Samstag, August 27, 2016

Serialization

Während das Internet ja aktuell vor lauter Nachhaltigkeit! Minimalisierung! Jute statt Plastik! mal wieder kurz vor dem Implodieren steht, tue ich mal wieder was für mein Image als Kommerzjüngerin und Umweltsünderin.

Sie kennen das alle, oder? Es hat draussen 39 Grad, die Kinder wollen Wasserschlacht machen und wenn Sie nicht vorher eine Bastelstunde eingelegt haben und selber wiederverwendbare Wasserbomben gebastelt haben, dann sind Sie die nächsten Stunden damit beschäftigt, mit immer klammeren Fingern winzige Ballone über Wasserhähne zu zuppeln und sich beim Zuknoten im Akkord blutige Blasen an den Fingern zu holen, während die Kinderbande "Schneller, mehr, Mami, das muss schneller gehen!!!!" gröhlt.
Ich schleiche ehrlich gesagt schon den ganzen Sommer um die diversen "Drölfzigtausend Wasserballons mit einem Dreh am Wasserhahn auffüllen"-Befüllhilfen (Affiliatelink) herum. Was mich aber bisher abgehalten hat, war die Vorstellung, nach Benutzung dieser Strohhalmspinne eben drölfzigtausend Miniballons mit Gummiring da wieder draufzufummeln.

Nun denn, letztens gab es dann bei Daydeal.ch, eine Schnäppchenseite, die meine Kollegen akribisch verfolgen, ein Angebot für diese Befülldingse und meine Kollegen waren ganz begeistert und wussten (ja, wir sind ein sehr seriöser Haufen!), dass das sozusagen Einwegbefüllhilfen sind und man überhaupt nicht fummeln muss, sondern direkt wieder neu befüllen kann. Und weil ich auf den Rat der Experten höre, habe ich ein solches Paket mit Material für 2400 Wasserballons in lustigen Farben bestellt. (ich Anfänger, in dem Deal hätte man maximal 4 Päckchen bestellen können, das wären ja fast 10000 Ballons gewesen, da habe ich mich nicht getraut).

Heute war es dann soweit und wir haben das endlich mal mit den Kindern ausprobiert (und dokumentiert):




Der Profi befüllt unter Wasser, dann werden die Ballons noch grösser.











(Natürlich werden die Fitzel danach eingesammelt, ich tu ja nur so, als ob ich eine Umweltsau wäre.)

Sehr, sehr grossartig! Durch die Farbsortierung kann man wunderbar verschiedene Teams ausstatten und ich habe beschlossen, den Sack mit den weissen und roten Ballons noch aufzuheben, es heiratet bestimmt mal wieder jemand und grad für eine Sommerhochzeit stelle ich mir das sehr schön vor, wo man doch heutzutage nach der Kirche nicht mehr mit Reis werfen darf. Ballons steigen lassen kann ja jeder (omg waren die Kinder da noch klein und wir jung)



Kommentare:

Mareike hat gesagt…

Wie geil ist das denn? Das hab ich ja noch nie gesehen!
Hihi manchmal gibt es doch echt coole Erfindungen. :-)

Frau Miest hat gesagt…

SO klasse! Ich musste jetzt gleich welche bestellen. Nur 200, leider kein superdeal ;) aber schon sehr gespannt.

Silke Stein hat gesagt…

Hat ein bisschen was von Mais zu Popcorn poppen ����

Martina hat gesagt…

Großartig. Hätte ich gern hier auch wenn das Kind schon 25 ist. Mit dem Planschbecken wenn möglich.

LG aus dem kochenden Kohlenpott
Martina