Freitag, Juli 29, 2016

Integration

Man könnte uns vermutlich vorwerfen, dass wir uns nicht aktiv ins Dorfgeschehen und die Nachbarschaft integrieren, weil es ....ups ... 9 Jahre gedauert hat, bis wir rausgefunden haben, dass ein Saisonabo fürs Dorfschwimmbad für Dorfbewohner nur 5CHF kostet. Und eine ausgedruckte Liste aller Dorfbewohner an der Schwimmbadkasse liegt, damit niemand das missbraucht.
Es hat übrigens auch 9 Jahre gedauert, bevor wir das erste Mal bei Nachbarn auf der Terrasse bei Aperol Sprizz versumpft sind (beim Planen eines mehr oder weniger gemeinsamen Skiurlaubs.).
Oder aber man könnte uns akkreditieren, dass Integration halt ein Prozess ist, der mit Bedacht angegangen wird.
Wie auch immer: Skifahren und Schwimmbad. Sehr gute Kombination.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach nein Frau Brüllen. Wir wohnen über 30 Jahre hier, mit den Nachbarn haben wir immer gegrillt aber den Anschluss an den Ort nie gefunden - vielleicht weil ich lieber in Zürich geblieben wäre damals........ und in keinem Verein bin?
schönes Wochenende
Vreni auch Aargau, im schönsten Reussstädtchen wohnhaft

Tanja hat gesagt…

Oder man könnte sagen, dass die Kinder langsam in ein Alter kommen, bei dem ein Saisonabo fürs Freibad überhaupt erst in Frage kommt. Jetzt kann man sie auch mal "unbeaufsichtigt" mit Freunden gehen lassen. Der Aktionsradius wird größer, bei den Kindern und bei ihnen. :o)

Frau Brüllen hat gesagt…

@tanja das ist das abo für uns. ab der ersten klasse kriegen die kinder von der gemeinde eins umsonst