Dienstag, April 08, 2014

Gewittrige Schauer

Heute morgen um fünf wurde ich erst von einem ordentlichen Gewitter geweckt, danach dann von lIttle L. wachgehalten, der vor lauter Gewitter nicht mahr schlafen konnte. Das Wetter passte aber eigentlich grossartig zu meiner Laune, die mich gestern ob einiger Grundzweifel an meinem neuen Jobteil, eines auf eine dann doch obsolet gewordene Feuerwehraktion verschwendeten Vormittags und einer mittelmässigen (= richtig schlechten) Dreistundenschulung am Nachmittag erfasst hatte.
Passend weiter ging der Tag dann mit (man kennt das, der Chef ist den ersten Tag im Urlaub, da fangen die Dinge an, schief zu gehen)zu schreibenden Beinaheereignisberichten, Abklärungen und zu definierenden Massnahmen, Leute zu dem antreiben, was man schon vor Monaten bestellt hat, vor einer Woche noch mal in Erinnerung gerufen hat und jetzt auf einmal ist Deadline Ende der Woche und keiner hat mehr Zeit und wir schaffen das eh nicht mehr, dann, weil es grad so schön ist, noch einer Stellungnahme zu einem Feuerwehreinsatz (und für den Fall, dass Sie glauben: bei denen gehts aber zu: alles unter Kontrolle, das sind alles nur interne Berichte, passiert ist praktisch nix, es gibt nur einen Riesenkladderadatsch an Abklärungen und so weiter, damit in Zukunft noch weniger als nix passiert) und das alles noch vor dem Mittagessen. Danach dann ein Projektteammeeting, in dem meine Grundsatzzweifel erstmal so richtig schön wieder aufgekocht wurden, dann aber irgendwie durch Pragmatismus überdeckt wurden und dann, dann war es Zeit für meinen ersten grossen Workshop im Rahmen des Projektes und dabei ist etwas ganz seltsames passiert. Obwohl ich mich eigentlich pberhaupt nicht verstellen kann, ich nur Dinge vertreten kann, von denen ich absolut überzeugt bin und selber sehr unempfänglich für Bullshit-Bingo-Motivations-Phrasen, hat es in mir doch irgendwie einen Schalter umgelegt und anstatt einen "Ihr könnt mich alle mal, wehe, irgendeiner kommt mir jetzt blöd, wir ziehen das jetzt durch, weil es sein muss, ich hab so eine Stinklaune"-Workshop abzuhalten, war es einfach nur gut. Ich habe die Leute abgeholt, es hat allen Spass gemacht, es wurde gelacht (ich musste nicht mal auf den Notfallwitz "Das ist ein Thermometer, nicht das, wonach es aussieht" zurückgreifen) und diskutiert, und, damit hatte ich ja nun gar nicht mehr gerechnet in meiner Motzstimmung: es kam richtig gut was raus.
So beim Reflektieren auf dem Heimweg im Stau habe ich dann so überlegt, dass das wohl das berühmte "Die kann gut mit Menschen" ist. Das stimmt schon, aber trotzdem sehe ich das (für mich bzw. von mir) nicht als Arbeit oder Leistung an, weil ich mich dafür einfach überhaupt nicht anstrengen muss. Ich denke mir dann immer so: "Das ist doch leicht, das kann doch jeder" (wobei ich sehr gut sehe, dass das nicht so ist und es jede Menge Leute gibt, die das nicht können und trotzdem tun), und irgendwie fehlt mir auch das Faktenbasierte, Nützliche, mit Mehrwert hinter dem Ganzen. Einfach nur "gut mit Leuten", das ist so..... ich bin doch nicht die Partytante! (Einer meiner früheren Chefs wollte mich ja unbedingt in die Salesforce stecken, weil "Du kannst so gut mit Menschen!", das wäre ein Horrorszenario für mich gewesen, weil, was ich gar nicht kann, ist verkaufen, aber gut.) Nun denn, Fazit gibt es heut kein so richtiges, weil: ich weiss noch gar nicht so richtig, was damit jetzt anfangen..... ausser, dass das, was mir da heute während des Workshops aufgegangen ist, schon einige Leute vor mir in mir gesehen haben und das wohl eben nicht als selbstverständlich und "keine Leistung", ansehen und vielleicht bin ich in diesem Projekt doch nicht so fehl am Platz, wie ich gestern dachte.
Morgen aber dann: wirklich Feuerwehrübung, ich habe Löschauffrischungskurs. Hoffentlich regnets nicht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich hab's Dir doch gesagt ;-). Du bist da genau richtig, wo Du bist, und ja, Du kannst "gut mit Menschen". Wer weiß, wo Dich dieses Talent noch hinführt ;-).

LG
Bianka

asty hat gesagt…

Wir sind etwas weiter westlich und hier weckte mich das Gewitter um 3:00 !!
Damit war die Nacht für mich leider gelaufen....
Liebe Grüsse und viel Spass beim Löschen heute :-)
asty

prinny hat gesagt…

Mich erwischte das Gewitter um 6 Uhr auf dem Weg in's Gym - aber Auto ist ja sicher ;-).
Zu "Du kannst gut mit Meschen - daher Sales" kann ich berichten, dass ich bei uns im Unternehmen die Kommunikation verantworte, und gerne Praktikanten zugeteilt bekomme von HR mit der Aussage "der hatte keine Rechtschreibfehler in der Bewerbung, kann also schreiben - nehmt Ihr den mal"...?!