Montag, September 12, 2016

Räumkommando

Zugegeben, es war ein ambitioniertes bis beklopptes Vorhaben, das Kinderzimmer (und, weil wir grad dabei waren, auch die Garderobe) an genau dem Sonntag, an dem alle noch wegen Konzert am Abend vorher total übermüdet waren, durchzuziehen. Umso stolzer bin ich, dass es zwar genauso viel Arbeit war wie befürchtet, aber ohne grosses Drama und Streit funktioniert hat.
Ich hatte bei einer meiner letzten Limango-Bestellungen ein paar Star-Wars-Poster und Drucke jenseits von cheesy Airbrush-Kunst und Filmfotos entdeckt und bestellt. Ausserdem gab es wieder einmal eine Store-It-Aktion, bei der ich für die Garderobe einen weiteren der erprobten und für gut befundenen Aufbewahrungshocker bestellte (für Fahrradhelme, Sonnenhüte, Handschuhe, sowas) und ausserdem eine Reihe an Aufbewahrungsboxen, die gemäss Nachmessung in unsere grossen Expedit-Regale im Kinderzimmerpassen sollten.
In diesem Regal werden in insgesamt 15 Regalfächern Kinderkleider, Kinderbettwäsche, Schwimmsachen und Verkleidungszeug aufbewahrt, der Rest ist für Spielzeug (ca 80% Lego).
Bisher hatten wir die Kleider in den Ikea-Lekman-Boxen, die zumindest in unserem Haushalt dafür aus mehreren Gründen nicht perfekt sind:
  • Die Filzgleiter gehen mit der Zeit ab.
  • Wenn sie mal ab sind, gibt es hässliche Klebespuren auf dem Regalboden.
  • Diese Klebespuren kleben, d.h. da gleitet nix mehr, sondern die Kiste muss mit Gewalt rein und rausgeschoben werden.
  • Wenn man mit Gewalt an dem Plastik rumrupft, splittert das ganz hässlich.
  • Gesplittert oder ungesplittert: ich habe mir schon ungezählte Male hässliche und schmerzhafte blutige Schürfungen an den Fingern geholt, die echt nur langsam heilen.
  • Durch die halbdurchsichtigen Boxen wirkt nicht perfekt superakkurat zusammengelegte Wäsche schnell unordentlich.

Deswegen habe ich bei der Store-it-Aktion zugeschlagen und kurz entschlossen für die Kisten für Textilaufbewahrung blickdichte Aufbewahrungskisten in fröhlichem Grau und türkis bestellt, mit Motiven, die man auch als cooler Teenie und Pre-Teen noch eine Zeitlang anschauen kann.

Diese Bestellung kam also letzten Freitag und die Kinder waren ganz aus dem Häuschen, als sie die neuen Poster entdeckten. Aber ich bin ja kein Anfänger und gab die Parole aus: "Die Poster werden erst aufgehängt, wenn auch der Rest vom Zimmer umsortiert wird". Erstaunlicherweise reichte das als in Aussicht gestellter Incentive und so räumte ich die Kleiderkisten um und ein, die noch zu verwendenden Lekman-Boxen wurden für die Spielzeugregalfächer zur Verfügung gestellt, damit die zum Teil abenteuerlich hoch gestapelten Konstrukte aus Lichtschwertern, Legobauten, Ersatzteilen etc. nicht mehr nur durch "vergessene" Knete vor dem Absturz bewahrt werden, sondern nach vernünftigen Gesichtspunkten sortiert und verräumt werden konnten. Die zum Spielen gedachten Freiflächen konnten von Sedimentschichten aus Lego-Krusch, Medaillen, Bügelperlkunstwerken und Überraschungsei-Figuren befreit werden.

Weil ich so begierig war, loszulegen, gibt es kein Vorher-Bild, aber ich finde, das Nachher sieht trotzdem gut aus:

Der Druck ist riesig. Hätten Sie gewusst, dass der Milleniumfalke eine Dusche hat?



Diese drei Drucke haben wir schon länger und ich finde sie immer noch wunderschön (und cool :-))

Ich erwähnte das mit dem Lego?

Einer der neuen Drucke.

Noch einer. Sie sind grösser als erwartet und deshalb hatten wir nur ander Tür Platz für sie (Legoregale, you know?)

Die Kommode ist voll mit Lego, die Kisten oben drauf sind leer und werden (hoffentlich) für Zwischensortiererei genutzt.

Little L. (fake-schlafend auf dem Bild) war so im Aufräumen drin, dass er seine Kuscheltierarmee auch aufräumte.

Ich finde den Ausblick beim Schlafen etwas creepy, aber er ist überzeugt, dass das den Tieren so sehr gut gefällt. Und er kann im Liegen auswählen, welches er gerne hätte.






PS: Für keine der Produktnennungen wurde ich bezahlt, ich habe sie alle ganz regulär gekauft :-).

Kommentare:

Katharina (Mama hat jetzt keine Zeit) hat gesagt…

Könntest Du die Plüschtier-Lösung für eine blonde Bernerin nochmal ganz langsam buchstabieren? Das sieht aus wie ganz genau das, was wir für das 4-qm-Zimmer unseres Kurzen benötigen!

Frau Brüllen hat gesagt…

@Katharina: er hat sie von unten in den Lattenrost vom oberen Stockbett gestopft, so dass sie da nach unten baumeln.

Anonym hat gesagt…

Und eine Küche im Falken!!! Hans Hochzeitsgeschenk an Leia...

Mareike hat gesagt…

Hahaaa das mit den Kuscheltieren hätte ich früher auch so machen sollen, dann hätte ich vieleicht auch noch Platz für mich im Bett gehabt. ;-)