Montag, Oktober 18, 2010

Innere Leere

macht sich irgendwie breit, nachdem wir in mehr oder weniger einem Rutsch alle 7 Staffeln "The West Wing" angesehen haben. Hach. 7 Staffeln lang grossartige Schauspieler, grossartige Dialoge, grossartige Frauenrollen, sowas ist ja selten (CJ rulez, ich habe jetzt (fast) kein Problem mehr damit, auf Hacken grösser zu sein als die meisten Männer. Meinen und meinen neuen Bürokollegen ausgeschlossen), 7 Staffeln lang wurde Politik für mich aboluten Polit-Dummy mitreissend und faszinierend dargestellt, jeden Abend dachte ich: "Wir müssen unbedingt schauen, nicht dass wir was verpassen" (Unlogisch, wenn die DVD-Box auf dem Regal steht), tja, und jetzt...... aus die Maus.

Und wie in der Serie so oft stellt sich nun die Frage "What's next?"
Tipps, anyone?

(Serien, die wir lieb(t)en: The West Wing, Lost, 24, GA, PP (wobei das in der letzten Zeit ja schon sehr krude Züge annimmt), Malcolm mittendrin, Scrubs, Heroes (die letzte Staffel war selten schwach, aber gut), ER (ich), Gilmore Girls (ich), SATC (ich), Star Trek (alles ausser das Original ,-)), Flash Forward

Serien, die wir weiterschauen, weil wir sie mal angefangen haben und zu lethargisch zum Aufgeben sind: Desperate Housewifes, Dr. House

Serien, die wir angefangen haben und wieder sein gelassen haben: alles CSI

Serien, die wir frisch angefangen haben: Breaking Bad (echt ganz grosses Fernsehen!)

Serien, die fest eingeplant sind: Madmen

Liebe Freunde aus dem Internet: gestern abend waren wir so verzweifelt, dass wir beim Rumzappen bei einer Wiederholung der vorletzten Staffel von GNTM hängengeblieben sind. Da muss es doch was besseres geben!

Edit: ja, wir Serienjunkies...

Also: Dexter: alles gesehen, nach der ersten Staffel wurde es bemüht, fand ich.
Friends/Joey: Pflichtprogramm, grossartig
Nip/Tuck: alles gesehen, super
4400: Angefangen und dann wieder auf gehört, weil ..... nicht gefesselt

Edit II:
Wow! Ich dachte immer, für Kommentarfluten müsste man schwanger werden, ein Kind bekommen, Nierensteine haben oder Homöopathiebashing betreiben ;-). Sie sind grossartig!
Also, ich hab ja ein Hirn wie ein Sieb:
Alias: ganz gesehen, Anfang fand ich toll, danach wurde es dann naja, aber ich war zu .... weiss nicht zum Aufhören.
Dingsbums Earl: der Hübsche fands toll, ich bin irgendwie gar nicht erst eingestiegen
Prison Break: der Hübsche hat recht lang durchgehalten, mir war das nach ein paar Folgen schon zu.... doof, irgendwie.
Lie to me: angefangen, nach anderthalb Folgen beendet, weil gar nicht unser Fall.
Pushing Daisies: angefangen, war aber nicht unseres.

Ich denke, wir werden neben Breaking bad wohl mal sehen, wie wir an "How I met your mother" kommen. Und ich habe jetzt ja eine lange Liste. Wow. Danke, echt jetzt!

Kommentare:

teschka hat gesagt…

ganz gross: sopranos
ging bei uns gut fuer beide, (wahrend zb gilmore girls, friday night lights & united staetes of tara eher meins waren) aber derselbe effekt am ende der staffeln: leeeeere ;)

Anonym hat gesagt…

Tipps:
30 Rock, Spooks, Torchwood, Dr. Who, Damages

grüße finchen

frau kollegin hat gesagt…

Ich habe mit "Defying Gravity" begonnen. Die Serie kam in den USA allerdings nicht so gut an, wurde abgesetzt, bevor überhaupt die erste Staffel zu Ende war. Ich finde es trotzdem gut (bin aber jetzt schon genervt, dass es bald aus ist).

Dann habe ich noch mit "Rubicon", aber so ganz rein komme ich da nicht.

Und dann, jede Woche wieder, nachdem alle Vorräte aufgebraucht sind: How I Met Your Mother. Allerdings ausschließlich auf englisch zu empfehlen.

