Mittwoch, Juli 04, 2012

Closing in

Langsam aber sicher (gar nicht mehr sooooooo langsam, ich habe gestern von meinem Chef die „Was bis zum Urlaub noch erledigt werden sollte“-Liste bekommen) nähert sich unser Urlaub in Kalifornien. Und ja, ich bin natürlich högscht nervös (Kostprobe gefällig? Erst habe ich mir einen Kopf gemacht, dass wir die Immigration-Formalitäten in Philadelphia nicht in den 1:45h, die wir zum Fliegerwechseln haben, schaffen. Dann verschob sich die Zeit für den Weiterflug, so dass wir nun 6 Stunden dafür haben und das macht nicht mal mich nervös. Aber: wir kommen jetzt zu nahezu nachtschlafender Zeit in San Diego an. Hat
da die Autovermietung überhaupt noch offen? Und wenn wir das Schlüsselkästchen an der Ferienwohnung mit dem Code nicht aufbekommen, wer hilft uns dann mitten in der Nacht? Und was ist, wenn die mitgenommenen Autositze verloren gehen? Und wie transportieren wir vier Koffer, zwei Autositze und zwei müde Kinder? Und überhaupt: Zwei lange Flüge mit unseren pflegeleichten Jungs? Und was ist, wenn der Flieger zurück Verspätung hat und Little Q. seinen ersten Schultag verpasst? Und so Sachen, kommt bestimmt noch was dazu. Immerhin sind wir schon ESTA-registriert).

Also. Aber Hauptsächlich freue ich mich natürlich unendlich auf unseren Urlaub dort, ist ja fast wie eine zweite Heimat oder so. Und obwohl wir mit fast leeren Koffern hinreisen werden (man muss den back to school sale in den Outlets von Gap, Banana Republic etc. ja ausnutzen), konnte ich bei der aktuellen neuen Stickdatei von Kunterbuntdesign / grievedesign nicht wiederstehen und so ist ein Surfershirt für Little L. entstanden (er hätte ja gerne einen Hai gehabt, der den Surfer gerade frisst, aber jagen ist auch okay).
Zusätzlich habe ich noch mein schon länger rumstehendes Tchibo-Stoffmalset ausprobiert: sieht ganz gut aus, finde ich (zur Sicherheit habe ich noch ein Foto vorher geschossen ;-))

Und weil auch Lejli (so der mittlerweile gewählte Name für das „Puppi“) sich ferienfein machen wollte, habe ich nach Schnabelinas Tutorial noch einen passenden Body genäht:



Die Stickdatei wird es ab morgen Abend bei Kunterbuntdesign geben, das Shirt ist btw. ein Klein-Föhr.

Kommentare:

Rosi hat gesagt…

Cool, das sieht so richtig nach Urlaub aus! Ich wünsch Euch alles Gute für die Reise und keine Komplikationen!

lg

Schnabelina

Anonym hat gesagt…

Und ich freu' mich, dass Ihr ab Frankfurt fliegt... Ich schick' Dir die Tage mal ne Mail, damit wir das fix machen können, ok?

Und es wird alles gut gehen. Sicher.

Ich erwähne jetzt nicht, dass ich schon am Rad drehe wegen unserem Flug nach NYC im Herbst. Wir überlegen, Tim unsere Handynummer einzutätowieren ;-))). Und das ist nur der Anfang...

anja hat gesagt…

uiuiui...kalifornien, nice! wir waren mit unserem kleinen kurz vor seinem 2. geburtstag auch da (san francisco, wandern in 3 parks, la jolla bei san diego und dann immer die küste hoch zurück nach san francisco) - und es war alles wunderbar! und die leute sind nett und hilfsbereit.

aber langstreckenflüge, mal ehrlich, sind auch ohne kinder anstrengend. und mit...anstrengender :) aber das geht ja vorbei.

viel spaß! a.

Alke hat gesagt…

Ihr könnt in Philladelphia nicht verloren gehen. Da steht wirklich an jeder Ecke wo man falsch abbiegen könnte jemand, der schnell von Euren Koffern den Zielflughafen abliest und Euch in die richtige Richtung weiterschickt.
Wir hatten im April 2 Stunden zum Umsteigen in Phil. (Ziel San Francisco), davon waren wir ca. 1 1/2 mit Laufen, Anstehen und Einreiseformalitäten beschäftigt. Wenn Ihr mit US-Airways fliegt macht Euch drauf gefasst, das die Inlandsflüge eher Linienbusqualität haben und es Essen nur auf dem Atlantikflug gibt, auch wenn der Inlandsflug nochmal fast genauso lang ist. Nehmt Euch genug Beschäftigungszeugs mit, nicht alle Flugzeuge sind mit Fernsehern ausgestattet.

fräuleinelse hat gesagt…

...und mir fällt spontan noch ein, worüber man sich gedanken machen kann: kranke kinder. das haben wir nämlich IMMER im urlaub. aktuell zum 5. mal in folge. einer 40 fieber und der andere plötzlich auf dem rechten auge nicht mehr sehen könnend. 10 tage haben wir stundenlang in der augenklinik verbracht...!

klingt jetzt etwas platt, wenn ich schreibe: schönen urlaub ;o))
ist aber ernst gemeint!! ;o)))