Dienstag, Juli 19, 2011

Dänemark 2011: Pausentag


Another Kitsch Sunset by Prozac74

Another Kitsch Sunset, a photo by Prozac74 on Flickr.

Morgens ans Meer und mit der Riesenschaufel bei viel Wind und Wolken (und Wellen, holymoly)

ein grosses Loch geschaufelt.

Wir haben die Flut überschätzt und so lief das Loch trotz langen Kanals nicht voll, bis Mittagszeit war.

Daheim stellte sich der Dreiminutenmilchreis als Reisflocken heraus, die aber mit ordentlich Zimt und Zucker ähnlich lecker schmeckten. Während der Hübsche und Little Q. in Sauna und Whirlpool und mit dem aktuellen Legokatalog entspannten, versuchten Little L. und ich Mittagsschlaf zu machen: Fehlanzeige.

Nun ja, am Nachmittag statteten wir also den Fischen und Krabben im Thyboröner Aquarium einen Besuch ab.

Man kann da seinen Nuggi abgeben und bekommt laut Prospekt dann einen Jahreseintritt und ein Geschenk. In echt sind vor lauter Nuggis in dem Becken kaum Krabben zu sehen, Little Q. bekam fast eine Krise („Was machen wir, wenn der Little L. dann heult? Und wir keinen Nuggi mehr haben?“),

Little L. wollte seine Nuggivorräte fischenderweise aufstocken, hat dann aber doch grossmütig seinen Ersatznuggi ins Becken geworfen.

Eintritt und Geschenk gab es dann irgendwie doch nicht, egal. Das Abgeben war eh nicht echt….

Nach Rochen- und Haistreicheln, einer „Tour“ auf einem ausrangierten Fischkutter

und einem Eis ging es dann zurück, ab an den Strand, Loch überprüfen. Es war immer noch da, immer noch kein Heffalump gefangen, die Sonne schien, also vergnügten sich die Kinder im und um das Loch und die Eltern gingen schwimmen. Alle Eltern? Nein, eine Mutter war auf einmal extrem schissrig, als die mannshohen Wellen voller Kieselsteine sich vor ihr aufbauten ;-). Aber nach langem hysterischen Hin-und wieder wegrennen, nahm mich der Hübsche an der Hand, setzte mich hinter der Brandungslinie ab und ging wieder an den Strand, Kinder hüten ;-).

Hach, war das cool, echt jetzt! Mittelmeer ist schon irgenwie für Babies…. (und der Strand hier..... so leer wäre Elba wohl nicht mal nach der Apokalypse….)

Abendessen auf der Terrasse, Toben im Garten,
Drachenzähmen leicht gemacht zum Einschlafen+3 von Sie und zwei anderen Personen jetzt schon ;-)), für die Grossen Weinschorle auf der Terrasse mit (für mich) Buch vier (bisher gelesen: ca. 1600 Seiten)…. Ein Traum. Wer braucht da schon eine Rundfahrt oder so was. Das Gleiche machen wir morgen nochmal. (Wir haben ja noch ein paar Nuggis ;-))


1 Kommentar:

juniwelt hat gesagt…

Schön, so sieht doch ein gelungener Urlaub aus :-)