Samstag, Februar 08, 2014

All you need is love

Mit mir und Taschen ist es ja so: ich habe eine für immer, d.h. für Arbeit, für mit den Kindern unterwegs, für abends unterwegs, für einfach immer. Mittlerweile müssen da (halleluja) keine Windeln mehr rein, dafür ist immer was zu trinken drin, immer mein riesiger Geldbeutel, immer Kopfschmerztabletten, immer Notfallgummibärchen, Taschentücher, Pflaster, Desinfektionsspray, Handcreme, mein Badge, Schlüssel, mein Handy, eigentlich mein (still missing) Kindle, ausserdem muss Platz sein für "Mami, mir ist heiss in der Mütze", spontane Einkäufe etc.; man sieht: ich bin nicht er Typ für kleine schicke Handtäschchen. Ausserdem bin ich nicht der Typ für elegante Ledertaschen, ich (und nur ich und das ist halt so) finde, das sieht egal bei wem und egal von welcher Marke, ganz schnell nach Oma oder Lady Di aus und beides: das ist nicht meins.

Mit meiner selbergenähten "AllesDrin" bin ich soweit superzufrieden, allerdings ist da mittlerweile ein Knopf abgerissen und sie ist ein bisschen schmuddelig, ich weiss: nichts, was man nicht beheben könnte (Waschmaschine und so), aber man könnte sich natürlich auch eine neue Tasche nähen, oder?
Und seit dem Erscheinen der Farbenmix-Taschenspieler DVD und noch mehr, seitdem ich letztes Jahr in Berlin Frau..äh...Muttis orangefarbene Version live gesehen habe, liebäugle ich mit einem "Buben" (ja, ich hab schon drei daheim, haha).Ich mag ja Messengerbags, schon immer, aber: Sogar die Taschenqueen Frau...äh...Mutti hat bei ihrem Exemplar eine Falte eingenäht und wenn ihr das schon passiert, dann sieht das bei mir bestimmt total krumpelig aus. Überhaupt: ich nähe nur so mittelgern Taschen, die Einzelteile klappen nämlich immer super und alles sieht ganz orgentlich aus und vielleicht kann ich auch Innen- und Aussentasche noch ohne Fluchen hinbekommen, aber dann ist immer eins zu gross oder zu klein und beim Zusammennähen frickelts dann irgendwo und ich sehe immer nur die Frickelstelle und die Tasche gefällt mir gar nicht mehr.

Aber: Smila hat letzte Woche Probestickerinnen für eine wunderbare Stickdatei gesucht, ich wurde ausgewählt und habe mich kurzentschlossen getraut, das Wagnis "Bube" anzugehen.
Ich hatte mich erst in Smilas dezente Teaserbildchen verliebt und hatte eine braune Cordtasche mit Stickerei in verschiedenen Brauntönen, vielleicht mit einem roten oder türkisen Akzent im Kopf, aber dann ist mir mein Rest Happy-Stoff eingefallen und wie so oft, wenn ich etwas ganz schlicht machen will, wird es dann nicht ganz so.





Das war seinerzeit beim Brautkleidkauf schon so, da wollte ich auch erst was "ganz schlichtes", und hinterher hatte ich dann ein Feenkleid mit 600000 Glitzersteinchen drauf. Also: ich hatte also Aussenstoff, Innenstoff und wie so oft, kein Zubehör, also kein Gurtband, keine Versteller in der richtigen Grösse, keine D-Ringe und keine Karabiner. Und weil alles sehr eilig war, habe ich nicht, wie sonst immer beim Taschenzubehörshop meines Vertrauens bestellt, nein, ich bin in den sauteuren Stoffladen, der auf dem Heimweg von der Arbeit liegt gefahren. Dort habe ich ein "Shoppingerlebnis" gehabt, das für mich nur einen Schluss zulässt: da geh ich nie wieder hin, so dringend kann es gar nicht sein. Abgesehen davon, dass die Sachen dort ca. 4x so viel kosten wie bei Sonja, was ich aber bereit war, zu zahlen, waren die Auswahl und der Service einfach ... nicht existent. Man stelle sich vor: ich stehe also vor der Zubehör-Wand und sehe, dass die Gurtversteller in 4cm-Breite offensichtlich fehlen, aus sind, woanders sind, keine Ahnung. Die Verkäuferin, der ich durch den ganze Laden hinterherlaufen musste, bis sie aufhörte, mich zu ignorieren, sagt "Ah. Die sind nicht da." Auf meinen etwas gestressten Blick und ein "Also?" hin, zuckt sie mit den Achseln und will wieder gehen. Ich muss sie fast festhalten, um ihr die Info, dass da zwar schon welche hingehören würden, die aber vermutlich aus wären und die Kollegin, die jetzt in der Pause ist, sie vielleicht bestellt hätte, vielleicht auch nicht, und sie hätte keine Ahnung. Ich muss gestehen, dass ich an dem Tag ein bisschen unentspannt war, was vermutlich auch damit zusammenhing, dass es der Tag war, den ich spuckend über der Kloschüssel beendet habe, aber ich finde, das ist keine Art. Wie auch immer, ich habe irgendwie genug Material zusammenbekommen, um erstmal loslegen zu können, den Rest (und einen Grundstock für die nächsten Taschen) bei Sonja bestellt, und dann, nach der Zwangspause losgelegt:

