Donnerstag, Januar 27, 2011

Ablöseprozess

Jetzt geht Little Q. problemlos allein zum Kindergarten und was ist? Grande drama bei Little L., weil er ihn nicht begleiten darf. Heute morgen hat er sich (fast) ganz allein mit angezogen und war nur unter Tränen und durch Abschiedküsse der gesamten Kindergartenmeute dazu zu bewegen, bei mir zu bleiben. Als wir dann wenig später zum Wochengrosseinkauf aufbrachen, ist er mir nicht zur Tiefgarage gefolgt, sondern "Nenni au Kingi" in die andere Richtung losgestiefelt. Ich habe ihn dann auf halbem Weg zum Kindergarten eingesammelt und unter lautstarkem Protest ins Auto verfrachtet (nicht dass sie jetzt denken, ich würde mein Kind kilometerweit alleine durch die Landschaft stiefeln lassen, der Weg zum Kindergarten ist echt nicht weit. Und praktisch autofrei. Die erste Hälfte ganz).
Little Q.s Vorschlag: "Lass ihn doch das nächste Mal den ganzen Weg laufen. Dann muss er läuten und dann darf er uns besuchen. Die Frau C. freut sich immer über Besuch." (Genau.)

Wird Zeit, dass Monsieur alt genug für das donnerstägliche MuKi-Turnen ist.

1 Kommentar:

clau*chichi hat gesagt…

Das kommt mir aber sehr bekannt vor, hier würde die Kleine (19 Mon.) auch am Liebsten mit der Großen (5) im Kindergarten bleiben und ist nur unter Protest aus selbigem zu entfernen.
Ich hoffe wirklich, das sich das wieder gibt, es tut schon ein bißchen weh...