Ansonten bin ich selbst auf der Suche.

frau kollegin hat gesagt…

Aahh. Habe etwas vergessen. Da gibt es (vorerst) aber erst drei Teile, dafür in Spielfilmlänger: Sherlock.
DAS ist gut.

Irene hat gesagt…

Wir sind grad an Dr. House (soeben die 4. Staffel angefangen).
"Eine schrecklich nette Familie" ist wohl nicht unbedingt was für euch? Ansonsten ist "Raumpatrouille Orion" Kult, hat aber nur 7 Folgen. Ausserdem stehen bei uns noch "Verliebt in eine Hexe" komplett und die erste Staffel von "South Park" im Regal.

Danifrankoforte hat gesagt…

Liebe Frau Brüllen,

also, ich kann mich Frau Kollegin mit dem Tipp How I met your mother nur anschließen. Großartigst! Aber wirklich auf englisch schauen.

Wenns um Spannung geht kann ich auch die ersten beiden Staffeln von Prison Break empfehlen, 3 und 4 wurden dann leider auch etwas absurd.

Und ich bin ein Riesenfan von Seinfeld. Ist zwar schon etwas älter, trifft aber genau meinen Humor. Auf deutsch aber grausam...

Bisher nur in USA zu sehen gewesen, fand ich aber auch super: Nurse Jackie. Etwas bösartigere Arztserie, bisher gibts leider erst 2 Staffeln.

Liebe Grüße,

Danifrankoforte

Brigitte hat gesagt…

Wurde alles schon erwähnt, aber zur Bekräftigung: 30 Rock und Mad Men (man muss sich mit beiden so 3, 4 Folgen 'anwärmen'), und ja: Sherlock (BBC). Genial!

Anonym hat gesagt…

Mein Tipp: mal die Glotze einfach ausschalten :-D

Anja hat gesagt…

Wie wärs mit "Kommissarin Lund. Das Verbrechen"? Lief in D vor zwei Jahren als 10-Teiler auf dem ZDF. Das Original stammt aus Dänemark ("forbrydelsen").

Da geht's um eine Mord an einer jungen Frau, alles vor dem Hintergrund von Bürgermeisterwahlen in Kopenhagen, also gibt's auch Politik- und PR-Taktiererei.

Hat meinen Mann und mich gefesselt.

linababe hat gesagt…

danke für den tipp! wie ich sehe, habt ihr einen ähnlichen seriengeschmack wie wir. darum muß ich als stille mitleserin hier unbedingt unseren absoluten top-serien-hit weiter geben:
"six feet under"

einfach großartig! beste serie ever!

liebe grüße
lina

kindelfind hat gesagt…

Wenn wir mit Lost durch sind, haben wir uns "Dexter" vorgenommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dexter_%28Fernsehserie%29

Die Kritiken sind sensationell. Ich bin mal gespannt...

Anonym hat gesagt…

aahh, das füllt auch unser regal...
was hier an tipps noch fehlt ist:
My Name is Earl und Dexter.
Grüße,

Kathrin hat gesagt…

Mein Tip: Vampire Diaries. Aber bitte nur auf Englisch!
Ist auch gar nicht so kitschig, wie es sich anhört und mit z.B. Twilight nicht zu vergleichen.

Ansonsten sind wir auch immer wieder auf der Suche nach den guten Serien. Flash Forward haben sie ja leider wieder abgesetzt (Blödmänner!).

Ansonsten Desperate Housewifes, aber das guckt das Schnucki leider nicht mit ...

dunski hat gesagt…

Im Moment reizt uns nur noch Tatort. Und das nun schon einige Jahre. grins. PP und GA würde ich, wenn es etwas neues gäbe. Leider noch nicht gesehen: Breaking Bad und The West Wing... ;D

Anonym hat gesagt…

Ich kann es Ihnen nachfühlen, mir ging es bei der letzten Folge von MASH auch so ... diese Leere. Jetzt warte ich noch ein paar Jahre, vergnüge mich zwischendurch mit einigen Lewis-Folgen, und dann fange ich MASH wieder von vorn an :)
Hier also meine beiden Serien-Tipps zusammengefasst:
MASH 4077
Lewis - Der Oxford Krimi

Liebe Grüße, Julia

Bianka hat gesagt…

Hier meine/unsere Empfehlungen - einiges schon genannt:

How I met your mother - so herrlich, für mich die erste Serie, die sich mit "Friends" messen darf

Nip/Tuck - herrlich schwarz-humorige Serie mit dem sehr leckeren Julian McMahon (Du weißt schon, der sexy Dämon aus "Charmed" ;-))

Dexter - selten kam ich so in "Gewissenskonflikte", weil der Böse ja ein Guter ist (oder umgekehrt)

Viel Spaß!

