Sonntag, April 27, 2014

Faultag

Nachdem Little L. mich mit seinem fiesen Halsweh- und Hustenvirus angesteckt hat und ich das ganze Wochenende das Gefühl hatte, keine Luft vor lauter Verschleimung zu bekommen, sah das Sonntagmorgenprogramm ein bisschen anders aus als sonst: anstatt auf dem Crosstrainer zu rennen, habe ich .....taaaaaaa, ausgeschlafen. Das ist ja auch so ein Vorteil von grösseren Kindern. Sie kommen zwar (also: Little L.) immer noch nachts zum Füssewärmen- und Alpträumevertreibenlassen ins Bett, wollen auch immer noch richtig früh aufstehen, wenn sich aber der grosse Bruder im Zimmer nebenan bewegt, dann heisst es: "Mami, ich geh spielen." und man hört nichts mehr. Und so haben der Hübsche und ich dann noch selig bis 10 geratzt, während Little L. Lego spielte und Little Q. las.
Den Tag richtig begonnen haben wir dann mit einem Bacon- und Spiegelei- Frühstück (also: die Jungs, ich brauche her nur viel Milchkaffee und wenn es frischen Hefezopf gibt, brauch ich sonst nichts mehr.
Während der obligatorischen Stunde Kopfball/Sendung mit der Maus habe ich schon fast traditionell meine Fingernägel lackiert (ich habe vom Hübschen zu Weihnachten so ein UV-Härtegerät und die Grundausstattung für so eine Art Shellac-Maniküre bekommen. Und obwohl sie natürlich bei meinen Chnübelfähigkeiten niemals 14 Tage hält, so immerin fast eine Woche und es kommen auch keine Ditsche beim trocknenlassen rein.), danach mit Little L. den Sonntagskuchen ausgewählt und gebacken:

Anschliessend verschwanden die Jungs in ihre Spielzimmer (der Hübsche hat gestern seinen/unseren Desktopcomputer von 2007 gegen ein aktuelles Modell ausgetauscht und den alten den Jungs vererbt. Passend zum Einrichten des Neuen und Einspielen des Alten war wirklich schönes Regenwetter heute.)





Ich hatte also unglaublich viel Ruhe und durch "wegen Atemnot kaum innerer Zwang zum Sporteln" Musse zum Lesen. Nach meiner vorletzten Lektüre, nämlich nach Unzeiten mal wieder einem Grisham -Buch, habe ich ja schon an meiner Konzentrationsfähigkeit gezweifelt, aber ich kann beruhigt vermelden: lag alles nur am blöden Buch. Ich habe dieses Wochenene in weniger als 48 Stunden 2 Skandinavienkrimis verschlungen, es geht noch.

Und weil die Jungs schon seit "Lego: The Movie" nach Taco-Dienstag schreien, gab es dann heute abend noch eine richtige Taco-Fiesta, parallel läuft meine Stickmaschine mit neuen Heimlicheiten heiss (ich bin etwas nervös, die finale Umsetzung, also meine Idee davon, beinhaltet den EInsatz einer Nagelpistole und man weiss ja, wie schnell man da dran stirbt. Bisher sieht aber alles noch gut aus.)

In diesem Sinne: einen guten Start in die nächste Woche.

BTW: wen sehe ich denn übernächste Woche auf der re:publica14 oder drumrum in Berlin?

Kommentare:

Feuervogel hat gesagt…

Deinetwegen würde ich nach Berlin kommen. Wir hatten ja vor geraumer Zeit schon mal so etwas angedacht. Ich hoffe, wir finden einen geeigneten Tag. (außer Montag) Ich würd' mich freuen. ;)

antje hat gesagt…

mich, ab Mo vormittag, bis Freitag mittag, Hotel Berlin...schon irgendwelche TreffensEssenSonstwasPlanungen? Barcomitreffen o.ä.? Mit Frau Mutti plus Kindsvater?!

kaltmamsell hat gesagt…

Ich würde sehr gerne auf der re:publica gesehen werden. Auf und um.

Antje Hammer hat gesagt…

@Frau Kaltmamsell: wir werden sie doch nicht übersehen - wo denken sie denn hin ;-))
Freu' mich
antje