Innenstoff aus den beiden Happys, die ich hatte, Reissverschlusstasche im Deckel und im Innenfach, einen Stifte-, Handy-, Autoschlüsseltasche, aussen eben ein kuschelweicher Cord. Ich konnte mich (schlicht. haha.) nicht für ein Motiv entscheiden, so gibt es verschiedene grosse auf dem Deckel, unter dem Deckel und auf der Rückseite der Tasche.





Als Baumler kam noch das ITH-Herz dazu, mit dem allerallerallerletzten Rest des Happy-Punktestoffs! (Und ja, die andere Seite wäre bestickt, das hat der Herr Hoffotograf offensichtlich nicht bemerkt ;-))


Was soll ich sagen? Ich mag die Tasche jetzt schon sehr, es war echt nicht schwierig, ich habe aufgepasst wie ein Schiesshund, und sogar vor dem Zusammennähen von innen und aussen überprüft, ob alles passt und so wurde das ganze faltenfrei, juhuuu!
Für den endgültigen Träger warte ich jetzt noch auf die Karabiner und die Gurtversteller, dann kann die alte Tasche endlich in die Wäsche ;-)

Liebe Smila, danke, dass ich probesticken durfte, es hat mir echt Spass gemacht und ich bin wirklich happy mit dem Ergebnis.
Liebe alle anderen: die Stickdatei gibt es bei Smila im Shop, so als Tipp für Valentin und so (und man könnte sicher auch wirklich und in echt was schlichtes draus machen, wenn man wirklich will ;-))

Kommentare:

Wilemi Sandy hat gesagt…

Schickes Täschchen liebe Frau Brüllen! Und ich stimme in allen Punkten zu. Eine Tasche muss praktisch sein, gut aussehen und für alle Gelegenheiten passen.

Liebe Grüße
Sandy

clau*chichi hat gesagt…

Ich denke, ich muss heut abend eine Tasche nähen. Hach!

juniwelt hat gesagt…

Sieht super aus!

wachstumsschublade hat gesagt…

Eine tolle Tasche! Und die taupe-kunterbunt-Kombination ist überhaupt super. Alles Liebe, Katharina

Anonym hat gesagt…

Hallo Frau Brüllen,
Ist Ihre Tasche von innen mit Volumenvlies oder sonstwas von innen verstärkt oder haben sie "nur" Außen- und Innenstoff vernäht.
Bitte entschuldigen Sie die doofe Frage, ich Anfänger, habe auch besagte DVD und traute mich nicht so recht an eine Tasche ran.

Liebe Grüße
Eva

Frau Brüllen hat gesagt…

@eva: immer mit volumenvlies!

Kat hat gesagt…

Tolle Tasche! Die würde mir auch passen. ;-)

Kennst du das Rotkählchen in Haltingen? Habe ich an Weihnachten entdeckt, oben tolle Kinderschuhe, im Untergeschoss tolle Stoffe und Nähzubehör.

http://rotkaehlchen.de/

Viele Grüße, Kat

Anonym hat gesagt…

Wieder eine superschöne Tasche!!
Hammer :-)
Liebe Grüsse, Eva H.

123Moni hat gesagt…

TOLLTOLLTOLL!!!....und ich, trotz Nähmaschine und so, erwarte STÜNDLICH sehnsüchtiger meine Lieferung von Frau Rieke...Tasche fix-und-fertig-zu-mir und so; Taschentick...schlimm!

Moni

jakobabs hat gesagt…

Die ist ganz wunderbar geworden....gerade genau die richtige Dosierung des Schnickeldis.

Liebe Grüße, Barbara

Stoni69 hat gesagt…

Ich empfehle dringend die Eröffnung eines Dawanda-Shops :-)