Mittwoch, November 19, 2014

Kinder, heute habe ich was gelernt

Nicht nur heute, aber in den letzten Wochen habe ich irre viel dazugelernt. Nicht nur Sachen, von denen ich wusste, dass ich sie noch nicht kann, nein, auch Sachen, von denen ich niemals dachte, dass ich jemals merken würde, dass ich sie nicht kann.
Neu kann ich also:

  • Binnen Minuten grosse Mengen Stühle auf dem Werksareal organisieren.
  • Interne Transporte via Lastwagen buchen.
  • Countdowns mit Beep am Ende als Video in eine Präsentation einbauen (ohne dass man zum Abspielen Internet braucht)
  • Die süssen weissen Männchen finden, die die schwarzen Clip-Art-Strichmännchen in Präsentationen abgelöst zu haben scheinen. (Mal ehrlich: wer von Ihnen hätte "Männchen" gegoogelt? Sagen Sie mir bitte, dass ich nicht die einige bin, die da nicht draufkam...)
  • Online-Registrierungstools erstellen.
  • Interne Schreinerei-Aufträge erteilen
  • Roll-up-Banner, Post-it-Blöcke in personaliserter Form und Farbe, Kugelschreiber und Kaffeetassen bedrucken lassen.
  • Fotografensprech.
  • Corporate Communications-Sprech.
  • Solche Mengen an Chemie-Unterrichtsmaterial bestellen, dass Endverbleibsanfragen kommen.
  • Etiketten drucken
  • Adressaufkleber und Namensschildchen drucken lassen
  • Welcome-Bags in rauen Mengen bestellen.
  • Den Oberstchef und sein ganzes Leadership-Team briefen.
  • Bilder auf Styropor-artiges Material drucken lassen. In riesig.
  • Extrem kreativ auf die Frage "Und dafür hast Du Chemie studiert?" antworten.



Ich sags Ihnen, ich bin auf Adrenalin deluxe. Wenn das nächsten Freitag in die Hose geht, dann in so grossem Stil, dass es auch schon wieder fast cool ist.

(Woran ich übrigens noch arbeite ist: Werksstudenten so anleiten, dass sie was lernen, aber dass auch für mich nicht nur die dreifache Arbeit rauskommt.)

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Tut mir leid, aber ich hätte da jetzt schon irgendwie nach 'Männchen' gesucht.
In Verbindung mit entsprechenden anderen Begriffen wie 'Präsentation', 'Powerpoint' etc.

kaltmamsell hat gesagt…

Ich möchte bitte gerne die Kreativität des letzten Punkts testen:
Und dafür hast du Chemie studiert?

weiderella hat gesagt…

Liebe Frau Brüllen,
wenn Sie das mit den Werkstudenten auch gelernt haben, würde ich mich sehr über einen Post freuen... daran scheitere ich aktuell nämlich auch noch.
Ansonsten bin ich gespannt auf den Bericht vom Event und drücke die Daumen!

Koala hat gesagt…

Ja, Frau Brüllen, da können Sie mal sehen, andere Unternehmen haben für sowas eigene Eventmanager :-) ich bin ja schwer dafür, dass Sie für doppelt-Job auch doppelt Gehalt bekommen ;-)
Ich drück die Daumen, das wird!
LG, uta

Frau Brüllen hat gesagt…

@Kaltmamsell: "In der "Berufswahl leichtgemacht"-Broschüre vom Arbeitsamt damals stand als Voraussetzung oder Learning, weiss nicht mehr genau, beim Chemiestudium: extreme Frustrationstoleranz. Das ist ein Skill, den man nie unterschätzen sollte. Ausserdem: wer das Periodensystem und die Taxol-Totalsynthese auswendig gelernt hat, der schreckt auch vor Arbeitsbergen, die zunächst unüberwindbar (und nicht ganz sinnvoll) erscheinen, nicht panisch zurück

@Koala: Die haben wir hier auch, aber der, den ich angefragt habe, hat gesagt "Ach, von Eventmanagementseite ist das keine grosse Sache, das schaffen Sie sicher auch ohne uns."

Anonym hat gesagt…

Ist es sehr schlimm, wenn ich gestehe, dass da wo ich meiner Lohnarbeit nachgehe, die weißen Männchen schon wieder verpönt sind, weil sie mittlerweile jeder nutzt und sie deshalb langweilig sind?
ICH finde sie noch immer gut, aber nutzen darf ich sie nicht mehr, sondern muss zwanghaft kreativ neues finden.
LG wohlig

kawald hat gesagt…

Wenn Du mal wieder Männchen brauchst - ich hab nen ganzen Ordner voll auf meinem PC. :) Und ansonsten: Eventmanagement - hach - meine große Liebe.