Sonntag, Mai 15, 2016

Pfingstwochenende, die zweite

Immerhin hat es heute nicht geregnet, es könnte sogar sein, dass Little Q. die Sonnencreme gebraucht hat, wenn er drangedacht hat. Kalt war es nämlich schon, aber ich nehme an, dass einem bei den Outdooraktivitäten durchaus warm wird. (Im Pfingstlager wird über offenem Feuer gekocht, die Latrine wurde geschaufelt und Q. bestand darauf, dass er sicher kein Duschgel und deshalb auch kein Handtuch mitnehmen müsse, das würde nur Platz im Rucksack wegnehmen. Nun denn. Schaumbad und Wurzelbürste stehen für morgen parat. Alles in allem eine gute Übung für das Sommerlager nächstes Jahr, in dem die Pfadis zwei Wochen zelten werden und zwar ausschliesslich, d.h. es wird kein Pfadihaus nebendran geben, in dem man Duschen kann, in dem gekocht und bei Regen gegessen wird. Es gibt anscheinend so etwas wie "Duschsäcke", man darf gespannt sein).
Little L. vermisst seinen Bruder sehr. Als Spielkamerad, als Gesrpächspartner, als Verstärkung gegen die Eltern, als Unterstützung beim Aufräumen, überhaupt. Dafür haben wir ganz ungewohnt Eltern-L.-Exklusivzeit genossen. Wir haben gemeinsam eine grösser als geplante Menge Gemüse für das Chicken-Kung-Pao geschnippelt, weil Little L. so gern mit dem grossen japanischen Hackebeil arbeitet ;-) (ich mache immer ca die Hälfte Fleisch aus dem Rezept, dafür dann alles an Gemüse, was da ist, heute drei Paprika, 250g grünen Spargel, 4 Karotten und ein paar Champignons kurz anschwitzen und dann die letzten paar Minuten mit in den Slowcooker), das ausserdem sehr ingwerlastig wird, weil Little L. so gern Ingwer raspelt ;-), wir haben auf dem Sofa vorgelesen (ich), selber gelesen (L.), Little Q.s Clash-of-Clan-Account gepflegt (L.), gekuschelt (alle), aufgeatmet, weil Q. nicht mehr neu nass wurde ;-).

Ich bin mal gespannt, ob die Langeweile (und die Versicherung der Wölfli-Leiter, dass im nächsten Sola nicht so viele Nachtaktivitäten stattfinden werden) dazu führt, dass Little L. im Sommer wieder mit ins Lager fährt, da wird ihm sein grosser Bruder nämlich für zwei Wochen verschwinden...

Kommentare:

sabigleinchen hat gesagt…

Ja es gibt jeweils so Säcke die man mit Wasser füllt und dann an einem Baum aufhängt. Das Wasser erwämt sich (im besten Fall jedenfalls ;)) und man kann duschen. Meist wird ein Blachenraum ringsherum gebaut, als Duschwände. Aber allermeistens werden auch Duschaktionen in Schulen organisiert oder man besucht das Freibad und lässt dort alle duschen. Sauberkeit wird überbewertet ;). Aber ich bin also auch froh, dass das Wetter heute wieder versöhnlich ist. Schön für die Pfila-Kids

Anonym hat gesagt…

oder es gibt einen Bach/See zum baden*g*