrucksack hinter einem schwarzen vorhang stehe. also habe ich brav "aha, mhm" gesagt und bin in den flieger gesaust.

sonst: las vegas ist .... unglaublich laut, unglaublich voll, grell, protzig und alles sieht viel näher aus als es ist. das hat dazu geführt, dass wir trotz genutzem deuce-tagespass 26000 schritte (bei 40grad) gelwufen snd. dafür, dass we den 4. juli gar nicht aktiv eingplant haben hat dann alles doch so gut geklappt, dass we sogar von unserem zimmer einen perfekten blick auf das schon am 3. juli abgefeuerte feuerwerk hatten.
so. jetzt mal sehen, ob wir nach kinder ins bett gleich noch unglaublich reich beim blackjack werden. bilder: schauen sie mal bei instagram