Donnerstag, April 28, 2016

Challenge accepted!

Ich habe letztes Jahr (vorletztes Jahr?) bei Flo von "Der blasse Schimmer" über "Baby Foot" (Werbelink, Amazon selber liefert das auch in die Schweiz) gelesen. Das ist eine Art chemische Hornhautentfernung an den Füssen (ach ja: ich weiss, dass es genügend Leute gibt, die keine Fussbilder mögen und auc Probleme mit Hornhaut und Fitzeln und Zeug haben. Ich werde mir also Bilder verkneifen, wen es aber jetzt schon gruselt, der sollte vielleicht besser aufhören mit Lesen).
Ich laufe am liebsten barfuss und trage auch gern Sandalen, ich fitzel gerne an Haut rum, also, was könnte besser zu mir passen, als einmal Füsse häuten? Ich habe diesen Review gelesen und ganz ehrlich, ich war schon beim Titel "Baby Foot Is Weird, Gross & The Best Thing EVER" überzeugt. (Lesen Sie ruhig mal, Bilder kommen erst ganz am Schluss und das ist wirklich, wirklich lustig geschrieben!).
Also habe ich ein Päckchen Babyfüsse bei Amazon bestellt (mir wurde direkt eine monatliche Lieferung mit Rabatt angeboten, aber wir wollen mal nicht übertreiben.) Am Dienstag war es dann soweit: das Päckchen lag zusammen mit einem anderen grossen Amazonpaket in freier Wildbahn vor unseren allgemeinen Siedlungsbriefkästen im Freien direkt an der Strasse, ich bin mir nicht ganz sicher, ob der UPS-Fahrer das einfach aus dem fahrenden Auto geworfen hat oder was sonst der Grund ist, insgesamt fast 400 Euro* an Wert einfach so in der Landschaft abzustellen), ich habe  also meine Zehennägel ablackiert, meine Füsse (und mich) für eine halbe Stunde in der Badewanne eingeweicht und mich dann mit Strickzeug, Tee und Äpfeln auf dem Sofa häuslich eingerichtet, die Plastikfüsslinge aufgeschnitten, angezogen und mit den beigeleten Klebstreifen ordentlich befestigt. Bis der gelige Inhalt fusswarm war, fühlte sich das so ein bisschen an, wie mit nackten Füssen in einen Eimer kalten Kleister steigen.... Neuerdings sind schicke rote flauschige Übersocken mit Stoppnoppen dabei, so dass man eigentlich auch noch mobil wäre in der Einwirkzeit, dazu ist man auch einfach gut angezogen, aber man kann natürlich auch den Mann für das Anreichen von mehr Tee, Äpfeln, Keksen und zum DVD-Wechseln einplanen.
Joah. Ich sass dann also knapp zwei Stunden mit Glibberpaketen um die Füsse rum da, spürte nix (kein Kribbeln, Brennen, irgendwas), dann habe ich das Zeug abgenommen, die Füsse abgeduscht und fertig.
Am Tag danach fühlte sich die Haut zwischen Ballen und Ferse ein wenig trocken und gefühllos an, ich stelle mir vor, dass sich eine Eidechse auch so fühlt, kurz bevor sie sich häutet. Mehr ist bisher noch nicht passiert, ich bin aber schon sehr gespannt! Von mir aus kann der Frühling/Sommer noch zwei, drei Wochen auf sich warten lassen, ich gehe davon aus, dass es ungefähr so lang dauert, bis meine Häutung abgeschlossen ist. Und ausserdem hoffe ich, dass der Ersatz für den Ersatzroomba bald kommt, damit  die Spur aus Hautfetzen, ich ich plane zu hinterlassen, diskret entfernt wird.



So spannend, das alles!


*Nein, nicht die Babyfüsse, das war der neue Roomba, der alte ist innerhalb der Garantie mehrfach so kaputt gegangen, dass es jetzt einen neuen gab. Der schon kaputt geliefert wurde, aber das ist eine andere Geschichte.

Kommentare:

Michaela hat gesagt…

Witzigerweise habe ich meine Füsse auch gestern in babyfoots gesteckt. Ich hatte das letztes Jahr schon mal gemacht, und es ist tatsächlich das best thing ever! Aufs häuten freu ich mich schon, mal sehn wer zuerst fertig ist!

Anonym hat gesagt…

Bekommen wir dann auch die "Eidechsenbilder" zu sehen? Ich weiß gar nicht was alle immer haben, ich find das ja spannend. Wenn das bei Ihnen gut wird bestellte ich mir die auch mal.
Ganz anderes Thema. Ich habe mir schon so oft vorgenommen mich für das tolle Schweinebraten Rezept zu bedanken, er ist köstlich. Es gibt ihn mittlerweile immer zu den Feiertagen, jetzt erst wieder zu Ostern.
Zu Weihnachten hatten wir was mit 1,5 kg, zu Ostern fast 3 kg. Aber ich vergesse jedes mal mit die Pfötchen zu bestellen und nehme Knochen, ich muss beim nächsten mal das endlich mal probieren. Da zu mache ich Handgeklöppelte Semmelknödel,einfach Göttlich.

LG
Kathi

Monika hat gesagt…

ich bin gespannt auf das Ergebnis. Echt. Weil ich schwör ja auf meine (medizinische (!)) Podologin, viermal pro Jahr.

littlebinhh hat gesagt…

Ohohoh, ich hätte den Links nicht folgen sollen. Jetzt muss ich es wohl bestellen.