Freitag, Januar 27, 2017

Fluchwörter

Dass ihre Kinder "Fluchwörter" (diesen Ausdruck habe ich erst in der Schweiz kennengelernt, ich kannte nur "Schimpfwörter" oder "Kraftausdrücke") ist auf jeden Fall hier in der Gegend eine grosse Angst unter den Eltern, deren Kinder neu in den Kindergarten kommen. Meine Mutter hatte diese Angst übrigens auch und hat die anderen Kinder im Kindergarten und deren Eltern gerne für alle meine verbalen Entgleisungen verantwortlich gemacht (und mir hält sie heute noch vor, dass ich sie mit 4 mal auf offener Strasse "Du Sau" genannt habe, weil ich nicht in den blöden Schwimmkurs gehen wollte).
Diese Sichtweise finde ich etwas skurril, ich erinnere mich nämlich an zwei Dinge aus dem Kindergarten:
Little Q. hatte ja eine sehr ausgeprägte (alle seine Interessensphasen waren und sind sehr ausgeprägt) Piratenphase und kein Piratenbuch kommt ohne phantasievolle Schimpfwörter aus. Ich musste einige Müttern erklären, wieso mein Kind ihres "Du schleimiger Spinnenfurz, beim Klabautermann" genannt hat (und ich das nicht mal schlimm finde, und Little Q. hat den Nachsatz "Schau nicht so geschockt, das ist ein Zitat aus xy" gelernt.
Zum anderen wurde Little Q., als er mal mit bemalten Zehennägeln in den Kindergarten ging, von anderen Kindern "Du schwule Sau" genannt. Als die Kindergartenlehrperson das Kind fragte, wie es denn auf solche Ausdrücke käme und ob es überhaupt wüsste, was das bedeutet, sagte es: "Mein Papa sagt das immer, wenn Männer Sachen machen, die sonst eher Frauen machen."
Soviel zum Thema, dass der Kindergarten die Kinder versaut.

In der Zwischenzeit haben wir festgestellt, dass die Default-Einstellung von Google Translate mit einer Kindersicherung versehen ist, als wir nämlich mal die italienischen, albanischen und türkischen Schimpfwörter, Fluchwörter, die auf dem Schulhof kursieren, mittels Spracheingabe übersetzen lassen wollten, antwortete "Ok Google" mit "Sternchensternchensternchen deine Mutter, du Sternchensternchensternchen" (Das ist mittlerweile ein geflügeltes Wort in unserer Famile, genau wie die Übersetzung "Waffen Kolo Kolo", als Google uns vor lauter Lachen nicht verstanden hatte.)

Ansonsten durfte ich schon mal bei einer Mutter antraben, weil Q. ihre Tochter nachhaltig schockiert hätte. Tatsächlich hatte das Töchterchen zu Little Q. "Fick dich doch." gesagt und Q. darauf hin gemeint: "Das ist technisch sehr schwierig, weil, weisst Du, das bedeutet nämlich eigentlich ....." und kurz mal einen Aufklärungsvortrag gehalten.

Mit "Weisst Du eigentlich, was das bedeutet?" sind wir übrigens bei all den blumigen und obszön elaborierten Schimpfworten, die unsere Kinder aus Kindergarten und Schule (natürlich. Nur von dort. Bei uns daheim ist man immer höflich und achtsam und weiss, dass auch Worte verletzen können. Ähem.) angeschleppt haben, immer gut gefahren.

Am Donnerstag hat er das aber auf einen neuen Level gehoben. Er hat aus Gründen von irgendeinem Pausenhofstreit erzählt und meinte dann "Und dann sagt der E. auf einmal "Du Hurenson" zu meinem Kollegen, und da habe ich ihn dann erstmal belehrt, dass es wenn schon, dann "Du Hurensohn", mit langem ooooo heisst, weil "Hurenson" wäre ja ein isländischer Nachname und würde bedeuten, dass der Vater von meinem Kollegen "Huren" mit Vornamen heissen würde und was soll das denn für ein Name sein?"

Ich finde es so schade, dass es hier keine Debattierclubs an den Schulen gibt :-)

Kommentare:

Luluxand hat gesagt…

*kicher*

Be Ju hat gesagt…

Wundervoll! Hurenson = isländischer Nachname fiel mir ja auch ein. Aber die Schlussfolgerung ist Spitze.
Ich glaube, ich bin bald Fan von Little Q.

Uta hat gesagt…

Tränen gelacht. Für gnadenlose Aufklärung sind wir hier auch. Ich persönlich bin etwas empfindlich, was Schimpfwörter angeht, weil ich mir alles immer sehr bildhaft (und riechend...) vorstelle. Ich finde ja schon "Du bist blöd!" nicht in Ordnung, weil: entweder stimmt's nicht und ist gelogen, oder es stimmt, und dann wäre es doch sehr unsensibel, so direkt darauf hinzuweisen?! In Schimpfwörterwettbewerben sind meine Kinder folglich echt unterlegen. Glaube ich ;-) .

Fledermama hat gesagt…

Omg, ich liege gerade vor unterdrücktem Kichern (laut lachen wäre noch seltsamer) halb unterm Schreibtisch. Ich mag an diesem Post einfach alles!

Frau H. hat gesagt…

Als mit meine pubertierende richtet mal "f**k dich" zurief, habe ich " Jetzt? Eigentlich habe ich gerade keine Lust, aber wenn du das verlangst..." Gesagt. Danach war Ruhe.....