Mittwoch, Dezember 28, 2016

2016

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
10. Auf einer persönlichen Ebene. Da sind jetzt weltpolitische Dramen natürlich ausgeblendet, aber für uns als Kernfamilie war 2016 einfach perfekt.

Zugenommen oder abgenommen?
Seit Anfang 2016 2kg abgeknommen.

Haare länger oder kürzer?
Noch kürzer. Ich bin aber jetzt bei einem Status, wo ich alle sechs Wochen beim Friseur nur noch sagen muss: "Einfach das Nachgewachsene ab".

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Rein medizinisch: Die Brille brauche ich immer noch, ich habe manchmal den Eindruck, dass sie noch ein wenig stärker sein könnte. (ich bin auf einem Auge sehr kurzsichtig, auf dem anderen leicht weitsichtig und auf beiden habe ich eine sehr grosse Hornhautverkrümmung, die dafür sorgt, dass Kontaktlinsen je nach Marke noch mal eine ganz andere Stärke haben müssen, weil sie sich auf meinem hubbeligen Auge nicht so ausrichten, wie man das meint. Wäre das auch mal erzählt).

Mehr Geld oder weniger?
Mehr. Jährliche Gehaltserhöhung rocks :-). Und natürlich das gefundene Sparbuch!

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. (3 Wochen USA zu viert, mehrere Städtetrips, Solaranlage, und Tesla-Anzahlung :-))

Der hirnrissigste Plan?
Ich weiss nicht, war es "Las Vegas mit Kindern und ach, Hitze mag ich eigentlich gar nicht" oder "Ich fliege mit den Kindern allein nach Wien und möchte mich dabei auch noch entspannen" oder "Wir reden jetzt nicht mehr nur drüber, sondern machen Ernst in Sachen erneuerbare Energie". Lief aber soweit alles easypeasy.

Die gefährlichste Unternehmung?
So richtig gefährlich war nix. Is tja dann doch keiner vom Stratosphere-Tower runtergebungeet.
Mulmig wurde mir, als wir mit dem Mietauto ohne Handyempfang im Nationalpark auf der Suche nach dem Buckrock Lookout mehrfach aufgesetzt sind...

Die teuerste Anschaffung?
Dieses Jahr viel schöner als letztes Jahr: die Solaranlage auf dem Dach. (Ich weiss schon, was da nächstes Jahr stehen wird :-))


Das leckerste Essen?
Vielleicht nicht allein kulinarisch, aber im Gesamtpaket waren das entweder der Sequoia-Burger im gleichnamigen Nationalpark oder aber die Huevos Rancheros im Pacifica Cafe in Del Mar.

Das beeindruckenste Buch?
Ganz klar "Unterleuten". Ich habe es am Strand in Del Mar verschlungen und, ach, lesen Sie es einfach, wenn Sie es nicht schon längstens haben.

Der ergreifendste Film?
Wir schauen ja fast keine Filme mehr, nicht nur wegen kaum noch Kino, sondern auch weil wir fast nur noch Serien schauen. Aber ja, ich mag unser Advents-Ritual Familienkino und ja, ich habe bei "Rogue One" geweint. Kurz. Heimlich.

Die beste Serie?
"Black Mirror"

Die beste CD?
Coldplay "A Head Full Of Dreams"

Das schönste Konzert?
Wir waren sogar auf zwei Konzerten dieses Jahr und Coldplay war einfach unbeschreiblich!

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Gedanken machen, arbeiten, denken "Krass, dass das alles läuft und so gut funktioniert."

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Meinen drei Jungs. Immer wieder und hoffentlich für immer.

Vorherrschendes Gefühl 2016?
Geht doch!

2016 zum ersten Mal getan?
Viel Geld ins Haus investiert.
Ein Luxusauto bestellt.
Über den Strip in Las Vegas gelaufen (ja, ich weiss jetzt auch, dass das keine Fussgängerzone ist)
Durch die Wüste gefahren.
In einem Iglu geschlafen.
In Rom gewesen (nur am Flughafen, aber immerhin).

