Montag, Juli 23, 2012

Vorfreude und so

  • Unsere Autokindersitze sind in den USA zwar nicht zugelassen, aber für die Dauer einer Urlaubsreise wird das akzeptiert.
  • Mein Pass ist zwar nicht biometrisch, aber maschinenlesbar und vor 2006 ausgestellt und somit USA-tauglich (habe ich zwar schon 100mal gecheckt, ist aber immer noch so)
  • Die Flugzeiten sind immer noch aktuell und noch kein isländischer Vulkan hat sich zum Ausbrechen gemeldet.
Und wieder sind drei Punkte auf der „Was mich nachts zum Zähneknirschen bringt“-Liste abgehakt. Bleibt noch zu klären, was „broadband access“ im Ferienhaus bedeutet (bei Vermieter angefragt) und ein Netzteil fürs Netbook, das auch in unseren Adapterstecker passt, zu finden. Ach ja. Die Öffnungszeiten der Autovermietung am Flughafen könnte ich noch mal checken. Ein paar Dollars und die Schokolade zum mitbringen hole ich morgen.
Für den Fall, dass das mit dem Internet vor Ort nicht klappt, sind die wichtigsten Routen schon mal ausgedruckt und langsam überwiegt das Gefühl der Vorfreude wieder das der „ Ach du mein Gott, ich hab irgendwas übersehen und wir landen alle in Guantanamo“-Nervosität.
Ich werde wohl echt langsam alt, weil damals, lang, lang ists her, sind wir zwar auch mit ellenlanger Vorplanung etc. mit dem Rucksack nach Korsika aufgebrochen, aber eben: einfach aufgebrochen und wir hatten nicht mal die Übernachtungsmöglichkeiten vorreserviert und ich erinnere mich nicht, dass ich irgendwie nervös gewesen wäre. Ich glaube, ich schiebs auf die Kinder, von wegen Verantwortung und so. Oder ich werd langsam wie meine Mutter. Nächstes Jahr machen wir Urlaub auf Balkonien. Oder All inclusive und dann ist das Reisebüro schuld, wenn was nicht klappt.


Sonst so: krassen Muskelkater im Allerwertesten, vom stundenlangen Auf-Mr. Darcy-Zurennen, Schultüte(n, weil Little L. bekommt ja auch eine) gepackt, Kindergeburtstagsvorbereitungen auf Hochtouren, traumhaftes Wochenende gehabt.

Kommentare:

zwergenprinzessin hat gesagt…

keine sorge, liebe frau brüllen! sie werden sehen: das wird hervorragend klappen, da drüben. grade das autofahren machen die amerikaner ja wirklich 100x easier als wir hier. :D ich war mit meinen eltern als ich noch klein war auch mal mit meiner schwester auf urlaub (in kalifornien) & letztes jahr mit meiner besten freundin. beides erinnerungen, die ich nicht missen möchte. vor allem die drive-ins haben mich als kind wahnsinnig beeindruckt!

& lustig: letztes jahr war ich in den usa, heuer gehts dafür für mich nach korsika! allerdings ohne rucksack, dafür mit dem auto!

ich freu mich auch schon & wünsche ihnen allen einen schönen urlaub!

IO hat gesagt…

Ich habe gestern gemerkt, dass ich mit meinem alten rosa Papier-Führerschein keinen internationalen Führerschein beantragen kann, sondern mir erst einen neuen Karten-Führerschein ausstellen lassen muss (Bearbeitungszeit drei bis sechs Wochen) und dann einen internationalen bekomme -also gegen Urlaubsende ...

Freundlicherweise hatte sich miomarito aber falsch informiert und nach x Gegenchecks kann ich jetzt beruhigt mit meinen alten Führerschein durch Serbien und Bosnien pendeln, nur die Republika Srpska stresst wohl etwas rum.

(Ich habe mich bei Überlegungen erwischt, dass Urlaub in EU-Ländern schon so seine Vorteile hat ...)

Anonym hat gesagt…

beim broadband access kann ich helfen ;-):
http://de.wikipedia.org/wiki/Breitband-Internetzugang

Frohe Ferien Ihnen allen!

Frau Brüllen hat gesagt…

@anonym: ja, aber was genau ist damit nun gemeint? W-LAN? Kabel-Internet? Ich denke, da könnte man schon noch ein bisschen präzisieren ;-, damit ich weiss, wie ich das Internet in mein Netbook oder mein Smartphone <3 bekomme...
@io: dank der Schweizer Intoleranz gegen alle EU-Sachen mussten wir unsere rosa Scheine ja schon vor Jahren abgeben und der Schweizer Führerschein ist erstaunlich weitreichend anerkannt...
@zwergenprinzessin: wir waren ja selber schon dort (einmal für drei Monate, das war soooooo cool, einmal eben zum Urlaub), so dass wir eigentlich alles kennen, aber irgendwie bin ich zum Schisser mutiert....

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche Ihnen einen wundertollen Urlaub!
Aufbauende Sprüche spar ich mir mal, die helfen mir auch nie.

Ich würde übrigens mal schätzen, dass eine Autovermietung am Flughafen rund um die Uhr geöffnet ist. Zumindest aber so, dass Sie nach Ankuft im Zweifel den Wagen abholen können.

Viele Grüße,
Melanie

Anonym hat gesagt…

Hi,

ich würde vom Mitbringen der Schokolade absehhen. Einführen von Lebensmittel - da sind die sehr, sehr streng. Ein Ü-Ei z.B. kostet locker 250,- Strafe ( es gibt ein Gesetz, dass Gegenstände in Lebensmitteln verbietet ) und bedeutet noch lange nicht, dass man nun auch einreisen darf.

Wünsche euch viel Spaß
Britt

Alke hat gesagt…

Sagen Sie Ihrer Bank bescheid, dass Sie in die USA verreisen und dass Sie vorhaben Kreditkarte und EC-Karte dort zu verwenden.

Mary hat gesagt…

Ganz viel Spaß im Urlaub!!!