Sonntag, Dezember 28, 2014

Alles ist besser mit Schnee

Es ist jetzt vermutlich keine grosse Überraschung für Sie, aber so Nichtstun, das kann ich nicht so richtig gut. Ich habe mich wirklich, wirklich bemüht, aber irgendwann ist es auch wieder gut und so habe ich gestern den ganzen Tag, als hier nach den ersten morgendlichen Schneeflocken nur noch Regen runterkam, die Schneeberichte von den nahegelegenen Ski- und Rodelgebieten halbstündlich verfolgt. Feldberg, Muggenbrunn, Todtnauberg, Belchen, Notschrei: im Schwarzwald ist überall Unwetterwarnung und Schneesturm mit der Aussicht auhf Liftbetrieb ab Sonntag. Das ist einerseits natürlich grossartig, allerdings ..... mit den Kindern im Schneesturm? Geht meine Winterliebe so weit? Die Webcam der Rodelstrecke mehr oder weniger vor der Haustür zeigt immer noch grösstenteils grün und keinen Schlittenbetrieb.....
Mit dem Hübschen vereinbare ich zähneknirschend einen weiteren Faulenzertag, weil eben: Schneesturm, das ist nix für den ersten Skitag der Saison.
Heute morgen allerdings hat es sogar bis zu uns runter weitergeschneit, ein schneller Blick auf die Webcam zeigt: Hah, die Wasserfallenbahn fährt, man kann bis runterschlitteln. Und so ist das Vormittagsprogramm klar: wir bekommen trotz recht späten Starts (wir waren erst um 11:00h am Parkplatz) noch eine Platz direkt auf dem Seilbahnparkplatz anstatt am anderen Ende des Dorfes, werden sogar noch unsere uralten Gondelgutscheine los, und wenn schon nicht die neue (ausgeliehene) Skiausrüstung, so werden doch die neuen Skikleider von Little Q. eingeweiht. Im Pulverschnee und bei leichtem Schneefall ist es einfach traumhaft. Ich weiss nicht, ob es nur Wintergeburtstagskindern so geht, aber es ist unglaublich, wie glücklich mich Schnee macht. (ach ja: morgen müssen wir noch Winterschuhe für Little Q. kaufen gehen. Offensichtlich sind seine Füsse seit dem Ansprobieren vor drei Wochen und heute um mindestens eine Nummer gewachsen)


Ach ja: wir schlitteln mit Helm, weil es dort meistens richtig schnell geht und wir schon das eine oder andere Mal geflogen sind. Und seitdem mir ein Kind mit Helm eine blutige Nase gehauen hat, habe ich auch Brille und Helm beim Schlitteln auf.


Diesen Schlitten habe ich zu meinem ersten Geburtstag bekommen (Winterkind). Er ist immer noch schneller als der neue ;-)

Little L. und Pläne: ganz grosse Liebe.




Warme Schoggi hilft immer (ach ja, das Leihpreisschild könnten wir noch abfritzeln)

Kommentare:

Frau Pünktchen hat gesagt…

Ich bin auch immer hin und weg, wenn es geschneit hat, ich liebe es sehr, wenn Schnee liegt (leider bei meinem jetzigen Wohnort noch seltener als in der Heimat), aber ich bin auch ein Winterkind, meine Mutter mag aber Schnee nicht so besonders gerne und ist auch ein Winterkind.
Meinen Schlitten hat das Christkind zu meinem ersten Weihnachten gebracht, aber leider hat er es als einziger Schlitten für drei Kinder nur bis ich 14 oder 15 war geschafft. Irgendwann hat es ihn total zerlegt.

KaTe hat gesagt…

Hach... Schneeee, wie schön :)

Wir sind schneefrei und werden es auch wohl weiterhin bleiben.
Irgendwie hat Niedersachsen wohl etwas Pech und die Wolken voller Schnee kurven nur drumherum :(

Viel Spaß weiterhin :)

LG KaTe

littlebinhh hat gesagt…

Ich bin auch Winterkind und meine schönsten Kindergeburtstagserinnerungen haben mit Schnee und Schlitten zu tun.
Aber der mini-monsieur ist ein Sommerkind und freute sich heute über das Winterwonderland mindestens genauso wie ich.
Schnee ist einfach toll!

asty hat gesagt…

Oh ja, ich mag den Schnee auch, obwohl ich mit Mitte Juli ein absolutes Sommergeburtstagskind bin.

Jetzt schneit es hier (Baselland) ja schon wieder, wie schön, gell ? :-))))
Oder müssen Sie heute schon wieder arbeiten?

Liebe Grüsse
asty

Jana hat gesagt…

Hallo!
Eure Winterbilder sind wirklich sehr schön anzusehen. Da bekommt man glatt Lust auf den nächsten Winterurlaub :)
Gruß, Jana!