Frau Traumberg hat gesagt…

Unsere gern gesehenen Serien:

Six feet under (Muss man wirklich von Anfang und dann fast in einem Rutsch anschauen)
Eureka
Pushing Daisies
Third Watch
Flash Forward
The 4400
Taken
Und momentan natürlich wieder Desperade Hausweiber

Dexter haben wir leider verpasst, soll aber super sein. Der Schauspieler ist auf jeden Fall klasse, denn bei Six feet under war er auch schon super!

Sie erzählen dann aber schon, für was Sie sich entschieden haben, Frau Brüllen?!

Anonym hat gesagt…

Kann mich nur Teschka anschließen:
Sopranos! Geht nicht ohne.

rage hat gesagt…

mein schwager mit amerikanischer freundin schwört auf «the office». die reden auch nur noch im «that's what she said/that's what he said»-modus. muss unglaublich sein.

was ich auch immer sehr gern gesehen habe, ist «gerichtsmedizinerin dr. samantha ryan». ist eine bbc-produktion und das merkt man ihr auch an. auch auf deutsch sehr, sehr cool zu sehen. (ich bin drum abends zu faul für englisch.)

die vom zwischenbericht hat gesagt…

true blood: krud, ironisch und sexy.

damages: hochspannender anwaltsthriller, in dem eine geschichte über zehn (oder warens 12) teile erzählt wird.

weeds: hasch dealende mama in kalifornien. ab staffel 3 wirds allerdings etwas bemühend.

und zum abschluss noch eine buchempfehlung: kate atkinson - one good turn. "a jolly murder mystery" in edinburgh, tolle charaktere, und am schluss hängt alles zusammen.

viel spass.

Anonym hat gesagt…

Ich würde auch Dexter und Six Feet Under empfehlen. Allein schon wegen Michael C. Hall, großartiger Schauspieler.
Spooks ist auch sehr gut, strapaziert meine Nerven allerdings immer aufs Äußerste, weil hier auch gerne Dinge passieren, die man als Happy-End-Hollywood-Konsument nicht gewöhnt ist.

Viele Grüße von einer stillen Mitleserin,

Sarah

Garnprinzessin hat gesagt…

Deadwood (leider nur 3 Staffeln).

das Miest hat gesagt…

Boston Legal. Unbedingt. Tollst.

"Der Hübsche" hat gesagt…

Hervorragende Idee hier die "Cloud Intelligence" für unser Abendprogramm zu bemühen. Besten Dank für das viele Feedback.
Leider hat das kleine Brüllen keine vollständige Auflistung der gesehenen Serien geliefert.
-Dexter,
-Nip/Tuck
-Damages (1. Staffel)
-My Name is Earl (nur ich)
-Prison Break (nur ich)

sind schon gegessen, bzw. geguckt. Bei Damages gibt es ja mittlerweile mind. eine zweite Staffel, wobei ich das etwas bemüht finde, da die erste ja aus einem Guss war (konnte mir allerdings bei 24 auch nicht vorstellen, dass da nach der ersten Staffel noch 7 weitere kommen würden...). Prison Break habe ich im letzten Drittel der letzten Staffel abgebrochen (da war es dann irgendwann mal gut). Nip/Tuck und Dexter hat uns gut gefallen, allerdings brenne ich da bei beiden nun auch nicht gerade auf neue Staffeln.
My Name is Earl is legendär (in Englisch) aber da konnte ich das kl. Brüllen irgendwie nicht für begeistern.

Bleibt also in der engeren Auswahl: Die Sopranos, The Office (Vorbild für Stromberg; weiss nur nicht ob man das hier überhaupt bekommt), How I met your mother (oft gehört, aber gar keine Ahnung worum es geht) und Mad Men.
Six Feet Under haben wir glaube ich damals den Pilot gesehen und dann nicht weiter. Ich bin mir aber nicht mehr sicher.

fzz hat gesagt…

Ich empfehle alles, was man in den USA unter dem Genrebegriff "Middelbrow" sammelt. Eigentlich alle HBO-Produktionen fallen darunter. Besonders gern mag ich Six Feet Under und die Sopranos. Gespannt bin ich auf Deadwood.
In der ARD wird ab dem 22.10. die sehr gute deutsche Serie Im Angesicht des Verbrechens ausgestrahlt.
Beste Grüße,
fzz

tadellos hat gesagt…

breaking bad habt ihr ja schon angefangen - dann bleibt sowieso keine gute serie mehr übrig:))

(wir haben 1. und 2. staffel in einem rutsch durchgeschaut- es gibt nichts besseres.)

