Dienstag, November 04, 2014

Service oder so


Vor nicht allzulanger Zeit hat ein Schokomuffinrezept bzw. eigentlich das Kleid der Bäckerin das Internet in Aufregung versetzt. Das  Kleid ging als "Herzdamenkleid" durch Twitter und Instagram, es wurde sogar nachgenäht.
Was mich erst abgeschreckt hatte, war mein mangelndes Dekollete die Aussage, dass es aus Polyester sei und sowas trage ich nicht gern (Wie immer: ICH trage das nicht gerne, das heisst nicht, dass Sie das nicht gerne tragen dürfen. Oder ich Sie weniger cool, klug und stark finde, wenn Sie Polyester gerne oder mittelgerne tragen). Also habe ich es erst mal nicht bestellt und dann immer wieder gesehen und hätte es dann doch gerne gehabt.
Ich habe also bei Zalando mal geschaut und tadaaaa: nix mit Polyester, sondern Jersey mit Elasthan. Und sogar in blau!

Ich habe also das rote (wenigstens für ein Bild wollte ich das Original-Herzdamenkleid anziehen), das blaue und ein paar Wickelkleider bestellt.
Als sie hier ankamen merkte ich dreierlei:
1. Die King Louie Wickelkeider stehen mir nicht. Wenn man (also ich) schon keine Oberweite hat, möchte man (also ich) wenigstens mit der schmalen Taille angeben, wenn da so Geraffel ist, will ich entweder dauernd zuppeln und es sieht dicker als als ich bin.
2. Das Herzdamenkleid sieht in rot am besten aus.
3. Zalando hat mir zwei Kleider (das rote und das blaue Herzdamenkleid) aus Polyester geschickt.

Ich war etwas verwirrt, habe auf der Zalando-Homepage nochmal nachgesehen: und ja, da steht immer noch "80% Baumwolle, und noch bisschen was anderes". Bei allen andere Anbietern des Kleides steht "88% Polyester, 12% Elasthan", so wie auch auf dem Etikett meines Kleides.

Grmpf. Ich habe also via Zalando-Reklamationsservice geschrieben, dass ich gerne wüsste, ob sie mir das falsche Kleid geschickt haben oder die Beschreibung falsch ist.
Für mich ist klar: wenn es das Kleid in Baumwolle gibt, will ich das in Baumwolle, das habe ich auch bestellt. Wenn nicht, dann war die Beschreibung falsch und ich muss nochmal überlegen, ob ich das Kleid trotzdem behalte, weil gut sieht es allemal aus, aber ich hätte das gerne gewusst.

Tja. Schon einen Tag später bekomme ich eine EMail mit folgendem grossartigen Text:

Guten Tag Frau Brüllen, 
mein Name ist Servicemitarbeiter xy und ich bedanke mich für Ihre Nachricht.

Ich habe Ihre Anfrage erhalten und kann Ihnen mitteilen, dass Ihr Vorgang sich derzeit noch in Bearbeitung befindet. Selbstverständlich gebe ich Ihnen schnellstens eine Rückmeldung, sobald mir ein Ergebnis vorliegt.

Ich freue mich, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen, um uns mitzuteilen, wie zufrieden Sie mit unserem Service sind. Bitte klicken Sie hier, um zur Umfrage zu gelangen.

Für weitere Fragen stehen meine Kollegen und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Viele Grüsse,

Und drunter noch liebevoll eine gescannte handschriftliche Unterschrift.
Jetzt mal ehrlich: Nicht so richtig durchdacht, oder? Mir sagen, dass sie keine Ahnung haben, aber mich noch eine Zufriedenheitsumfrage ausfüllen lassen? Aber ich bin ja brav und habe also die Umfrage ausgefüllt. Mit ganz schön wenig Sternen ("Wie zufrieden sind Sie mit dem letzten Kontakt mit dem Zalando-Kundendienst?" "Gar nicht" "Wie finden Sie das Layout unserer Emails?" WAS HAT DAS MIT MEINER FRAGE ZU  TUN????? "Haben Sie sonst noch Anmerkungen?" "Schon.") und gewartet. Tagelang gewartet. Und keine Antwort bekommen.

