Montag, Oktober 26, 2015

Hätte, hätte, Fahrradkette

Ich hätte Ihnen ja gerne erzählt, wie das so ist mit einem gesoftwareupgegradeten Auto aus dem VW-Konzern und launig gewitzelt: "Jaja, da sagt man immer, die Schweiz wäre so langsam und dann ist das gar nicht so, sondern total viel wird hier marketingmässig getestet, so in einem kleinen, abgeschlossenen Raum, wie damals das Vanilla Coke*".
Tja. Und dann sagt der Autowerkstattmann heute morgen, als ich Punkt sieben mit dem Schlüssel wedelnd in die Servicehalle komme und sage "Einmal Räderwechseln und die Softwaresache, bitte" "Hä, welche Softwaresache?" und schon nahm der Tag eine ungute Wendung. Ich war mir ja schon recht sicher, dass "Aber Sie haben doch gesagt ..." das Upgrade nicht herbeizaubern würde, bin dann so mittelsouverän noch eine kleine Rede zum Thema Kommunikation mit dem Kunden losgeworden (hat auch kein Update zur Folge gehabt), aber irgendwann hatte ich dann die Nase voll. Immerhin ist das Auto jetzt wintertauglich, der Rest wird dann schon irgendwann.

Dann hätte ich Ihnen noch gern erzählt, dass ich in der Warteschlange für die betriebliche Grippeimpfung grad noch Impftermine für die Kinder abgemacht habe, das ging aber aus zwei Gründen nicht: erstens war ich dieses Jahr so überpünktlich im medizinischen Dienst, dass ich praktisch gar nicht warten musste und die zweite dort ausgegebene Impfdosis überhaupt dieses Jahr bekam und zweitens scheint das mit der Grippeimpfung für Kinder ungeahnt kompliziert. Ich habe so ein kleines Deja vu und ein Buchbinder-Wanninger-Gefühl.

Nun denn. Dann gehe ich jetzt mal meinen impfschmerzenden Arm ausruhen...

* übrigens: da haben wir noch nicht hier gewohnt, für die weltweite/europaweite Vermarktung dieses grauenhaften Gebräus kann ich echt nix!

Kommentare:

rage hat gesagt…

du hast vergessen: und das diskutiere ich auch nicht. :-D

Julika hat gesagt…

Das kenne ich! Dieses Jahr sechs (!) Wochen vorher einen Termin geholt, 90 Minuten gewartet (als wenn sie den Impfstoff vorher in ihrem Kämmerlein entwickeln müssen), dann laaaange Rede der Sprechstundenhelferin, ob wir den einfachen Impfstoff (nicht so gut, sagt sie) oder den dreimal im Kreis gedrehten bei Neumond hergestellten Impfstoff (gegen drei Grippeerreger) haben wollen. Der natürlich extra kostet. Und den Arzt haben wir gar nicht gesehen. Aber unterschreiben musste ich mehrfach.