Dienstag, November 20, 2012

Urlaubspläne 2013

Tja, beziehungsweise: keine. Und das macht mich als alten Kontrollfreak natürlich högscht nervös.

Während wir noch während unseres Elbaurlaubs 2010 beim Füsseverbrennen auf der heissen Terrasse ganz spontan beschlossen haben, im nächsten Jahr an die Nordsee zu fahren und wenige Monate danach, als „Sunrise Avenue“ „Hollywood Hills“ rausbrachte, den Urlaub nach Dänemark bei unseren Freunden in San Diego zu verbringen, sind wir dieses Jahr..... also für nächstes Jahr erstaunlich planlos.

Ich habe schon den neuen Vamos-Katalog bestellt, aber nachdem wir ja keine Kinderbetreuung wollen und eigentlich auch keine Hotels, ist der auch nicht so richtig ergiebig.

Deswegen dachte ich, ich stelle mal eine Liste (Listen. Immer gut) unser Vorlieben und Abneigungen zusammen und dann findet sich unter meinen grossartigen Lesern schon jemand, der die ultimative Idee hat.

Also:

  • Wir sind vier, zwei Eltern, zwei Kinder (nächsten Sommer 4 und knapp noch nicht 8).
  • Wir suchen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, kein Hotel und definitiv kein Camping.
  • Wir hätten wenn möglich einen familienfreundlichen Strand (also keine Felsklippen ;-)) in Laufreichweite.
  • Little L. ist noch ein Warmbader, d.h. Wassertemperaturen >20°C und Wellen unterhalb von 2-3 m ;-) wären gut.
  • Und klar, wir hätten gerne zwei Wochen Sonne, leichten Wind, nicht zu heiss und drückend, aber schon bittedanke T-Shirt-Wetter ;-)
  • Wenn es neben dem perfekten Strand noch ein bischen was drumrum gäbe, wäre super. Wir sind da felxibel: Burgen, Ruinen, Römersachen, Altstadt, Berge, Staudamm, irgendwas. (Stranddisco muss zB nicht).
  • Wir hätten gerne was in Autoreichweite von uns aus (aus deutscher Warte ganz links unten, aus schweizer Warte rechts oben), d.h. im Umkreis von maximal 800-1000km (auf italienischen Autobahnen dementsprechen weniger ;-))
  • Elba muss nicht nochmal sein (also: war toll, sogar zweimal, aber eben: so gross ist die Insel dann auch nicht ;-))
  • Als Ideen hatten wir bisher: Korsika, Sardinien (wo?), Ostsee (wo?), Südfrankreich (wo?), nördlicheres Italien (Cinque Terre?), oder was ganz anderes, dann doch mit Flugzeug (Griechenland, wo? Sind die nicht pleite?)
  • Reisezeit: dank Schul- und Krippenferien sind wir an die Schweizer Schulferienzeit Ende Juli/Anfang August gebunden
Ideen, anyone? Irgendwas, was das oben zusammenbringt oder eben was ganz anderes (nur: Camping nicht. Nie.)? Ich vertraue da jetzt mal ganz auf Sie und freue mich auf Tipps für Regionen oder auch ganz konkrete Unterkunftstipps! Dickes Danke schon mal.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Frau Brüllen,
dieses Jahr waren wir in Kroatien (Istrien) im Sommerurlaub. War sehr schön, sehr viele Römersachen, Altstädte, Tropfsteinhöhlen mit Grottenolmen usw. Sehr nettes Klima und nette Menschen. Die Strände sind zum großen Teil zwar eher Steinig/kieselig aber für unsere Kinder war es viel interessanter als Sandstrand, weil es ganz viele Tiere (Krebse, Fische, Seegurken, usw) zu entdecken (fangen;-)) gab.
LG
Isabel

kaanu hat gesagt…

Ganz kurz und knapp:
http://www.ostseebad-ahrenshoop.de/

Ein Traum. Tolle Strände. Viel zu erleben (Rostock, Stralsund, Meereskundemuseum, Ozeaneum, Rügen, Störtebeker-Festspiele, Kletterwälder, Darß, Leuchttürme, ...)

In der Ecke waren wir die letzten beiden Jahre und haben immer noch nicht alles erlebt, was es zu erleben gibt.

Liebe Grüße
Katrin

rabensturm hat gesagt…

Korsika ist toll, was das drumrum angeht: Da hat man von Steinzeitmonumenten, Römern, Piratentürmen über Hochgebirge mit Gletschern, Eisenbahnen und wildem Naturschutzgebiet so ziemlich alles dabei. Mit Stränden hab ichs nicht so, da kann ich nicht viel zu sagen - aber Mittelmeer soll da a auch drumrumsein. Wirds schon auch Strand geben. ;)

Liebe Grüße
Vinni

SaBine hat gesagt…

Hallo :)
hier waren wir dieses Jahr http://www.e-domizil.de/ferienhaus/391623/vakantiepark-duinrust-noordwijk-aan-zee-zuid-holland-niederlande/
das mit dem Wetter ist halt nicht immer perfekt ABER wir hatten von 14 Tagen 8 astreine Strandtage.

vielleicht wäre das ja was für euch ?
Lg Bine

syvi25 hat gesagt…

Für Südfrankreich habe ich einen guten Tipp: die Halbinsel von Giens in der Nähe von Hyères. Hier gibt es sogar auf zwei Seiten Strand. Das Wasser wird nur ganz langsam tiefer. Man kann einige Ausflüge ins Umland machen. Im Sommer gibt es eine fast 100%ige Schönwettergarantie. Link zu einer Unterkunft, die ich empfehlen kann: www.arcencielvacances.com/
Ich persönlich zähle schon die Tage bis ich wieder dorhin reisen kann (schon im März, yuhu!)

IO hat gesagt…

Also ich kenn' da ein paar nette Campingplätze auf dem Balkan ;-)

Wo ich ja unbedingt mal wieder hin will - und wo es wunderhübsche Ferienhäuser gibt, ist die Île de Noirmoutier. Aber das ist von uns wie von Euch natürlich eine Ecke, deshalb waren wir da auch nicht noch einmal. Aber der Urlaub damals war extrem entspannt.

Cinque Terre ist eigentlich immer ziemlich voll ... so war jedenfalls mein Eindruck. Das restliche Ligurien hat wenig Sandstrände und man muss eigentlich fast überall für den Strand bezahlen bzw. die spiaggia libera ist meist eher ... naja ... klein, überfüllt und weniger schön. Aber Genua lohnt sich natürlich immer ;-)

Lina hat gesagt…

Liebe Familie Brüllen

Wie wäre es denn mit Kroatien?

EasyJet fliegt von Basel direkt nach Split. Dort ein Auto mieten und ein wenig Richtung Süden fahren - zwischen Split und Blato liegt die Makarska-Riviera. Wir waren im Herbst zwei Wochen in Kroatien unterwegs - wir sind absolut keine Bademenschen, aber dort haben wir direkt Lust auf Badeurlaub bekommen. Wunderbare Sandstrände ohne Klippen! Im Rücken hat man das Biokovo-Gebirge zum Wandern, vorgelagert viele Inseln, wenn man mal einen Bootsausflug machen will. Und 'Römersachen' gibts zu Hauf :)

Die touristische Infrastruktur ist top, die Distanzen klein; es gibt viele Ferienwohnungen, Einkaufsmöglichkeiten sind immer vorhanden, und eigentlich können auch alle Deutsch oder Englisch.

Klammerbemerkung: Sehr empfehlenswert, etwas weiter südlich, wäre sonst auch Albanien, aber da sind Infrastruktur, Einkaufen und Sprache etwas problematischer. Das ginge dann eher in Richtung "Abenteuer-Urlaub".

Viel Spass beim Planen und Entdecken
Lina

AnJu hat gesagt…

Wir waren vor einigen Jahren in Alghero auf Sardinien. Das ist an der Westküste Sardiniens. Da ist es nicht ganz so touristisch (nur Ryanair fliegt direkt nach Alghero) und vor allem auch billiger als an der Ostküste. Wir waren sehr begeistert von Sardinien und ich will auf jeden Fall mal wieder hin. In Alghero gibt es einen Strand in der Nähe des Hafens. Der hat schönen feinen Sand und geht flach ins Wasser. Je nachdem, wo man wohnt, kann man da problemlos hinlaufen. Am besten hat uns aber der Lazzaretto-Strand gefallen, der ein Stück weiter weg ist. Ich glaube aber, dass es auch dort Ferienwohnungen gibt. Wir waren ohne Auto dort unterwegs, sind also nicht so weit rumgekommen. Bis nach Castelsardo haben wir es aber geschafft. Da gibt es eine tolle Burg. Sardinien ist echt schön und hat einen Haufen toller Strände. Allerdings waren wir im September da. Ich weiß nicht, wie voll und heiß es da im Sommer ist.

Schnuffichen hat gesagt…

Als Wahl-Niederlaenderin werfe ich die hollaendische Nordseekueste ein. 700 - 800 km - wow, ich dachte nicht, dass die Schweiz so nahe ist.

Strand haben wir hier auf jeden Fall reichlich. Touristisch (Scheveningen) und auch nicht so sehr. Das Wetter ist... naja, aehnlich Deutschland (und vermutlich auch der Schweiz, nur mit Seeluft), also nicht immer verlaesslich trocken, aber vor allem im Spaetsommer doch gut warm. (Juli neigt eher zu Regen.)

Ich stehe natuerlich gerne fuer weitere Tipps zur Verfuegung. :)

littlebinHH hat gesagt…

Frankreich ist immer eine Option. Ich kann die Gegend zwischen Aigues-Mortes (Osten), Béziers (Westen) und Cévennes/Ganges (Norden) empfehlen. Wenn es nicht direkt am Meer sein muss, gibt es dort rund um den Lac du Salagou viele tolle Möglichkeiten. Das Hochplateau bietet viel spannendes (Cirque de Navacelle, Höhlen und Grotten, Hugenotten-Museum, Bambousserie, Kanufahrt auf dem Hérault, etc...). Ist auch eine tolle Weingegend. Auf dem Hin- oder Rückweg kommen Sie auch am Haribo-Museum vorbei... Und je nachdem, wo Sie unterkommen, ist es natürlich auch zum Meer nicht weit.
Es ist allerdings zu bedenken, dass es in Südfrankreich im Sommer sehr heiß werden kann.
Alternative wäre die Atlantik-Küste (allerdings ist da das Wasser nie so warm, da es auch Gezeiten unterliegt). Zwischen La Rochelle und Ile de Noirmoutier ist es besonders schön (z.B. Ile de Ré)...

Mari hat gesagt…

Also das Grenzgebiet Südfrankreich/Spanien fand ich richtig klasse (Languedoc-Roussilon). Tolle Strände, Burgen ohne Ende (Carcassone!!!) und Essen vom Feinsten.

Anonym hat gesagt…

Wie wäre es mit Schweden? Im Sommer schön warm. Es gibt massig Ferienhäuser gerade für Familien und man kann auch dort viel Natur usw. erleben...

dawomagi hat gesagt…

Ich war total begeistert von der Toskana. Landschaftlich ein Traum und Strand findest Du auch. Wir waren damals mit Vamos unterwegs. Wir hatten eine tolle Ferienwohnung auf einem Landgut im landestypischen Stil. Ruf doch einfach mal bei Vamos an die haben mich sehr gut beraten und haben wirklich alle unsere Wünsche mit unserem Feriendomizil erfüllen können.

LG
Daniela

Maike/ eule hat gesagt…

In Sachen Ostsee kann ich Fischland/ Darss empfehlen. Sandstrand, Leuchttürme, Zessenboot fahren, eben genug, dass man auch mit Kindern Rad fahren kann, Rostock in der Nähe, nur die Wettergarantie - die lehne ich absolut ab ;-)

Herzliche Grüsse Maike/ eule

Anonym hat gesagt…

ein paar meiner absoluten Tipps wurden schon genannt - die Ile die Giens bei Hyeres in Südfrankreich ist sehr schön, nette Strände, aber auch tolle Wanderwege durch Hinterland und an den Küsten entlang, und ein bisschen Cote D'Azur feeling gibt es da auch schon.
Korsika und Sardinien ist beides toll, toll, toll!
Korsika ist vielleicht ein bisschen abwechslungsreicher (z.B. haben wir da immer kindgerechte Wanderungen mit Badestopps in den Gumpen gemacht, das ist sooo schön da!), Sardinien hat einfach nur klasse Strände (Alghero fanden wir nicht so toll, aber Vignola oder Chia im Süden war wirklich schön).
Da es um Sardinien aber immer wieder Diskussionen bzgl. militärischem Sondermüll und verseuchten Stränden gibt, ist das bei uns ein wenig nach hinten gerutscht...
Meine Empfehlung daher ganz klar: Korsika!!
Und noch ein Tipp: in Frankreich gibt es auf den allermeisten Campingplätzen Ferienhäuser in allen Größen, die man sehr empfehlen kann. Die Campingplatzinfrastruktur (Shops, Spielplätze, Pools usw.) ist gut und die Lage ganz oft fussläufig oder direkt angrenzend zu den besten Stränden!
Ciao, Christiane

gudrun hat gesagt…

MIt Vamos nach Italien: http://www.vamos-reisen.de/trezene.html
Ist mit Kinderbetreuung, aber das kann man ja auch ohne machen? Sehr schön da. Allerdings waren wir bisher nur im Herbst/Frühjahr da. Und kultur drumherum gibts da auch jede Menge!

Anonym hat gesagt…

Wir lieben ja die Luxusvariante von Camping: Ein Chalet oder Mobilhome auf einem Campingplatz...
= Wohntechnisch alles da, von 1-3 Schlafzimmern über Küchenzeile (je nach Ausstattung sogar mit Geschirrspüler) bis zu eigenem Bad und netter Terrasse.
Und trotzdem das ungezwungene Leben und Lebenlassen, Spielplätze, viele andere Kinder (mit oder ohne Animation), kleines Restaurant am Platz, Pool,...
Der hier http://www.franceloc.fr/camping-france-languedoc_roussillon-gorges_du_gardon-FR.html
liegt zwischen dem netten Städtchen Uzès (Musée du Bonbon Haribo) und Nîmes (Römer & Co.) direkt am Gard. Man kann Kanus ausleihen und unter *dem* Aquädukt herpaddeln. Camargue (Meer), Arles und Avignon (Kultur) sind auch nicht weit.
Viel Spaß bei der Suche!
Anne

rage hat gesagt…

wir persönlich gehen nächstes jahr zum ersten mal seit jahren nicht nach italien, sondern zuerst in die normandie und dann nach belgien in die nordsee...

ich könnte schweden und dänemark empfehlen, und, natürlich, finnland, aber nur am meer - ansonsten die mückenplage viel zu gross ist. es ist in finnland im sommer - in denen, in denen ich war - sehr heiss, was man aber erst merkt, wenn der wind nicht mehr weht :-))

ansonsten kann ich wirklich empfehlen: porto felice - eine anlage ähnlich wie elba, nur viel, viel grösser, mit wunderbaren bungalows. und caorle, noch viel grösser, wo man teilweise den hotelservice nutzen kann. unsere kinder würden am liebsten wieder nach porto felice gehen, aber eben. mal was anderes. (siena gehen der eb und ich nächstes jahr alleine, JUPPEE!!)

Anonym hat gesagt…

Korsika in der Hauptreisezeit Juli/August ist eher äh... schwierig aber machbar. Statt Campen...es gibt Mobil-Homes auf den Campingplätzen.Oft sind die Campingplätze dem Meer am nächsten...
Normandie/Bretagne also Atlantikküste ist im Sommer auch ganz hübsch...

Anonym hat gesagt…

Hier ein paar Hinweise, die vielleicht nützlich sind:
Ostsee immer schön, sicher auch viele interessante Sehenwürdigkeiten,aber wassertemperaturtechnisch nicht immer kindertauglich.
Wie wären Gardasee oder Comer See, beide brutzelwarm im Sommer und es gibt eine ganze Anzahl kleiner Ferienhausvermieter. Außerdem kann man sogar Bergtouren im Kleinformat machen, der Abwechslung halber.
Cinque Terre nicht zur Hauptreisezeit! Voll, heiß. Aber: Wie wären die Strände südl- von Follonica, Punta Ala mit dem Hafen, Castelleone della Pesc., beides mit einigem an Ferienhäusern. Überhaupt bietet die Toskana eine Vielzahl an schönen Unterkünften mit Pool, wenn man nicht jeden Tag ans Meer möchte. Ohne-Meer fällt mir der Luberon ein, wunderbar zum Wandern, Erforschen, tolle Märkte, Schlösser, Burgen, feine Ferienhäuschen mit Pool und von Orange aus gut zu erreichen... Sunni

Meinigkeiten hat gesagt…

Liebe Frau Brüllen,
wir fahren ja seit einigen Jahren nach Südfrankreich, die 3 letzten Jahre in die Nähe von St. Tropez, in eine private Anlage, 12 App mit Platz für bis zu 5 Personen, teilweise im EG mit Zugang zum Pool, immer viele Kinder, teilweise auch deutschsprachige, gegenüber Supermarkt, Pizzeria, Strand 300m, viele Strände nah dran, Parken in der "Anlage", knapp 800 Euro pro Woche, na ja, Burgen, da zählt Gassin fast ... Ausflug nach Monte Carlo ins Meeresmuseum ... übrigens, diese Anlage werde ich öffentlich nicht nennen, weil die ist zu genial, aber Ihnen würde ich die Adresse zum Direktbuchen geben. Wir haben dort unten übrigens 5 andere Anlagen auch ausprobiert, die waren aber größer, viel teurer und auch nicht netter.
Liebe Grüße
Frau Meinigkeiten :)

Anonym hat gesagt…

Holland ist für Familien mit Kindern ideal. Das Ijselmeer ist flach, so dass man sein Kind nicht bewachen muss und im Sommer traumhaft war. Das Wetter ist toll im Sommer, niemals drückend, sonnig und warm. Es gibt so vieles zu tun und sehen, wenn man will. Der strand ist nicht übrfüllt. Jedes Haus hat einen eigenen Zugang zum Wasser. es gibt verschiedene Haustypen immer sehr schön und sehr bezahlbar. Für kinder wird viel angeboten von
Basteln über Geschichten vorlesen über Sport/ Fussballtore für kleine Kinder, Bootfahren u.s.w. Schaut es Euch an www.makkumbeach.nl
Viel Spass und danke für die tollen Beiträge

Irene hat gesagt…

Ich lese jetzt nicht alle Kommentare.
Prinzipiell finde ich Norditalien schön (wir waren in den letzten Jahren jeweils im Juli in der Gegend von Venedig und in Ligurien), aber halt extrem überlaufen (an Sonnenschirmmiete musste ich mich erst gewöhnen). Ausserdem gefielen mir Istrien und Friaul. Nur war mir das alles einfach viel, viel zu heiss, um auch etwas zu besichtigen, was wir aber trotzdem gemacht haben.
Wenn es Meer sein soll, würde ich für Adria plädieren.
Oder wie wärs mit Süsswasser und Neusiedler See oder Plattensee?

Anonym hat gesagt…

Pelzerhaken an der Ostsee (Lübecker Bucht)! Klasse Strand, super für Familien, Ferienhäuser gibt es dort auch sehr tolle. Dazu Hamburg & Lübeck quasi um die Ecke und es gibt einen Freizeitpark (Hansapark) wenige Kilometer weiter.

Claudia hat gesagt…

hallo Familie Brüllen,
googelt mal bitte Türkei: Dalyan!
War ich im Oktober, ich denke das ist was, wo alle Wünsche erfüllt werden können.
Highlights in Kürze: wunderbare Landschaft, weg vom Mainstream-Tourismus, wunderschöner 6 KM langer Sandstrand in der Nähe, ein Fluss mit Booten, Schildkröten als Wahrzeichen, Kaunos direkt vor der Nase für etwas alte Kultur etc.

Lieber Gruß
Claudia

Tin@ hat gesagt…

Mallorca ist bis auf einen eher kleinen Teil eine wirklich tolle Insel.

Viel Natur, einige Kastelle, Städte, tollste Buchten, Märkte, das Essen ist toll, das Angebot in den Supermärkten auch.

Es ist halt ziemlich touristenlastig, dafür kommt man günstig hin und die Unterkünfte sind bezahlbar.

Anonym hat gesagt…

Es tut mir leid, aber ich kann nicht anders:

Aus Schweizer Sicht trotzdem LINKS, oder ist auf CH-Landkarten Süden unten?

Liebe Grüsse
Andrea

Andrea mit Kind hat gesagt…

Hier fehlt eindeutig noch der Gardasee!

Anonym hat gesagt…

Das wollte ich gerade auch sagen: Nord- und Ostsee kann etwas frisch sein (ansonsten hätte ich St. Peter Ording empfohlen ;-)).

Griechenland hat zu dieser Jahreszeit Schönwettergarantie, kann aber im August brutal heiß sein. Meine beste Freundin war da dieses Jahr auf Rhodos im Juli bei knapp 40 Grad tagsüber und immer noch über 30 nachts. Das muss man abkönnen (ich kann's ;-)). Alternativ natürlich Türkei (da gibt's wahrscheinlich noch mehr Kultur ;-)).

Wie wäre es mit den Kanaren? Mit dem Auto super zu erkunden, nicht all zu heiß (wegen Atlantikstrom und so), Wasser aber trotzdem angenehm.

Wir selbst haben dieses Jahr nach unserer Kreuzfahrt den Kreuzfahrt-Virus erwischt und werden daher nächstes Jahr wohl wieder eine Kreuzfahrt machen (diesmal aber in Europa, griechische Inseln oder so). Wäre das vielleicht was, oder ist das zu wenig "individual-touristisch"?

LG
Bianka

Frau Brüllen hat gesagt…

Meine Herren, bzw. meine Damen: Wow! Vielen, vielen Dank, da haben wir am WE genug, um Google Maps mal glühen zu lassen (habe schon mal ein bisschen gelunst: wer hätte das gedacht, Frankreich ist gar nicht so weit von hier ;-), also auch die Küsten nicht. Und die Ostsee, hmmm, oder doch Istrien?
@Bianka: Kreuzfahrt ist für mich "Kind über Bord"-Schisser leider gar nix ;-)
@Andrea: links, rechts, verstehe das Problem nicht ganz. Auch auf CH-Landkarten ist Süden unten und Westen links, ergo wir links oben...
@fraumeinigkeiten: für Ihren Geheimtipp wäre ich natürlich sehr dankbar, Mailadresse haben Sie?

Also: vielen Dank, ich werde beizeiten Bericht erstatten, wofür wir uns entschieden haben...

Irene hat gesagt…

Ach so, was noch fehlt ist der Lago Maggiore oder der Genfersee.

julia hat gesagt…

Ich kann noch Sardinien ganz oben empfehlen. Wir haben zwei Mal Urlaub auf der "Isola dei Gabbiani", (ganz im Norden, man kann Kosika sehen) gemacht- gezeltet allerdings- aber es gibt dort auch Ferienwohnungen.
Nur mit den Billigfähren darf man nicht fahren.

Ansonsten fehlt ihr noch der lago maggiore, oder wurde der schon irgendwo ausgeschlossen ? Oder beim Clooney Schorsch um die Ecke ? Dort ist es auch super super schön.
Das wäre für euch ja ein Katzensprung

Katharina hat gesagt…

Languedoc-Roussillon - endlose flache Strände, diese sind nicht überbevölkert wie an der Côte d'Azur und auch wesentlich günstiger als dieselbe, Carcassonne ist nicht weit, ein riesiger toller Tierpark bei Sigean, nette Dörfchen, Salinen, gutes Wetter,...
Viel Spaß am Wochenende!

LG, Katharina

Elawen hat gesagt…

Ostsee! Wahlweise Lübecker Gegend (Lübeck ist traumhaft! Und hat btw auch nette Stoffläden *hüst*) oder Stralsund/Rügen. Meereskundemuseum, Ozeaneum, Schiffe, bei Sellin mit ner Tauchglocke in die Ostsee tauchen, Kap Arkona (ok. Ohne Wettergarantie!), die Kreidefelsen per Schiff bewundern usw.usf....In Richtung Meck-Pomm gab es auch ein Slawendorf, wo auch wie zu früherer Zeit gelebt wird, aber wo genau das ist, müsste ich noch mal raussuchen. Ist schon ein bissel her.. ;)
LG und viel Spaß beim Aussuchen!
Sandra

Elawen hat gesagt…

Achja.. Moselregion ist auch sehr schön, eher so in Richtung Trier. Da hats Burgen und Römer-Gedöns zu hauf *gg* Und für Mama und Papa ein gepflegtes Glas Wein ;)
Nur mit dem Strandbad könnts problematisch werden..

LG Sandra

Astrid hat gesagt…

wir fanden gut:
www.albarella.it eine Halbinsel im Golf von Venedig, autofrei mit tollem Strand
Korsika: marina-erbarossa.com (da waren wir), in der Nachbarschaft sahen folgende noch gut aus: site.marinadoru.com und camping-corse.fr (campingplätze mit wirklich schönen Chalets) und hier waren freunde: u-sole.com
Sardinien: baiaverdesardegna.it

wir waren aber immer Ende August/Anfang September unterwegs, da ist es dann nicht mehr soo voll (und auch preislich ok), ich glaube im Juli/August würde ich auch mal den Norden testen, das können wir eher nicht (BaWü-Ferien wir können nur am Ende gehen, ab Mitte August)
Schönes Planen - wir suchen noch..
LG Astrid

Anonym hat gesagt…

Muss es unbedingt Juli/August sein? Wir waren in diesem Jahr in den Schweizer Herbstferien auf Korsika und es war wunderschön :-)
Erstens sind wesentlich weniger Touristen unterwegs, weil nirgends sonst Ferien sind und zweitens sind sowohl Preise als auch Temperaturen erträglich um dieses Jahreszeit.

Wir selbst waren in Calvi an einem traumhaften flachen weißen Sandstrand und haben von dort aus viele Ausflüge unternommen (bspw. Fangotal, Calanche). Unsere Jungs waren sehr begeistert und wollen nächstes Jahr wieder nach Korsika. Dafür bleiben sie sogar freiwillig in den Sommerferien zuhause...

Von Basel aus ist man in jeweils 5 -6 Stunden an der Fähre (entweder I oder F).
Eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert ;-)

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch sehr sehr für Korsika, und zwar auch nicht im Hochsommer, da ists teuer, glühend heiß und voll. Aber in der Vor- oder Nachsaison perkfektens für Eure Jungs!!! Wir waren bei Porto Veccio im Osten, traumhafte Strände, tolle Wanderungen möglich, total abwechslungsreich für Kinder!
Sardinien ist ebenfalls grandios (Costa Rei z.B.) Allerdings in der Hauptsaison auch nicht! Und es ist ringsrum nicht sooo spannend, lange nicht so spannend wie auf Koriska. Viel Glück wünscht herzlich grüßend Sonja

rage hat gesagt…

ich muss mir diese links merken :-)) frankreich ist von basel aus einen katzensprung... südfrankreich wunderschön. war ich aber noch nie am meer und nur im juni, wo es noch nicht sooo warm war. und kinderlos war ich damals auch, ich kann also nix empfehlen :-)

Corinn hat gesagt…

Ich kann Südfrankreich auch nur wärmstens empfehlen, weiß aber nicht, ob es dann nicht zu heiß wird. Es gab wirklich immer viel zu sehen, wir waren in Florencesac und sahen uns tagsüber was an und gingen am nachmittag dann an den Stand. Und Carcassonne ist nicht weit und lohnenswert. http://corinn.wordpress.com/category/frankreich/

feuervogel hat gesagt…

Madame Lieschen lässt ausrichten Griechenland speziell Kreta sei das allerschönste Urlaubsziel mit den allernettesten Menschen die man sich überhaupt nur vorstellen kann. Da ich unseren diesjährigen Urlaubsbericht noch schuldig bin, kann ich darauf nicht verweisen, hätte allerdings einen Spezialtipp eines herrlichen kleinen sehr familiären Hotels. Urlaub so persönlich wie bei Freunden, wir waren hin und weg.

Ansonsten kann ich Zingst oder Rügen (besonders Binz) sehr ans Herz legen. Wir sind nicht ohne Grund seit Jahren treue Fans, falls ihr die Ostsee in die engere Wahl nehmen solltet, könnte ich euch mit jeder Menge Detailinformationen versorgen. Sag Bescheid! ;o) Ihr findet spektakuläre Natur, Spaß, Sport, ganz viel zum Angucken, ein bisschen Kultur und diesen weiten unverstellten Blick - nur eben leider keine Schönwettergarantie (wobei wir ind den letzten 4 Jahren im August immer Glück hatten). Schönen Urlaub!!

Anonym hat gesagt…

Wir waren mal in Südostfrankreich. Das ist von der Schweiz aus ein bisschen weiter als nur gerade Südfrankreich, dort wimmelt es aber vor malerischen Dörfchen und gutem Wein (Cahors) und tollem Essen (Käse Roquefort). Der Gite, wo wir waren war http://www.aveyronaccueil.fr/ Der wurde von einem Englischen Veranstalter auf Kindersicherheit geprüft, was für mich mit 3 kleinen Nichtschwimmern noch wichtig ist. Das Meer ist zwar nicht gerade da, aber der Gite hat einen Pool, ein paar Tiere, einen kleinen Fluss in der Nähe etc etc...

Wolfram hat gesagt…

Südfrankreich im Sommer - das muß man wollen... das bevorzuge ich zur Osterzeit, allerdings ist das Wasser dann noch nicht übermäßig warm.

Nachdem aber die Vendée mit Noirmoutier und immerhin auch Ré schon genannt worden sind, warum nicht Oléron? Die zweitgrößte Insel Frankreichs hat Strände rundum, mit höheren Wellen nach Westen und niedrigeren gen Festland zu, man spricht meist deutsch, und von dort aus zur "Saintonge Romane" ist es nicht weit, nicht gesprochen von den vielen Festivals, die uns den Sommer über beschäftigen wollten: Musik aller Klassen, Festival de la B.D. (Comics) in Angoulême...
na ja, ich hab gut reden, ich wohn jetzt nicht weit von da auf dem Festland.

Frau Traumberg hat gesagt…

Ich bin total von Mallorca begeistert. Unsere Finca kann ich gerne verraten, allerdings ist die etwa 25 Autominuten vom Meer entfernt. Dafür hat man dann immer andere Stände zur Auswahl - auch sehr schön! Im Landesinneren gibt es reichlich Burgen, Tropfsteinhöhlen und allerhand andere tolle Sachen zu entdecken und das Wetter ist eigentlich immer super.

Kroatien ist mit dem Auto super erreichbar und als Urlaubsland klasse. Das Wasser ist herrlich klar an den Kieselstränden und man kann eben mit dem eigenen Auto hin. Haben wir früher von NRW aus auch gemacht. Die Preise sind leider nicht mehr so wie früher, aber was ist nicht teurer geworden? Wir waren vor vier Jahren auf Krk und haben von dort Ausflüge u.a. zu den Seenplatten gemacht - echt sehenswert.

In Deutschland kann man sicherlich auch gut Urlaub machen, aber es ist a) leider meistens teurer als im Ausland und b) T-Shirt-Wetter Garantie kriegt man hier nicht... ;-)

Hustelinchen hat gesagt…

Ich werfe mal Sizilien ins Rennen. Wir waren letztes Jahr im Juni 2 Wochen in Marina di Modica, einem kleinen Örtchen an der Süd-Ost-Küste - einfach nur traumhaft!

Wir hatten einen 80 qm großen Bungalow mit zwei Schlafzimmern, der in einer kleinen Ferienanlage (betrieben von zwei deutsch-italienischen Brüdern) direkt am kilometerlangen Sandstrand lag. Man musste nur durch's Gartentörchen und nachts ist man mit Wellenrauschen eingeschlafen. Der Strand selbst ist für Kinder perfekt: feiner, gelber Sand, ganz flach und ein (sehr gutaussehender) Rettungsschwimmer war ständig vor Ort. Zudem gibt's dort noch Pepe und seine weltbeste Strand-Imbissbude - da gab es die besten Spaghetti Vongole, die ich je gegessen hab.

Das Umland ist extrem sehenswert. Rundherum alte, wunderschöne barocke Städte wie Siracusa, Ragusa, Modica, Noto (Weltkulturerbe!) und schöne Landschaften zum Wandern.

Wir waren schlichtweg begeistert und waren definitiv nicht zum letzten Mal dort.

Anonym hat gesagt…

Fehmarn ist toll! Dort gibt es jede Menge zu entdecken! Für Familien super!

woelkchen hat gesagt…

Liebe Familie Brüllen, ich habe hier viele Ideen bekommen und bin doch noch unschlüssig :-) steht ihr Urlaub schon?

Jesolo hotels hat gesagt…

Italien ist erstaunlich. Jeder Ort hat eine Menge zu bieten, voll von köstlichen Essen, tolle Landschaften und Architektur.