Samstag, März 11, 2017

Seltenheit

Heute war ich seit ungefähr 1000 Jahren mal wieder GANZ ALLEIN daheim, weil die Kinder bei den Pfadfindern waren (hach, Frühling. Nach langer Zeit weder Regen noch Schnee bei der Übung und so warm, dass sogar das langarmige Uniformhemd zu heiss war) und der Hübsche und das Auto sich auf den Weg nach Zürich zum Early-Entry-VIP-Tralalala-Korn-Konzert machten.
Es war fast ein bisschen enttäuschend, weil der früher* so krasse Unterschied zwischen "Alle da" und "Himmlische Ruhe" fast gar nicht mehr spürbar war. Andererseits ist es halt auch sonst einfach nicht mehr stressing, deswegen: alles schick! Ich habe dann statt den Garten frühlingsfein zu machen (die anderen sollen ja auch in den Genuss der Tätigkeit an der frischen Luft kommen) meinem seit einer Woche unglaublich hartnäckigen Husten** Tribut gezollt und ein mini-Baby-Willkommensset genäht und dann in der Badewanne den zweiten Band der Elena-Ferrante-Trilogie (Affiliate-Link) gelesen.
Als ich dann Mac'n'Cheese in den Ofen geschoben hatte, kam schon das Wöfli total begeistert nach Hause, kurz danach der Pfadi und zack, fertig mit Alleinsein.


Der Hübsche und das Auto warden allerdings noch ein biiiiiiisschen länger brauchen, was aber insofern super ist, dass ich mich ja praktisch auf der Zielgeraden mit dem Re-Watch der "Gilmore Girls" befinde (also: 2. Folge der 7. Staffel) und dementsprechend noch ein gutes Stück näher an die neuen Folgen, die Sie ja alle schon längstens gesehen und nur so mittel gefunden haben :-).
Ausserdem stricke ich ja praktisch mit der Natur um die Wette, der Termin für den Babyneffen ist nämlich Montag oder so und es fehlen noch ca. 15cm an dern Babydecke (und färben muss ich sie auch noch, weil ein ganz grosser Profi immer nur abends bei schummrigen Kunstlicht strickt und erst nach ca 70cm mal bei Tageslicht gemerkt hat, dass er, also ich, zwei marginal, aber bei echtem Licht doch deutlich zu sehen, unterschiedliche Weisstöne verstrickt hat. Immerhin ist es dieselbe flauschigweiche Baumwolle-Merino-Qualität, so dass eine Färbung in Blaugrau hoffentlich ein einheitliches Bild generiert (falls nicht, habe ich noch "dark navy" zum nochmal Drüberfärben :-))




*Damals, als 4h Kinderschlaf am Stück als Durchschlafen gefeiert wurden, als Wochenenden und jeder Tag sonst um halb sechs spätestens begannen, wo man mühsam erklären musste, warum man nicht morgens um halb sieben die Nachbarskinder rausläuten kann, auch wenn man selber schon seit Stunden wach ist.


** es ist so mühsam. Ich will endlich wieder sporteln, aber solange ich beim normalen Atmen in Hustenanfälle ausbreche, macht das wohl keinen Sinn. Immerhin sind dadurch meine Bauchmuskeln in Topform. Montag also Werksarzt, wenn das Atmen schmerzt, gehört das wohl nicht so.

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

Bei hartnäckigem Husten, der sich jeder Behandlung widersetzt, lasse ich mir irgendwann Codeintropfen verschreiben und bin dann immer mindestens eine Woche völlig euphorisch, dass ich in dieser geilen Zeit mit so coolen Medikamenten lebe, die z. B. Husten anhalten können. Aber wem sag ich's 😬🤗

Sunni Schmidt hat gesagt…

Ganz hartnäckig, der Husten und andere grippale Symptome. Schon über 3 Wochen hier. Richtig widerlich, aber oft hilfreich:Rettich oder Zwiebel mit Zucker (hahaha, ja, genau...:-) und ist völlig egal, welchen man nimmt!!) ansetzen und den Saft trinken, also in kleinen Portionen. Gute Besserung! Sunni

Luluxand hat gesagt…

Ich hab' im Codeinrausch meinen Rechner neu partitioniert und vorher leider nicht kontrolliert, ob die Sicherung geklappt hat. Hat sie nicht. Viele schöne Fotos aus Australien weg...

Nie wieder Codein.