Mittwoch, Januar 08, 2014

Selbstbildnis als Lily Potter (oder Severus Snape)

Little Q. ist ja Fan. Er findet Dinge entweder langweilig oder grossartigst.
Das ist dann für alle um ihn rum nicht ganz leicht, weil man sehr gut überlegen muss, womit man ihn bekannt macht. Die kurze Bemerkung im Legoland 2011 "Ach, das, das ist von Star Wars. Da gibt´s auch ein paar Filme dazu" führte zu gut zwei Jahren StarWars-Mania im Hause Brüllen. Es wurden Legosets im Gegenwert eines Kleinwagen verbaut, es wurde Sekundärliteratur gewälzt, Abstammungshistorien ausgelotet (Sie hätten mich vor einem Jahr nachts um drei wecken können mit der Frage "Wer war der PAdawan von Luminara Unduli?" und ich hätte Ihnen die korrekte Antwort * wie aus der Pistole geschossen geben können. Heute muss ich dazu auf Jedipedia nachschauen. Eine Institution, von deren Existenz ich in der Zeit vor Little Q.s StarWars-Begeisterung nicht einmal etwas ahnte.), wir mussten alle mit druch.

Nun. In den Sommerferien hatten wir ja dann sträflicherweise zu wenig Bücher dabei und ich mir fiel nichts besseres ein, als dem Leseanfänger den ersten Harry Potter vorzuwerfen. Das war eine nachhaltige Entscheidung, weil mittlerweile ist er eben mit dem 7. Band fast durch und unser Familienleben hat sich im letzten halben Jahr wieder einmal ordentlich geändert. Wir haben dank hilfreicher Blogleser Vintage-Hogwarts und -Gringotts aus Lego erwerben können, wir haben Original-Leuchtzauberstäbe, ich habe GryffindorSchals gestrickt, wir alle können mittlerweile die Zaubersprüche, die man halt braucht, um sich durchzuschlagen.

Und auch ich habe mich schon vor dem Chaos aus Ordnern, Laborkittel, Kältejacke etc stehen sehen, den Kugelschreiber erhoben und ein leises "Accio Piepser" murmelnd....
Ausserdem haben wir nach jeweils ausgelesenem Buch die Filme gemeinsam angeschaut und ich habe festgestellt, dass ich so rein optisch, offensichtlich ein Faible für Bad Guys habe. Okay, Ralph Fiennes fand ich im englischen Patienten (unverbrannt) schon schick, als Lord Voldemort dann eher nicht so, aber Severus Snape, und, Achtung, jetzt wird es ein bisschen krass, Lucius Malfoy: yay. Schon schön. Anyway, darüber wollte ich gar nicht reden.

Erstaunlicherweise sind Little Q.s Lieblinge aber gar nicht, wie ich es dachte, Harry und Dumbledore, nein:



Und so hat er (er hat ein unglaubliches Talent, andere Leute mitzureissen) in der Kinderkrippe und der Schule einen Weasley-Clan aufgebaut, man traf sich schon zum fröhlichen Stinkbombenbau bei uns auf der Terrasse (fragen Sie nicht), aktuell werden Zaubertränke gebraut. Er hat dem Hübschen die bisher schon leeren Miniflaschen des Whiskey-Adventskalenders aus dem Kreuz geleiert, überall Kerzenreste zusammengeschnorrt, diese mit der Taschenmessersäge in feine Raspeln geraspelt, danach dann gelernt, dass man ein Taschenmesser vor dem Zusammenklappen sauber macht und dass Wachs nicht mit Wasser weggeht, er spricht im Schlaf davon (Gestern habe ich ihm nachts um 11 noch kurz die Bettdekce wieder festgestopft, da lächelte er mich seelig an und meine ganz deutlich "Mami, der Trank muss noch zwei Stunden im Tiefkühler bleiben") und heute sollte es dann endlich ans Brauen gehen. Ich hatte mich da mit Tipps und Tricks schon bei den Stinkbomben eher rausgehalten, aber als er dann heute verbissen Wachkrümel in kleine Flaschen stopfte, und auch mit verschieden heissem Wasser jedwede Art auch nur halbwegs zauberhaften Effekts ausblieb, da konnte ich nicht mehr anders und griff in die Chemikertrickkiste.
Mit ein paar Zutaten aus einer gut ausgestatteten Küche** entstanden zwei durchaus ansehnliche Musterfläschchen:



