Donnerstag, September 27, 2012

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Eine Feuerwehrübung im Produktionsumfeld (simulierter Gasaustritt! Schwerer Atemschutz! Wasservorhang! Vollschutz! Triage! Einsatzleiter! Sammelpunkt! Ich mag sowas ja.....solange es simuliert ist) genau auf den Beginn einer seit Wochen geplanten Verabschiedung eines nach 150 Dienstjahren in den Ruhestand gehenden Urgesteins zu legen.... das hat was. Während der erste Laudator gerade anheben wollte, die Karriere Revue passieren zu lassen, während sich die ersten  Hände verstohlen nach den Kanapees ausstreckten, während alle so anfingen, ein bisschen zu networken, da schrillten simultan ca. 100 Piepser mit "Achtung, Grossalarm" los. Auch wenn die Übung angekündigt wurde, die Stimmung war .... weg.

Kommentare:

KaTe hat gesagt…

Äh, also da haben doch die Planer eindeutig nicht aufgepasst.
Klar, Großalarm nimmt auch keine Rücksicht auf Feierlichkeiten usw.
Aber mit Planung?!

Ich würde sagen, eindeutig... doof.

LG KaTe

rage hat gesagt…

mir fällt hierzu folgende lustige geschichte ein: der notfalltrakt im untergeschoss des spitals heiden wurde saniert und selbstredend mit einer grossen party eröffnet.

am tag der party regnete es in strömen. einen halben kilometer vom festgelände - oder so - wuchs ein kleines rinnsal zu einem reissenden fluss, der sein bett verliess, sich auf die strasse verirrte, und als tosender strom einige autos mitriss... und mitten in die wiedereröffnungsparty strömte. an sich eine katastrophe, in der rückschau nur eins: sehr lustig. die wieder-renovation dauerte ein jahr. seither ist gut. :-))

Pampersfront hat gesagt…

Hallo! Gerade gesehen, das HIMYM-Staffel 7 Anfang Dezember erscheint. Schon vorbestellt und so wie ich uns kenne, werden die Folgen gleich angeschaut. Euer Weihnachtsfernsehprogramm ist somit gesichert!
Liebe Grüße Lise :-)

Anonym hat gesagt…

Da hat die Planung wahrschenlich gedacht, dass sie dann mit der Übung keinen von der Arbeit abhält...
Pia Pessoa