Dienstag, Mai 17, 2011

Tssss.

Der Hübsche ist ja schon lange regelmässiger Blutspender (mit 0 irgendwas auch ein richtig begehrter. Also, wenn Sie mal planen, einen grösseren Unfall zu haben, sagen Sie dem Hübschen vorher Bescheid, der lässt was zurücklegen ;-))
Jetzt hat er mich ja letztens auch dazu überredet davon überzeugt, was Gutes für die Menschheit zu tun etc..
Laut Reglement hier dürfen Männer alle drei Monate spenden, Frauen alle vier. Im Zeitalter von heute (Sie wissen schon, Internet und so) wird man da regelmässig via Emailalert aufgeboten. Der Hübsche hat nun fleissig mitgerechnet und nachdem er seit dem letzten Mal, wo ich dabei war, schon zum zweiten Mal wieder geht, hat der Rechenfuchs sofort draus gefolgert, dass ich entweder ein Feigling wäre und die Einladung unter den Tisch fallen hätte lassen oder aber ein Schlamper und die Einladung verpennt. Und das wo ich ja sogar meine Spamordner regelmässig durchgehe. Ich sags ja, der Mann ist gemein!
Nun ja. Heute war er also und wie das so ist in der Schweiz, über Kontobewegungen des Ehepartners bekommt man keine Auskünfte, aber über Blutgruppenbelange anscheinend schon: offensichtlich haben sie mich nicht vergessen, nein, mit meiner seltenen Blutgruppe (B irgendwas) wolllen sie mein Blut gar nicht, sondern nehmen lieber das Universalblut des Hübschen , da haben sie gar nicht so viel Platz im Kühlschrank viel Bedarf. Aber ich kann natürlich jederzeit gerne vorbei kommen und trotzdem ein Gratiswienerle abgreifen spenden. Ja klaaaaaaaar ;-)

Kommentare:

Maike hat gesagt…

Und ich wollte neulich spenden, darf aber nicht weil ich selber mal eine Transfusion bekommen habe.
Dabei wollte ich unbedingt die beiden Konserven 'zurückgeben'. Jetzt plagt mich das schlechte Gewissen dass ich nicht vor der Transfusion auf die Idee gekommen bin zu spenden.

schussel hat gesagt…

Hier habe ich Gruppe 0 und wäre voll begehrt deswegen, darf aber nicht, weil ich mal eine scheinbar allergische Reaktion auf ein Betäubungsmittel hatte. Wir wissen heute, dass das gar keine Allergie war, aber das interessiert die nicht, die wollen mein Blut trotzdem nicht. Tja. Und der Mann würde spenden wollen, den haben sie auch wegen Gruppe B nach Hause geschickt...

Graugrüngelb hat gesagt…

Ich darf auch nicht spenden und es fällt mir immer schwer, ohne schlechtes Gewissen an den entsprechenden Schildern hier im Ort vorbei zu gehen, die alle paar Wochen zur Blutspende einladen. (Schön blöd eigentlich.)

mona hat gesagt…

Man darf nicht spenden, wenn man selbst mal eine Transfusion hatte? Das ist mir neu. Ich habe vor Jahren jedenfalls öfter gespendet, ich kann mich nicht erinnern, je danach gefragt worden zu sein, ob ich selbst mal Transfusionen erhalten habe - was der Fall ist, auch wenn das jetzt 30 Jahre zurückliegt.

Ich habe damals beim DRK und bei der Blutbank eines deutschen Krankenhauses mein Blut abgeliefert.