Samstag, September 18, 2010

Nein! Doch!

Little L. sprachexplodiert im Moment. Ganz grossartig finde ich den Standardablauf eines Gesprächs zwischen uns im Moment, das geht zB so:
"So, Little L., willst du eine Banane?"
"Naiiiiii!"
"Also keine Banane. Gut."
"Doooooooch!"

Das geht mit allem....

Müde? Nein. Nein? Doch!
Lecker? Nein. Nein? Doch!
Spielen? Nein. Nein? Doch!
(Ganz toll finde ich auch, dass die für Kinder in diesem Alter typischen Ausdrücke auf Schweizerdeutsch kommen: abe, ufe, abziehe, alägge, abstelle, astelle (runter, rauf, ausziehen, anziehen, anschalten, abschalten)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

sry aber du hast astelle un abstelle verwechselt

tilema hat gesagt…

Naja, als Nicht-Schweizerin kann man sich das auch mal erlauben..!?!?!?!?
Naja.
Jedenfalls ist mein Zwerg 3 Monate jünger und spricht: Mama, Naaaaain (nein- wer hätt's gedacht). Ich hoffe, sein Wortschatz wird noch etwas kreativer :-)

Daniela hat gesagt…

Also, die Nein - DOch! - Phase hält hier hartnäckig an, bedeutet aber letztlich meistens "Ich will alles ganz anders und keiner versteht mich" und endet mit veritablen Wutanfällen. Gerade zum Beispiel :-)

asty hat gesagt…

Die Steigerung von Nein-Doch ist ja:

"willst Du eine Banane?" - nein
"was denn dann?" - einen Apfel
"hier, der Apfel" - nein, ich will eine Banane!!

to be continued.......

Herzliche Grüsse
asty