Montag, Juni 24, 2013

Und dann

Danke fürs Kopfzurechtrücken gestern.
Heute sieht's (unter anderem) auf die schlimmstmögliche Art und Weise schon viel besser aus: wenn nämlich jemand kommt, der wirklich und in echt lebensbedrohende Probleme hat, dann verschwinden die eigenen Befindlichkeiten (und das sind sie ja, bei allem Dramaqueen-Gehabe gestern, bei Tageslicht besehen) in der Bedeutungslosigkeit.

Kommentare:

Evi hat gesagt…

Sicher - und trotzdem kann ich die Probleme so gut nachvollziehen. Und oft tut es einfach gut, mal Dampf abzulassen.

einfachich hat gesagt…

ich hoff ja, dass das gut ausgeht :(