Sonntag, September 25, 2016

Zisch!

Wie gestern erwähnt, haben wir heute den 20. Geburtstag des Tinguely-Museums mitgefeiert.
Die Kinder kennen das Museum, seit sie laufen können, evtl. sogar schon noch länger. Zuerst waren sie mit der Kinderkrippe dort, dann sind wir auch öfter hin und seitdem ich nebendran arbeite und Mitarbeiterrabatt bekomme, tja. Es ist sozusagen die künstlerische Variante des Deutschen Museums: man kann Knöpfe drücken und dann passiert was. Das war heute sehr interessant zu sehen: die Tinguely-Stammgäste (aka unsere Kinder) steuerten zielstrebig auf die grossen Knöpfe zu oder (mein Favorit) steuerten an den leise wispernden Kunstkennern vorbei, die noch beratschlagten, ob der alte Kühlschrank jetzt Kunst oder Schrott wäre,  auf ebenden zu, öffneten routiniert die Tür und genossen den Anblick der vom Sirenengeheul aufgeschreckten Herrschaften.

Die Sonderausstellung "Out of order" fand ich persönlich so gruslig, dass ich lieber wieder raus in die Sonne wollte. Im Park hätte man, wenn man viel früher dran gewesen wäre, seinen eigenen Malroboter bauen können, es gab Gesellschaftsspiele, Essen, Trinken und natürlich als krönenden Abschluss die Mentos-Coke-Show.

Nachdem wir bei dem traumhaften Wetter und wegen, Sie ahnen es, PokemonGo unglaublich viel zu Fuss gelaufen waren, gönnten wir uns noch ein schnelles, leckeres Essen beim Vapiano auf dem Weg zu Bahnhof, bevor uns morgen der Alltag wieder hat.



Wir haben uns Buttons gemalt.

Little Q. hat HarryPotter-Fieber.





Token für eine Malmaschine
video



"Die 5 Witwen". Wir sind alle so erschrocken!


Glücksrad für zu Hause in Wohnzimmer. Kracher auf jeder Party




121 Flaschen Coke Zero und je 5 Mentos aufgeschnallt.



  video









 



Keine Kommentare: