Donnerstag, November 08, 2012

Gerüstet

für den Skiurlaub bin ich nun endlich auch. Bekanntermassen bin ich ja ein Brillen- und kein Kontaktlinsenmensch. Bei der Arbeit darf ich eh keine Linsen tragen, ausserdem mag ich das Gefummel im Auge nicht so besonders und, am wichtigsten: ich mag meine Brille wirklich. Aber, eben, beim Baden, im Urlaub (jetzt, wo ich endlich wieder eine coole Sonnenbrille habe), und eben auch beim Skifahren, da sind Kontaktlinsen wirklich praktisch. Beim Terminabmachen beim Kontaktlinsen-Fielmann stellte sich raus, dass ich mein letztes Linsenpaket im Jahr 2008 gekauft habe (das letzte Monatslinsenpaar habe ich in unserem Dänemarkurlaub letztes Jahr verbraten, keine Ahnung, wie lange die da schon abgelaufen waren), und die Monatslinsen, die ich hatte, die gibts schon lang nicht mehr. Egal, die sehr nette Optikerin hat mich für meine Bedürfnisse von Tageslinsen überzeugt, übers Wochenende werde ich mal testen und dann bin ich bereit für die Piste. Aber so was von (okay, meine Skier könnte ich noch zum Check bringen).

Auf dem Weg in die Stadt (man könnte auch sagen, auf der Flucht vor der Kinderinvasion in der Kantine, weil heute ist ja Vatertochtermuttersohngenderzukunftstag. Meine sind leider noch zu klein) war ich noch kurz beim H&M, weil: wir haben das Skript des neuen Weihnachtsstückes in der Kinderkrippe bekommen und Little Q. ist ein Bär. Ic sah ja vor meinem inneren Auge schon wieder einen Felloverall, aber diesmal wird das wohl kostümtechnisch eher low profile gefahren, so dass Little Q. "nur" eine braune Hose und ein braunes Oberteil braucht. Hose hätten wir sogar, aber einen einfarbigen braunen Pulli? Haben wir einen, aber der ist Little L. sogar schon knapp (der ist übrigens "Chor" und braucht dazu einen weissen Pulli und eine schwarze Hose. Pulli haben wir noch vom letzten verpassten Weihnachtsauftritt, sitzt zwar mittlerweile ein bisschen knapp, aber das passt schon. Hose haben wir in dunkelgrau und bevor wir da noch investieren, warte ich doch lieber mal ab, ob Little L. nicht dieses Jahr wieder kurz vor knapp fürs Konzert ausfällt.) Also: Einkaufsziel brauber Pulli. Ich hatte vor meinem inneren Auge einen gemütlichen braunen Hoodie, oder halt ein einfaches Langarmshirt. Nun ja. Hoodies gibt es in lime, blau, grau, schwarz und orange. Langarmshirts in grau, weiss, schwarz, blau, lime, und schwarzweissbraun gestreift (immerhin). Das einzige einfarbige braune war eine Physkilehrerstrickjacke (ist das allen ein Begriff? Wissen Sie was ich meine? Wissen Sie, warum ich die nicht kaufen konnte?). Ich war also schon halbwegs bereit, entweder selber einen langweiligen braunen Pulli zu nähen oder aber bei Esprit oder den anderen teurerern Kinderläden in der Stadt nach einem Pulli zu suchen, da kam ich am Pyjamastand vorbei und in meinem Ohr tönte es noch nach: "Mami, schau mal, der Ärmel geht mir nur noch den halben Arm lang. Ich glaub, ich bin gewachsen" und vor mir hängt ein Pyjama (aus Fleece, aber gut) mit, tadaaaaaaaa, einfachem braunem Oberteil (ist sogar ein Bär draufgestickt ;-)) und türkis gemusterter Hose. Hach. Schön, kuschlig, braun. (Little L. bekam noch einen in Ringelnicky und ich einen Schal und Handschuhe), der Bühnenkarriere steht nichts mehr im Weg!

ach ja, noch was: Instagram gibts jetzt auch im Netz und wer findet, dass hier zuwenig Bilder sind, der kann ja mal da schauen gehen ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich kenne nur die Chemielehrer-Breitcordhose. Braun.
(mehr muss ich nicht sagen, oder?)
Liebe Grüße
Anne

Maike hat gesagt…

Hier auch - trotz meiner -8 Dioptrien trage ich gerne Brille. Nur zum Schwimmen, Tauchen und manchmal im Sommer steige ich auf Linsen um. Ich will ja schließlich auch mal coole Sonnenbrillen tragen :-)

Anonym hat gesagt…

Bei uns war es der "Mathelehrer-Pullover".
Müsste aber in die gleiche Richtung gehen wie die Physiklehrerstrickjacke. ;-)
Gruß
Katja