Anonym hat gesagt…

Mal was ganz anderes: Inspector Barnaby. Ich mag amerikanische Serien. Aber eine Englische, ohne hektische Bilder und lautem Gekreische, dafür aber mit ganz viel Umgebung und schrägem Humor hat was. Im deutschen TV laufen die meist Sonntag abend. Ich schaue sie lieber auf DVD im Original.

Bianka hat gesagt…

Ach so, mein Mann guckt im Moment noch "Glee" - da geht's wohl um einen Schulchor mit viel bösartigem Humor... Keine Ahnung, ob das gut ist...??

féizào hat gesagt…

Ich empfehle How I met your mother (best Serie/Sitcom ever) und Californication (mit viel Sex und wenig Moral, aber großartig). ;-)

Wann habt ihr bloß Zeit, dass alles zugucken? Wenn ich dran denke, wie lange wir schon an Himym dran sind.

Oh und habt ihr Scrubs gesehen? Halt auch ne Ärzteserie.

creativerabbit hat gesagt…

30 Rock; Hustle - Die Meisterdiebe; Spooks (wird aber auch gewöhnungsbedürftig, finde ich); Paradox (nur 5 Teile); vll teeniemäßig, aber gut: Veronica Mars; Pushing Daisies; Weeds; The Big Bang Theory. Mehr fällt mir grad nicht ein.

Anonym hat gesagt…

Wie wäres mit "Fringe" ?

Gleich heute abend 20:15 Uhr auf dem Sender mit der roten 7

Katharina hat gesagt…

Bones
The Mentalist
Six Feet Under
Vampire Diaries

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Meinem Mann und mir hat neben den von Euch schon aufgeführten Serien auch Pushing Daisies sehr gut gefallen. Etwas schräg/ mal was anderes!

vreni hat gesagt…

heute diesen artikel über "Boardwalk Empire" per zufall in der onlinezeitung gesehen. kenne sie natürlich selber nicht.

Katrin hat gesagt…

Hallo,

also falls es was in Richtung Science-Fiction sein darf: Babylon 5.
Zuerst habe ich mich gegen so Weltraumgedöns geweigert, mich dann aber von der besseren Hälfte überreden lassen.Ich war sehr begeistert.Die Handlung war in sich stimmig und es gab einen schönen Handlungsbogen über die 5 Staffeln.

Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Kirsten aus Hamburg:

Ich kann "Fringe" sehr empfehlen, fängt etwas schwach an, entwickelt dann aber eine ungeheure Spannung!

Liebe Grüße aus Hamburg

Ulrike hat gesagt…

UN-BE-DINGT Six Feet Under! Aber vorsicht - da fällt man bei Serienende auch in ein tiefes Loch, weil es vorbei ist......

frau kollegin hat gesagt…

@ der Hübsche.
the office! ja. auf jeden fall! aber nur das original aus england mit ricky gervais. und im anschluss dann "extras". auch mit ihm.

und nochmal: how i met your mother. geht nicht ohne.

schussel hat gesagt…

Ich habe es gerade erst selbst entdeckt, aber von mir noch eine Stimme für "How I met your mother". So vom Stil würde ich sagen, wer Friends mag, mag auch das - für mich der erste überaus würdige Ersatz.

"Alias" fand ich toll. Aber das wird man vermutlich lieben oder hassen. Ich kenne keine ähnliche Serie. (Auf deutsch fand ich das allerdings doof).

Lie to me ist zur Zeit mein Favorit. Ein bisschen Krimi, ein bisschen Wissenschaft dahinter, ein "interessanter" Hauptcharakter.. sehr hübsch.
Mentalist dagegen kann ich durchaus zum Zeitvertreib schauen, muss ich aber nicht zwingend gesehen haben.

kiwi hat gesagt…

Als seit2006nichtmehrTVBesitzerin und Friendsfan bin ich über "Studio 60 on the Sunset Strip" gestolpert.

