Montag, März 18, 2013

Fresssack

Ich konnte das ja noch nie verstehen, wie man das Essen vergessen kann. Schon, als wir damals nach Basel gezogen sind und die Wohnung im Akkord eingerichtet haben, da musste ich den Hübschen dann total spiessig daran erinnern, dass man auch Mittagessen muss.
Heute, da habe ich den Abmarsch zum Mittagessen wegen einer Telecon verpasst, und weil ich nicht allein in der Kantine sitzen wollte, habe ich mir mit einem Kollegen auf die Schnelle einen Bagel in der Cafeteria geholt. Zum normalen Mittagessen trinke ich immer einen halben Liter Wasser, ausserdem gibt es immer noch eine Frucht dazu, die mich über das Nachmittagstief um halb vier rettet. Das fiel heute dann weg und ich hatte den ganzen Tag es nicht geschafft, mir meine Wasserflasche im Keller aufzufüllen, um drei hatte ich dann noch eine Stunde lang Schulung zu halten, also reden, reden, reden, danach musste ich schnell den ChefChefChef erwischen (ganz ohne Lift, aber auch kurz), und dann war ich unterzuckert und dehydratisiert (habe ich mich schon mal über das blöde "dehydriert" ausgelassen, so aus Chemikersicht?) und so zittrig, dass ich mir im Keller nicht nur Wasser und Kaffee gegönnt habe (und dabei den halben Kaffirahm grossflächig über mich, die Kaffeemaschine und den Wasserspender verspritzt habe), sondern sogar noch was aus dem Schokoautomaten. (Ich habe ja die strikte Policy: kein Essen am Arbeitsplatz ausser Obst oder Gemüse, weil ich sonst ganz abgelenkt und nebenbei so vor mich hinfuttere, einfach bis alles weg ist). Danach war alles wieder gut, aber eben: ich werde ohne Essen so zittrig, schlecht gelaunt, mir wird richtig übel, das kann ich gar nicht nicht merken!

Kommentare:

Claudias rosige Zeiten hat gesagt…

Essen vergessen ????
NIEMALS !!!

;-))) LG Claudi

Judith hat gesagt…

und ich dachte schon, das geht nur mir so! und dann gucken alle immer so mitleidig-doof, wenn man mit zittrigen händen nach dem essen greift.

ps: dehydratisiert spricht sich aber echt doof.

Trine hat gesagt…

Nichts essen vesteh ich auch nicht...
Ein Artikel über den Ausdruck "dehydriert" würde bestimmt genauso unterhaltsam, wie der über den Alkoholgehalt einer Bolognesesoße. Mich wüde es interessieren ;)

Lg Trine

IO hat gesagt…

Ich vergesse zu essen. Ich werde dann zittrig, super aggressiv (mein Arzt-Bruder meint, das sei, damit ich sofort losziehe und ein Tier erlege) und unerträglich.

Meine Trauzeugin (die mich kennt seitdem ich 5 bin) gab miomarito bei der Hochzeit nur einen Rat, er möge doch einfach immer eine Brezel dabei haben und diese mir geben, wenn er fände, dass ich unausstehlich sei - ich hätte vermutlich einfach nur vergessen zu essen.

[und das macht er auch ... ]

julia hat gesagt…

Vor zwei oder drei Jahren habe ich mal versucht, mich "wissenschaftlich" der Frage zu nähern, warum das vorwiegend Frauen betrifft, das Problem der Unterzuckerung Ich kenne nämlich durchaus eine ganze Menge Männer, die sozusagen einmal am Tag sich die Wampe vollschlagen und danach unabhängig von Nahrungszufuhr scheinen.

Vermutlich spielt eine Rolle die in der anteilsmäßig größeren Muskelmasse größere Glycogenspeicherfähigkeit, d.h. die Speicher werden auch tatsächlich als Speicher genutzt und nicht wie bei den Frauen mal lieber für ganz schlechte Zeiten als Speicherfett angelegt ;-) Nur so ganz grob.

Hier auch: "Unterzucker" miese Laune, Fahrigkeit und Zittrigkeit. Bei der Arbeit, d.h. z.B. solchen Diensten wie letzte Woche Samstag von 8Uhr morgens bis 2 Uhr nachts ohne Pause also ganz böse Konzentrationstiefen. Nein, nicht gut !

Malcesine hat gesagt…

Also das mit dem dehydriert interessiert mich jetzt aber auch! Sagt man also nicht? Brauche dringend Aufklärung ;-)

Pamela {enemenemeins} hat gesagt…

DAS kenn ich und ich werd dann zum Tier… von »Nicht-Trinken« wird mir übrigens auch noch speiübel…

Liebe Grüße
Pamela

stahldame hat gesagt…

Doch, Essen und Trinken kann ich beim Arbeiten gut vergessen. Ich merke nur irgendwann, dass ich unfit und übellaunig bin.
Die Policy ist gut, btw... ich versuche das im Großen und Ganzen auch, aber manchmal isses echt hart.

Ramona hat gesagt…

Ha, das geht mir auch so, wenn ich kein essen habe. ich gehöre auch zur Fraktion Fresssack.

Wolfram hat gesagt…

Dehydratiert wäre, wenn nicht Hydor (Wasser), sondern "wasserhaltige" Verbindungen (Hydrate, beispielsweise Kohlenhydrate) entzogen worden wären. Dem kann man aber dann auch nicht mit Wasserzugabe entgegenwirken, sondern durch Zuführen von Hydraten...
und Zucker gegen den Durst ist ein ziemlich fataler Fehlschluß. ;)

Gräzistische Grüße...