Donnerstag, August 06, 2015

Diplomatie: leider aufgebraucht

Ich war heute für Little Q. Geburtstaggeschenk kaufen. Er wird ja 10 und wünscht sich: tadaaaa: ein Longboard.

Also. Ich bin also in den Sportladen (einen anderen als damals fürs Skateboard), direkt nach der Arbeit in den entsprechenden Kleidern, und ja, ich sehe es ein: da gewinnt man vermutlich den Coolness-Contest mit den hippen Longboardverkäufern in einer badischen Kleinstadt nicht. Will ich aber auch gar nicht, weil das Kind hat sich ja das Board schon ausgewählt, jetzt ist er in den Ferien und ich kann es heimlich kaufen. Also: geschenkt, ihr seid die Cooleren, da fange ich keinen Contest an, ihr habt auch bestimmt mehr Ahnung davon, bringen wir das also schnell hinter uns.

Dummerweise ist genau das ausgesuchte Board jetzt doch schon verkauft und die Little Q. wichtigen Attribute kenne ich zwar, allerdings in Little Q.-Sprache und nicht in Kleinstadthipster / Longboardprofi-Sprache. Aber: ich fange den Coolness-Contest gar nicht an, erkläre, dass das Kind halt nicht eins in Surfbrettform, sondern mit so Aussparungen an den Rädern will, nein, nix mit StarWars drauf, nein, er will auch keine pinken Räder, und nein, ich will auf keinen Fall 398 Euro bezahlen, auch wenn kanadisches Holz sicher super ist, und die präferierte Antwort auf "Was macht das eigentlich aus für einen kleinen leichtem Fahranfänger, wenn das eben diese Form anstatt der anderen hat?" wäre "nix" gewesen, nicht "Rhabarber,blabalablblabla, direkter an der Kante, blablabalablubb, keinen Sie ja vom Snowboarden, laberlaberlaber, direkt auf der Kante, schwallsabbel, viel direktere Response, blablabla, aber eigentlich ist das egal.", aber auch hier: geschenkt: wir haben uns auf ein Modell geeinigt, das vermutlich auch Little Q. gut findet und uns ausserdem drauf geeinigt, dass wir es umtauschen können, wenn überhaupt nicht.

Eine kleine Kleinigkeit fehlt aber noch: die Handgelenks-/Knieschoner, die wir für die Kinder haben, sind erstens zu wenig (insgesamt je vier Kinderknie/-ellbogen/-handgelenke, aber nur je zwei Schoner) und zweitens viel zu klein. Also marschieren wir einen Raum weiter in die Schonerabteilung.

Und dann wirds leider mühsam.
Verkäufer 1 (mit dem ich die Longboardgeschichte schon erfolgreich erledigt habe): "So, da haben wir welche in M und L".
Ich: "M und L? Sind das Kindergrössen?"
V1: "Ja, oder?" und schaut Verkäufer 2 an.
V2 nickt und nähert sich.
Ich: "Super, dann nehm ich einmal M und einmal L", aber: zu langsam.
Verkäufer 2 schaut mich streng an und sagt: "Ich möchte mich jetzt ja da nicht einmischen."
Ich (denke mir: "Dann lass es halt", bin aber noch im Höflichkeits- und "Ich muss die Befindlichkeiten aller Leute heute irgendwie umgehen, damit ich an die alten Daten komme, die ich brauche"-Modus, der mich heute bei der Arbeit sehr weit gebracht hat und sage deshalb): "Mhmmmm."
V2: "Schoner kaufen ohne Kind? Ganz schlechte Idee."
Ich: "Mhmmmm" (und schiebe mich an V1 ran, um ihm "einmal M und einmal L" zu entwinden)
V2: "Ich möchte Ihnen ja jetzt nicht zu nahe treten, aber ich habe den Eindruck, so richtig kennen Sie sich nicht aus"
Ich (leicht angestrengt): "Mhm."
V2: "Und wir sind ja hier schliesslich die Experten und Sie können überhaupt nicht beurteilen, ob so ein Schoner richtig sitzt, das können nur wir hier und das geht natürlich nicht ohne Kind zum Anprobieren."
Ich (unter Aufbietung aller meiner Restcontenance, langsam wird es echt schwer): "Mhm"
V2: "Ich meine, Sie gehen ja auch nicht Skischuhe für Ihr Kind kaufen, ohne Anprobieren, einfach Grösse 35. Das kann ja nicht gutgehen."
Und dann haben wir den Salat. Unsaubere Vergleiche sind für mich offensichtlich ein Trigger. Bevor ich auch nur denken kann: "Jaja, Du hast recht und ich hab meine Ruhe und jetzt her mit den Schonern", startet mein Mund von alleine:
"So, jetzt aber mal halblang. Erstens sind Skischuhe was anderes als Knieschoner, die ja, sind wir mal ehrlich, eine Plastikschale mit Gummiband sind. Die Schoner, die Ihr Kollege da in der Hand hält, unterscheiden sich in der Schalengrösse marginal, wenn überhaupt, der einzige Unterschied ist die Gummibandlänge. Ich als Laie vermute, dass man da auf dieses Hightechmaterial aus der Raumfahrt gesetzt hat, weil das elastisch ist und sich die Schoner so an verschiedene Körpermasse anpassen, aber was weiss ich schon. Sie als Experte wissen ja wohl am besten, dass hinter Skischuhen noch ein bisschen mehr an Hightech steckt als zwei verschieden lange Gummis. Und ich hoffe ganz schwer, dass Sie hier im Laden mehr als zwei verschiedene Kinderskischuhgrössen haben."

Als nächstes käme " Sie stellen mich jetzt ernsthaft als uninformierten, unverantwortlichen Volltrottel hin, weil ich kein Kind zum Anprobieren von genau ZWEI verschiedenen Grössen dabei habe, die sich eh kaum unterscheiden? Und zweitens: wenn sie nicht passen, tausche ich sie halt um, und wenn Sie das nicht wollen, dann kaufe ich dann halt noch welche, das ist mir immer noch lieber, als das Kind nicht fahren lassen können, weil es nur welche hat, die im überprüftermassen überhaupt nicht mehr passen,  und dann nochmal hierherzugurken", aber ich muss kurz Luft holen, was V2 zu einem triumphierenden "Als ob Grösse 35 immer das Gleiche wäre!" nutzt.

Auf einmal bin ich unendlich müde und habe keine Lust mehr. Ich habe zu V1 gesagt: "Wissen Sie was, dann nehme ich halt keine Schoner, nur das Board" und bin gegangen.

Auf dem Weg zum Auto (mit Board unterm Arm zu eben Rock und Bluse, sah genauso doof aus wie gedacht) war ich dann ein bisschen wütend auf mich selber, weil ich eben ohne Schoner anstatt "Einmal L und einmal M" gegangen bin, ich meine: Sie hätten sich ja wohl kaum weigern können, mir unanprobierte Schoner zu verkaufen, oder? Und ausserdem lasse ich die Kinder nicht ohne Schoner aufs Board und ach, dann muss ich da nochmal hin oder in einen anderen Sportladen und das ist ja ein Riesengschiss für nix, aber der Hübsche hatte daheim die Lösung: Wir haben ja Schoner. Für Erwachsene aus unseren Rollerbladezeiten. Und die haben auch Gummibänder (ja, das gabs damals schon). Ich muss überhaupt keine kaufen. Hach. Alles gut.

1 Kommentar:

Hilde Baumgartner hat gesagt…

Supe Artikel! Wir haben auch im Sommer gekauft, weil es da echt Schnäppchen gibt. Haben uns für Salomon entschieden!