Kann ich nur wärmstens empfehlen, ist leider nur eine Staffel gelaufen.

schnuffichen hat gesagt…

Big Bang Theory und How I Met Your Mother :)

Chrissie hat gesagt…

How I met your mother unbedingt - wurde zwar schon mehrfach erwähnt, aber ich kann nur zustimmen: gucken, und zwar auf englisch. Und sich dabei in Barney und seine Art verlieben :-)

Noch einen Tipp: Re-Genesis. Habs hier als Tipp bisher noch nicht entdeckt, kann ich nur wärmstens empfehlen. Kam mal auf arte, ich hab mir inzwischen die DVD-Boxen gekauft, die es bereits gibt.
Sie handelt von den Wissenschaftlern des NorBAC (North American Biotechnology Advisory Commission), einer fiktiven Organisation, die sich mit Bio-Problemen in Kanada, den USA und in Mexiko beschäftigt.

Die Serie handelt hauptsächlich vom wissenschaftlichen Leiter des NorBAC, David Sandström (gespielt von Peter Outerbridge) und seiner Arbeit mit den anderen Wissenschaftlern.

Tine° hat gesagt…

Hach, ich bin gerade noch ganz glücklich mit GA Staffel 1, ich bin da erst bei Staffel 4 eingestiegen...

Also hab ich noch ein bisschen ;)

Ansonsten weiss ich auch nix neues als das was schon geschrieben wurde...

LG Tine

Ellen hat gesagt…

Doctor Who (UK),
IT-Crowd (UK),
Mash 4077 (USA),
Midsomer Murders (UK),
Eureka (USA)

Doctor Who ist un-be-dingt empfehlenswert.
Meine all-time-immer-wieder-hoch-runter-vorwärts-rückwärts-Leib-und-Magen - Serie.

JJ hat gesagt…

The good wife fand ich noch ziemlich genial, wenn auch etwas irritierend da Mr. Big mitspielt :-) Ansonsten schließe ich mich bei How I met your mother an und Madmen finde ich auch ziemlich genial!

alexamalex hat gesagt…

"Curb your enthusiasm"! Larry David spielt sich selbst, die Serie diente als Vorlage für die deutsche Serie "Pastewka". Einfach nur großartig!

Pampersfront hat gesagt…

Wir schauen gerade "Cybill" - extrem lustig...

Ich hätte Rom zum anbieten, falls geschichtliches Interesse an knackigen Römern da wäre :-)

Käthe hat gesagt…

Unbedingt: Big Bang Theory! Das finde ich großartigst. Was wir noch gern gesehen haben: Pushing Daisys, Dead like me und wir fanden die 4400 auch ziemlich gut. Ansonsten auch nettes Nebenhergeplänkel: Cougar Town. Ach ja, was ich auch immer ganz angenehm finde, das sind die 2,5 Männer (two and a half men).
Mein Mann als leibhaftiger Serienjunkie empfiehlt außerdem noch: Warehouse 13, Haven, Fringe, Castle, Human target, Leverage, no ordinary family, Rabbit fall, Chuck.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Gucken

Käthe

tilema hat gesagt…

Wooooow...okaaaay, Serien begeistern die Welt. Keine Lust diese Millionen Beiträge zu Lesen, aber wir schauen "Two and a half men" gerade sehr gerne..aber wer nicht in Deutschland? Hier ist man Aussenseiter, wenn man das nicht schaut, ohne Spaß!

Anonym hat gesagt…

Sleeper Cell

Anonym hat gesagt…

Californication kann ich nur waermstens empfehlen...aber nur auf Englisch!
LG Eva

Naddel hat gesagt…

Ich kann noch folgende Serien sehr empfehlen:

*Dhamra & Greg - leider gibt es in deutsch soweit ich
weiß bisher nur die ersten beiden Staffeln auf DVD:

* Will & Grace - nicht ganz so gut wie Dharma und Greg
trotzdem sehr lustig!

Ich schaue ja peinlicherweise auch gerade wieder alle Folgen von Beverly Hills 90210 - Zeitreise in die frühen 90er Jahre! :-)

Viel Spaß noch beim Auswählen.

