Dienstag, April 21, 2015

Beginn einer neuen Ära

Bisher sind der Hübsche und ich ja immer getrennt (also: einer, der andere "hütet" die Kinder) zu Elternabenden und Eigentümerversammlungen und Belehrungen über ökologische Ausgleichsflächen gegangen, weil uns für so was doch nicht ganz so superspannendes der Babysitter zu teuer/kompliziert war.*
Gestern war aber ein Schulelternabend, zu dem wir unbedingt beide wollten, erstens, weil wir wollten und zweitens, weil es uns wichtig schien, Präsenz von so vielen Eltern wie möglich zu zeigen. Babysitter für einen Elternabend, der ... ach, egal, wir haben auf jeden Fall die Jungs gefragt, ob sie auch allein bleiben würden und kaum haben wir die Worte "Ihr könnten Pizza essen und auf Netflix einen Film schauen" dazugenuschelt, da war das auf einmal überhaupt kein Problem mehr. Und ja, Little Q. ist auch schon mal länger ganz allein daheim geblieben, die beiden zusammen auch schon, für kurz, also so dramatisch war das alles eigentlich nicht. Die Schule ist ja nur 5 Minuten weit weg, ich hatte meine Handynummer auf Wahlwiederholung eingespeichert, sie fühlten sich sicher mit von innen abgeschlossener Haustüre (für den Notfall oder wenn der Schlüssel auf einmal nicht mehr funktioniert, man kennt das, können sie immer über die Terrassentür raus).
Es hat alles perfekt geklappt, nicht nur hatten sie keine Angst (nur Little L. einmal kurz, als Meridas Mutter als Bärin von einem bösen Bär angegriffen wurde), sie haben auch die ToDo-Liste, die "Tisch abräumen" und "Zähneputzen, Pyjama anziehen" VOR dem Film drauf hatte, perfekt abgehakt.
So toll, jetzt können der Hübsche und ich in Zukunft immer** zusammen auf so Events gehen und über Affenkostüme, Reinigungsintervalle, Brandschutzbestimmungen und Schulwegsicherheit mitdiskutieren. Zusammen. Das wird uns auch als Paar so viel weiter bringen ;-).

*Kann man übersetzen: Keiner von uns wollte eigentlich gehen, aus Gründen musste aber einer, das reicht dann aber.
** Lies: Hoffentlich nie wieder. Aber gut zu wissen, dass wir könnten ;-)

Kommentare:

dasmiest hat gesagt…

Super, wenn das klappt, oder?
Wir waren grad ein paar Schritte weiter: für drei Tage zu zweit in London, die Jungs hüten Haus und Katze. Very entspannend. (Und sie lieben es ;-))

drachenmaedchen hat gesagt…

Hm, ich habe eben zum Einstand in das Elternabend-Business die Themen "Zähneputzen nach dem Mittagessen" und Küche der Einrichtung genossen - beim ersten Mal darf man das noch spannend finden, oder? ;-)

Liebe Grüße