Und ja, mein Ehrgeiz ist geweckt, ich habe da noch einen Haufen Ideen (Glitzer! Rauch! Schaum! Thermochromie! Thixotropie!) . Dummerweise steht grad kein Kindergeburtstag an, da könnte man grossartige Sachen machen....

(Little L. sagte dann, voll des Lobes: "Das hast Du echt toll gemacht, Mami, du bist echt wie der Severus Snape." Und so sehr ich so einen kleinen Snape-Crush habe, so wenig finde ich ihn jetzt als Role-Model für mich passend, aber Little Q., (habe ich erwähnt, dass er Leute mitreissen und begeistern kann?) riss es wieder raus: "Oder wie Lily Potter. Voll klug und super in Zaubertränken. Und schön und ein Held." Jetzt wissen Sie also Bescheid.)

*Barriss Offee
** Lebensmittelfarbe, Wasser, Sonnenblumenöl, Chili-Öl, Kürbiskernöl

Kommentare:

alasKAgirl hat gesagt…

Snape und Lucius Malfoy :-). Beide großartig besetzt!

IO hat gesagt…

Hier nur: Mama, das ist doch total unlogisch!!!!

(Star Wars UND Harry Potter … ganz der Vater, der bis heute nicht den Unterschied zwischen Star Wars und Starr Treck kennt)

Frau Miest hat gesagt…

Wunderbar. Alles. (Und den Männergeschmack dabei teile ich auch).

Anonym hat gesagt…

Also, wenn Du Dich kidergeburtstagsmäßig austoben willst: Bei uns steht im Februar wieder einer an ;-). Ich zahl' Euch auch die Anreise und Kost und Logis geht auf uns ;-).

Ansonsten: Wie hat Q. die Filme verkraftet? Wir haben T. bisher nur den ersten schauen lassen, obwohl er alle Bücher gelesen hat. Ich fand die anderen doch arg gruselig.

LG
Bianka

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank Frau Brüllen! Sie haben mir gestern nach einem sehr harten Arbeitstag mit diesem Post ein lächeln entlockt :-)



rabensturm hat gesagt…

Wissen Sie, daß man nahe London die Studios der Potter-Filme besichtigen kann? Mit massenhaft Räumen und Requisiten, die ein tolles Potter-Feeling geben. Man kann auch Butterbier probieren und via greenscreen auf Besen reiten ;)

Viele Grüße
Vinni
sonst still mitlesend

steffi hat gesagt…

toll ♥

nuni hat gesagt…

Ich bin neidisch, meinen Harry Potter Wahn hat niemand so unterstützt.

Ich hoffe meine späteren Kinder werden auch mal solche Fans wie ich es war, dann kann ich das volle Programm ausleben :)

family4travel hat gesagt…

Hach, beneidenswert. Ich lese zwar mittlerweile den dritten Band als Gute-Nacht-Geschichte vor, aber so richtige Begeisterungsstürme ruft das nicht hervor, da bleibe ich wohl weiter Einzelkämpfer. Stattdessen hatten wir hier ein Jahr lang eine große Euphorie für - die griechische Götterwelt. Inklusive Zeus-Zuckertüte.

Viele Grüße,
Lena

Liesu hat gesagt…

Alan Rickmans Stimme. Hach.

Daniela hat gesagt…

Ich finde, Sie sind Frau Prof. Weisheit aus Coco - der neugierige Affe. Ganz exakt, bis auf die Haut- und Haarfarbe :-)

Poledra hat gesagt…

Haha, schmunzeln mußte ich jetzt schon, weil mir das alles sehr bekannt vor kommt. Vor allem die Szene am Eßtisch. Lach!
lg Sabine