Dienstag, Mai 17, 2011

Howdy, freches Früchtchen



So. Ich habe ja nun schon oft genug vom Kaya-Shirt geschwärmt, so dass es langsam auch mal Zeit wird, welche zu zeigen, oder?


Die ersten beiden sind "nur" aus ungepimpten Motivjerseys und sehen superschön retromässig aus. Die Einfassstreifen sind nicht soooo astrein geworden, weil ich das LinVin-Tutorial vor einiger Zeit mal überflogen hatte und dachte, ich wüsste noch, wie es geht. Nicht ganz, aber okay.


Fotos muss ich von den ersten beiden erst noch machen (die Kinder lieben sie und dementsprechend sind die Shirts entweder mit Kind im Sandkasten oder ohne in der Waschmaschine).


Aaaaaber. Little Q. bekam Geburtstagseinladungen: letztes WE für eine Cowboyparty, für nächstes für eine Indianderparty. Und dann kam von Frau Kunterbuntdesign die Vorschau für die nächste Jungs-Stickserie und ich glaubte langsam an höhere Mächte: Wild West bietet alles, was das Herz in dieser Hinsicht begehrt: Indianer, Cowboys, Pferde, Lagerfeuerromantik.....


Für die Cowboyparty war die Einladung ein an unseren Briefkasten geklebter Fahndungszettel, und schon war die Idee für die Shirts fertig. Farbwahl war auch einfach, weil Susalabim das passende Band zur Serie verkauft.






Schwierig war dann nur noch das Ausdenken der Cowboy/Indiandernamen, weil "Kleiner Donner" oder "Schwebender Adler" heisst ja jeder. Gerade für Little Q. wollte ich schon einen Namen der seine Eigenheiten ein wenig wiederspiegelt ("Schnatternde Ente" war dann aber doch irgendwie auch nix, "Wasserfall, der niemals schweigt" auch nix, ausserdem sollte es ja eher cowboy- als indianderlastig werden....) wie auch immer: das hier ist es geworden. (Ich hätte mich ja in den Bauch beissen können, als ich den "links rein, rechts raus"-Hasen in meiner Velour-Schublade gefunden habe. Der Text allein hätte sehr gut zu dem sitzenden Indiander gepasst, aber ich habe die Figuren dafür seitenverkehrt aufgestickt. Egal).














Für die Party nächstes Wochenende ist dann noch ein Indianershirt in anderen Farben entstanden







Und damit die Mädchen diese Woche nicht leer ausgehen (klar, Mädchen können auch Indianer und so, Sie wissen ja, wie ichs meine), gibt es noch eine Stickserie mit niedlichem Obst. Dafür habe ich dann die Mädchenvariante von Kaya nach LinVins-Zipfelabwandlung ausprobiert:



Vielen Dank, dass ich probesticken durfte und vielen Dank, Kirsten, für dein wunderbares Tutorial!

Schnitt: Kaya

Stickdateien: ab Donnerstag abend bei Kunterbuntdesign

Velour: aus meinem Farbenmix-Fundus

Band: Susalabim




Kommentare:

katharina hat gesagt…

Sehr süß, äh ich meine, cool natürlich. Aber das Mädchenshirt ist tatsächlich süß. Und wie gesagt, wenn ich jemals noch ein Mädchen bekommen sollte, dann...

Liebe Grüße!!

dunski hat gesagt…

Mega coole Shirts, den Jersey vom Mädchenshirt liebe ich heiss. ;)

123Moni hat gesagt…

"cool as hell" ist der Kracher - genial !! (hihi, stelle mir das Gesicht unseres bald 11-Jährigen vor, wenn ich ihm sowas auf ein T-Shirt "schreiben" würde....er suchte sich neulich ein "cooler than you"-Shirt aus -allerdings "von der Stange"...)

Moni