Mittlerweile hat sich die Beschreibung des roten Kleides bei Zalando auf "88% Polyester, 12% Elasthan" geändert, Antwort kommt aber keine.

Es gingen dann heute noch ein paar Mails hin und her, ich habe gelernt, dass es eine "Fachabteilung für Beschaffenheit von Artikeln" gibt, die sehr bedächtig zu arbeiten scheint, ich wurde mehrfach aufgefordert, doch ruhig nochmal die Kundenzufriedenheitsumfrage auszufüllen, habe das auch brav jedesmal erledigt, in der Zwischenzeit dann wurde es mir zu doof und ich habe einen Rücksendeschein für alle Kleider ausgefüllt. Am Ende haart die Katze noch in das Paket mit den Wickelkleidern, die ich eh nicht behalten möchte, und dann bin ich die Böse. Also: alle eingepackt und nicht mal ein Tragefoto gemacht (ohne so richtiges Dekollete sieht es auch tatsächlich nur halb so spannend aus, kann ich Ihnen verraten).

Also: kein Herzdamenkleid für mich, was natürlich nicht am Kleid und nicht an der Herzdame liegt, eher an meiner Sturheit, die einen für mich högscht unprofessionellen Umgang mit Kunden nicht ausstehen kann und deshalb aus Trotz nichts von dem Laden möchte (obwohl, ich habe jetzt einen 15%-Gutschein für das nächste Mal bekommen und habe ja nie behauptet, nicht käuflich zu sein). Ich überlege, ob ich der Frau mit der schwungvollen Unterschrift noch sagen soll, dass die Artikelbeschreibung für das blaue Kleid immer noch falsch ist. Aber vielleicht findet die Fachabteilung für Beschaffenheit von Artikeln auch selber raus.



Ach ja: und nicht vergessen: morgen ist "WMDEDGT?"

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Diese Service-Umfrage scheint gerade Trend zu sein: o2 bat mich auch darum ihnen mitzuteilen wie zufrieden ich mit ihrem Service bin - nachdem sie drei Wochen gebraucht haben, um auf meine Mail zwecks Verschiebung eines Technikertermins zu antworten. (In der Mail schrieben sie auch noch, dass sie aufgrund der Zeitknappheit jetzt leider den Termin nicht mehr verschieben könnten. Ich möge doch bitte am nächsten Tag mal bei ihnen anrufen (auf meine Kosten wohlgemerkt).)
Und wo wir gerade bei Kundenservice sind: der Kaffeeröster konnte letztens leider nicht zeitnah auf Kundenfragen reagieren, weil sie gerade "aufgrund einer Marketingaktion (!!)" wirklich viel zu tun hatten. Auch hier brauchte man drei Wochen um zu antworten. Und bevor ich mich jetzt auch noch über die IKEA-Servicehotline auslasse, wünsche ich Ihnen lieber einen schönen Abend!

Viele Grüße

Sarah

Maxiimilian Buddenbohm hat gesagt…

Wir gehen für die nächsten Folgen dann besser mal zu kleinen, handgedrechselten Labels über. Besser ist das.

Frau Brüllen hat gesagt…

@Maximilian Buddenbohm: es ist wie immer kompliziert. Ich habe gesehen: neues "Must Have" sind Ohrringe und Schuhe!

Anonym hat gesagt…

Hihi, das sind die typischen Mails von Zalando. Hab auch schon eins bekommen ;-)

Kundenservice war aber trotzdem topp bei mir. Sofortige Antwort, nett am Telefon und auchschon 2 tage später war mein Geld wieder auf meinem Konto.

Maria hat gesagt…

http://www.zalando.de/eucalyptus-regina-freizeitkleid-navy-white-eu121c013-k12.html

Das Kleid besitze ich. Es ist wundervoll, auch für kleine Oberweite geeignet und sieht in echt noch viel schöner aus. Habe es bei einer Bekannten gesehen und wollte es sofort auch haben. Fällt recht groß aus - bin 1.79 und schlank und habe Größe S...

Nix für ungut, Maria