Donnerstag, Juli 06, 2017

Ich Fuchs #noerdstrom

Ich habe mich ja erst ein bisschen geärgert, dass uns das Reisebüro auf den Unterlagen zwischendurch die falsche Abfahrtszeit für die Fähre angegeben hatte, nämlich 10 statt 14 Uhr und ich dementsprechend ja ein Zimmer in Kiel im Nachtclub direkt am Hafen reserviert habe, anstatt in Hamburg, obwohl uns die Zeit am Abfahrtstag ja dann doch noch reichen würde, um von Hamburg nach Kiel zu kommen.
Tja. Und trotz umfassender Berichterstattung rund um den G20-Gipfel und Auswirkungen bis hier runter in den Süden (der Zutritt zu den Gleisen, wo die ICEs Richtung Norden fahren, ist nur mit Ausweiskontrolle und ausführlicher Befragung durch bis an die Zähne bewaffneten Polizisten möglich) ging es bis heute nachmittag, dass mir aufging, dass es vermulich ein unfreiwillig geschickter move war, eben NICHT in Hamburg zu übernachten. Wir planen jetzt, mit unserem amerikanischen Kapitalistenschlitten weiträumig sowohl Stau, Strassensperren als auch alle beknackten Steine- und Molotow-Schmeisser zu umfahren und halt ein bisschen ausserhalb übers platte Land zu fahren.

Kommentare:

DS hat gesagt…

Glück gehabt! Wobei ich glaube dass es wahrscheinlich auch keine Zimmer gegeben hätte ;-) Ich wünsche jedenfalls gute Fahrt und einen schönen Urlaub. Und mir bitte die Daumen drücken dass ich morgen Mittag gut nach Hause (Hamburg) komme.

Unknown hat gesagt…

Als Hamburgerin sage ich nur: Daumen hoch!

Slo hat gesagt…

Glück muss man haben :-)
Schönen Urlaub (ich liebe den Norden), Slo

graugruengelb hat gesagt…

Ihr seid bei uns vorbei gefahren. ;-)
Viele Grüße aus dem platten Land.