Grüße

jo hat gesagt…

zur Bekräftigung, weil alles schon gesagt:
Madmen (wunderbar!)
Boston Legal
Six feet under (yeah!)
Brothers & Sisters

josili hat gesagt…

achso und in treatment fand ich gut, geht aber nicht sehr lange und hat null action ;-)

gudrun hat gesagt…

Und keiner sagt: The Wire?
Oder habe ich es überlesen?
Dann sag ich es:
The Wire!

Anonym hat gesagt…

Torchwood
Dr. Who
IT-Crowd
Dead like me
uuuuund: die wilden 70er (im Original: That 70s Show), eine sich über gefühlte Jahre hinentwickelnde Story zwischen bei einem Kumpel im Keller rumgammelnden Jugendlichen. Hat uns die letzten zwei Wochen Cablecom-Ausfall versüsst :)

Frau Traumberg hat gesagt…

Ja, genau: IT-Crowd!

Wir müssen noch die vierte Staffel gucken. Großartig!

stadtfrau hat gesagt…

the good wife! unbedingt!

Anonym hat gesagt…

Ally McBeal,
MASH 4077,
Eureka
und
Stargate SG-1 und Stargate Atlantis, bei Stargate Universe bin ich noch nicht sicher.
Und jaaaa, Startrek geht IMMER!!!
Da haben Sie ja dann 'einiges' an Ideen. ;-))
LG von Frau-Irgendwas-ist-immer

Anonym hat gesagt…

Yeah, noch einer für MASH 4077. Unbedingt zu empfehlen. Und mit 13 Staffeln hat man auch eine ganze Weile viel Spaß daran.
LG, Julia

Anonym hat gesagt…

http://www.cucirca.com/2009/06/05/watch-how-i-met-your-mother-online/

da gibts noch diverse andere serien zum anschauen.

Anonym hat gesagt…

Au ja, Ally McBeal...und geben Sie Earl nochma ne Chance!
Gruß,

Anonym hat gesagt…

Ohne jetzt alles gelesen zu haben 5 Tipps. Wir scheinen übrigens einen sehr ähnlichen Seriengeschmack zu haben.

Sopranos (das ist kein Tipp, das ist ein Befehl!)
Madmen
Six Feet Under (das beste Finale aller Zeiten)
Entourage
In Treatment

Viele Grüße,
Claudia

ozyan hat gesagt…

Auch wenn es schon genannt wurde - Doctor Who und Torchwood! Die gehen absolut immer! (OKay, ich bin befangen, wiel gerade aus Cardiff zurückgekommen, aber trotzdem...)

Außerdem empfehlenswert: How I met your mother, Big Bang Theory, Battlestar Galactica, Firefly, Rome The Tudors :)

Anonym hat gesagt…

Absolut zu empfehlen:

Hustle (zdf neo falls sie das reinkriegen - ansonsten dvd)

Lie to me (nicht aufgeben - das ist wirklich super)

Leverage (ganz neu auf vox und auch sehr gut)

Boston Legal (sowas von zum ablachen!)

How i met your mother ist ja schon beschlossene Sache

wir schauen uns zur zeit mal wieder durch die staffeln king of queens bis ich hoffentlich zu weihnachten die neue staffel scrubs bekomme. ;-)

viel spaß dabei!!
Titan_Tine

petronella hat gesagt…

Ich gebe trotzdem mal meinen Senf ab, auch wenn schon viele gute Serien genannt wurden:

Firefly kann ich wärmstens empfehlen. Ist auch (bis auf das Setting) nicht vergleichbar mit dem Film Serenity. Witz, SciFi, gute Schauspieler, gute Story. Und leider schon nach 14 Folgen abgesetzt.

Dann noch für Freunde des britischen Humors: Jeeves und Wooster mit dem jungen Dr. House. Lange Folgen, nur auf Englisch, aber gut!

Und ich stelle mir aus den Tips hier auch mal eine Liste zusammen :)

Kathrin hat gesagt…

Jetzt muss ich auch noch meine Empfehlungen posten:

"The Mentalist" - richtig witzig und gute Story und
"Life on Mars" - verdrehter Krimi in bester britischer Arbeiterklasse. Leider noch immer Geheimtipp in Deutschland, warum auch immer - grandios!

Liebe Grüße von
Kathrin

dierotefee hat gesagt…

Keine Ahnung, ob es schon genannt wurde:

Two and a half men
Die Cosby Show
Die Nanny

Ute hat gesagt…

Ist oder war "Big Bang Theory" auch schon auf der Liste? *g*

http://www.surfthechannel.com/show/456.html