Donnerstag, Mai 23, 2013

leberwurst

little l. ist mir beleidigt, weil ich darauf bestehe, dass er den lieben kleinen hund, den er plant, auf dem heimweg von der schule, in die er in gut zwei jahren kommen wird, zu finden und, wenn er denn nicht beisst, mit nach hause zu nehmen, dreimal am tag spazieren fuehren muss, auch wenn es regnet.

Kommentare:

Madame Duddendahl hat gesagt…

Auf jeden Fall ein Fall für's Jugendamt !! Rabenmutter ;-)!

NOELYA hat gesagt…

Boah das sind aber Langzeitpläne - ganz die Mama, oder?

Vorstadt Eulen hat gesagt…

schämm dich ! bei regen kannst du doch gehen.hast doch als mutter sowieso den ganzen tag NICHTS zu tun ;))) *ich hoffe du verstehst die ironie*

LiebesBinchen hat gesagt…

Aber echt mal, Fr. brüllen. Das geht ja nun nicht, erst einen Hund nicht erlauben und dann noch nichtmal Gassi gehen bei Regen, ts. ;). Aber schön, was die Kleinen so planen. Mein Jüngster plant, für immer zu Hause zu wohnen incl. Frau und Kinder, dafür kuschelt er mit mir, wenn ich alt bin. Deal, würde ich sagen.
Beste Grüße,
Bine

Frau Brüllen hat gesagt…

@vorstadteulen: der hund will angeblich bei regen auch nicht raus und wuerde auch nicht in die wohnung machen.
@liebesbinchen: verboten hab ich nix, nur offensichtlich unerfuellbare bedingungen gestellt
@madame duddendahl: tierschutz oder jugendamt: wahl zwischen pest und cholera
@noelya: das finde ich das coole an dem ganzen plan.

KaTe hat gesagt…

*gg*
Mal was ganz anderes :)
Habe gerade über Pinterest eines ihrer Familienfotos entdeckt;-)

Hier der Link:

http://www.topdreamer.com/32-creative-ways-to-take-picture-with-your-family/

Ist doch mal ein schönes Lob, wenn die Art des Familienfotos als Tip verwendet wird.

Nebenbei erwähnt ;-) Wenn little L. schon mal üben möchte, ich hätte da einen geringfügig großen Hund zum Gassi gehen, einfach mal herkommen ;-)
Neufundländer...

LG KaTe

Evi hat gesagt…

Also - ich hätte einen Hund zum Gassigehen zu bieten, der sich bei Regenwetter offensichtlich alles lieber durch die Rippen schwitzt, als auch nur einen Schritt freiwillig vor die Tür zu gehen. :-)

Anonym hat gesagt…

Auch ich hatte mal so einen Rippenschwitzer :)) derzeit hätte ich 40kg superpelzigen Angsthase im Angebot der sich im Dunkeln nur ungern vor die Tür traut... Aber auch meine Kinder die mich bei JEDEM Gassigang begleiten wollten haben darin stark nachgelassen :)

TheSwissMiss hat gesagt…

Ja so ein Exemplar, dass bei Regen keine Pfote vor die Tür setzt haben wir auch. Ich denke bei jedem Haustier dass man sich anschafft, muss die Hauptarbeit irgendwann die Mutter übernehmen - das sollte einem schon klar sein. Auch wenn die Kids helfen bei Hund, Meerschweinchen, Vögeln, Fischen, Heuschrecken....(herrgott nochmal, hab ich eigentlich einen Zoo)...verlassen kann ich mich da nicht immer drauf.

creezy hat gesagt…

Sie! Rabenmutter!

Sie! Tierquälerin! (Der Hund will vier Mal raus.)

,-)

littlebinhh hat gesagt…

Also unsere Hündin ist sich auch zu fein bei Regen auf nassen Rasen zu machen...
Wir könnten die in zwei Jahren in der Nähe von Little L's Schule mal aussetzen :) Sie ist Kummer... äh Kinder gewöhnt und in zwei Jahren dann noch etwas ruhiger.