2016 nach langer Zeit wieder getan?
Erfahren, dass ich Tante werde.
Nach Wien gereist.
Meinen runden Geburtstag gefeiert

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
es passt zur Grundstimmung 2016, dass ich mir anders als in den Vorjahren schwer tue, im persönlichen Umfeld 3 Dinge zu finden.
Also:
Dass Personen, die mir sehr wichtig sind, dieses Jahr beziehungstechnisch echt Pech hatten.
Berufliche Unsicherheiten im weiteren Umfeld.
Den Ärger mit der Putzfrauenagentur.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Ich sags mal andersrum: ich liess mich dieses Jahr davon überzeugen, dass man trotz eines astein funktionierenden Autos ein Vermögen für ein neues ausgeben kann, weil man es kann. Und will. :-)

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das kommt drauf an, wen man fragt :-). Ich fand die Coldplay-Karten für den Hübschen ziemlich toll. Vor allem, weil ich mitgegangen bin :-).

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Materiell: ich bin stolze Besitzerin einer Chloe-Tasche seit meinem Geburtstag.
Überhaupt: dass der Hübsche so ist, wie er ist.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Vielleicht lässte mich in der Garage einparken". (SCHERZ!)

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
"Los, drück "Order now""

Besseren Job oder schlechteren?
Immer noch den gleichen. Ich finde ihn aber noch superer als letztes Jahr, weil ich ihn besser kann und noch mehr Produkte und ein grosses Zusatzprojekt bekommen habe.

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ich habe Morcheeba-Tickets für vor unserer Haustür gewonnen!

Mehr bewegt oder weniger?
Wegen immer noch beibehaltener Neujahrsvorsätze von vor Jahren eh immer noch mehr oder weniger gleich viel Sport aka jeden Tag Bauchmuskeltraining und dreimal die Woche Crosstrainer. Dann wegen "dieses Jahr nicht gegen einen Laternenpfahl geradelt" im Sommer noch mehr. Und wegen "Ich muss immer zwischen zwei Standorten pendeln und wegen PokemonGo und Fitness-Level-Competition mache ich das zu Fuss" nochmal mehr. Fragt sich irgendjemand, wo die zwei Kilo aus der ersten Frage abgeblieben sind?

Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
unterer einstelliger Bereich für die gesamte Familie.

Davon war für Dich die Schlimmste?
Ich hatte dieses Jahr nix Schlimmes. Am unangenehmsten waren die zwei Male Noro-Virus, aber im Vergleich zu früher war das auch undramatisch.

Dein Wort des Jahres?
Tesla

Dein Unwort des Jahres?
"Asset transformation" (aus Gründen.)

Dein Lieblingsblog des Jahres?
(Nicht nur) Dieses Jahr habe ich unter anderem besonders gerne bei Christian Fischer, Wortschnittchen und Kittykoma gelesen. An den dreien schätze ich besonders ihre Klugheit, ihre Wärme und dass sie mich zum Nach- und Umdenken bewegen.

Dein grösster Wunsch fürs kommende Jahr?
Es wäre toll, wenn es so bliebe.

2016 war mit 1 Wort…?
Schön.


2015

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Boah, die Handtasche von Chloé würd' ich schon mal gerne sehen, herzlichen Glückwunsch dazu!
Heidi

Anonym hat gesagt…

Ich bin ja sehr dankbar für die Lieblingsblog-Kategorie in diesem Fragebogen. Letztes Jahr habe ich Frau Rabensalat dadurch für mich entdeckt und auch dieses Jahr werden wohl ein-zwei Ihrer Lieblinge auf meiner Leseliste landen. Vorsatz für 2017: nur noch Qualitätsblogs lesen! ;-)
Kommen Sie gut ins neue Jahr!!
Sarah

Anonym hat gesagt…

Auch wenn da viele schöne Sachen dabei sind, wenn ich wählen dürfte würde ich mich für den Sequoia-Burger entscheiden.
Jammi.....das Restaurantbsueht einfach fantastisch aus.