Dienstag, Mai 06, 2008

Immer so eine Sache

mit dem Wegfahren. Währenddessen denke ich mir immer:"Auja, das musst du bloggen" und daheim wartet dann die Wäsche, die Wollmäuse, die Planung des nächsten Wegfahrens (schlimm im Moment, nächste Woche geht es beruflich noch einmal nach Bergamo, dann am WE drauf zu Frau..äh.. Mutti und dann ist bis Elba erst mal Ruhe), 4329 zu lesende fremde Blogeinträge, 3998 zu bloggende Bilder.... und das Mitteilungsbedürfnis wird immer geringer.
Und da das Wetter so traumhaft ist, habe ich spontan beschlossen, weder zu homeofficen (bis August muss ich zusätzlich zum Urlaub aus dem vorletzten Jahr noch 40 Überstunden abbauen, sonst gehen die verloren), noch pflichtbewusst auf dem warmen Speicher die Bilder zu bloggen, nein, ich habe den Sonnenschirm aufgespannt, das Traummaschinerl auf Iced-Latte-Fähigkeiten getestet (excellent: Ein Glas voller Eiswürfel, einen milden "Cosi" (weil kalt eh immer bitterer schmeckt) direkt als Espresso drauflaufen lassen, mit Milch auffüllen: fertig. Und die Crema ist so toll, dass sogar auf der ungeschäumten Milch ein Schaumhäubchen bleibt), bin im Mittagsschlafkampf hart geblieben und blogge so bilderlos vor mich hin. Den Feedreader arbeite ich heute abend ab (also, ihr da draussen, Sendepause bis dahin!), parallel zum Bilderhochladen.
Heute vormittag haben wir immerhin schon

  • eine Stunde Bodytoning für die Mutter,
  • den Kauf eines Planschbeckens für Little Q. (Der Bollo wäre seelig, es gab nur Clownsfisch-Becken) incl Befüllung und vollbekleidetem Probetauchgang,
  • eine Reise ins nächste deutsche Städtchen zum Kauf von Cremenachschub für die Mutter (immer noch zu faul für einen detaillierten Bericht: deswegen hier in Kürze: Clinique rockt. Oder ich bin endlich fertig mit Pubertät) und von Sonnenhutnachschub (alle in Grösse 116/122= 6-8 Jahre, was haben Schwedenkinder für winzige Köpfe?) und Sonnencremenachschub für Little Q.. In Sachen Kopfbedeckung ist er diesen Sommer übrigens extrem einsichtig: "gegen heisse Haare und heissen Nacken" tut er alles.

hinter uns gebracht.

Am Nachmittag stehen die Vertragsunterzeichnung in der Dorfkrippe, der Gang zur Post (eine Hotline ist halt doch eine Hotline und deswegen kam unsere Kaffeebestellung erst heute) und ein Playdate mit den Nachbarn an (ommmmmmm).... und vielleicht gibt es heute abend dann Fotos

1 Kommentar:

Ute hat gesagt…

Hier bleibt in letzter Zeit auch so vieles ungebloggt, von dem ich vorher erst dachte, das gehöre unbedingt aufgeschrieben. Kann ich also gut nachvollziehen.

Aber vermutlich ist das auch gut und gesund so.

PS: Nettes Captcha - "wodwrchk". So ungefähr muß es wohl klingen, wenn ein Schweizer "Woodwork" sagt. *g*