Freitag, September 10, 2010

Auswärts

Little Q. durfte ja letztes Wochenende bei seiner Tante am Bodensee verbringen. Es hat wie erwartet wunderbar geklappt und Little Q. freut sich schon sehr auf eine Wiederholung. Und wenn die Tante dann irgendwann kein Klingeln im Ohr wegen der Q.schen Dauerbeschallung mehr hat und die Fusseln am Mund wegen Dauervorlesen wieder verschwunden sind, dann gibt es die vielleicht sogar.
Am Sonntag haben wir den grossen kleinen Mann dann abgeholt und das traumhafte Wette zusammen mit 1248898435 Menschen zu einem Besuch der Insel Mainau genutzt.

Hach. Hach: Schmetterlinge mit lustigen Gesichtern:
"Zahnstein"
Little L., der trotz fast kein Mittagsschlaf nicht im Buggy sitzen wollte, sondern nur mit "Deti!!!!!" laufen wollte
Ziegen, an die die Jungs ein Vermögen verfüttert haben

eine Modelleisenbahn, von der die beiden nur schwer loszueisen waren:
Ein ganz grossartiger Spielplatz. Wirklich.
Die eine
oder andere
Million Blumen (Da war so eine Art Dahlienweltmeisterschaft. Und sogar ich, die ich Dahlien die welthässlichsten Blumen finde, war von der schieren Menge echt beeinruckt.


Und extra für Sie, meine verehrten Leser, habe ich noch ein Schmankerl. Ich habe ja gedacht, ic hätte schon alles an Promi und so gesehen. Ich stand ja auch schon mal wegen Daniel Craig im Stau, habe mal ganz in der Nähe von Gil Ofarim gewohnt, bei uns in der Schule wurde eine Szene zu "Ein Haus in der Toskana" gedreht, ich hing vor Willy Bogner an einem Seil, aber das hier, das hat alles getoppt: Als ich den Kinderwagen- und Rollstuhltrail nach oben heizte (btw.: den Rollstuhlfahrer möchte ich sehen, der da raufkommt: bei den ersten 500 Treppenstufen bitte das linke Rad millimetergenau in eine schmale Rinne einfädeln und dann mit viel Schwung hoch, und für die eltzten 300 Streppen möchte er bitte den Rollstuhl unter den Arm klemmen und ihn hochtragen), um den Rest einzuholen, sah ich auf einmal ein Brautpaar unter einem Baum stehen. Da denkt man dann so: Hach, schön. Hochzeitsfotos und so. Und dann sieht man da noch 35 Brautpaare.
In ausgezirkeltem Abstand erst rumstehen, dann auf einmal zu blecherner Walzermukke vom Band ein bisschen schunkeln. Durch die Menge geht ein Raunen "Da wird ein Film gedreht." Ich konnte mir gar nicht erklären, was das wohl für ein Film sein sollte (Massenhochzeit am Bodensee oder so), bis wir vor dem Schloss dann diese Kleiderkiste fanden.
Und auf dem Parkplatz den Tourlaster (sic).

Jetzt frage ich mich: wofür braucht der einen Film? Drehen Teufelsgeiger heutzutage Musikviedos? Gibt es einen Markt für so was?
Naja, aber wir waren auf jeden Fall dabei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Noch hässlicher als Dahlien sind m. M. n. Gladiolen...
schöne Bilder haben Sie da gemacht!

LG Stefanie

Sabine hat gesagt…

*lach*
wir waren am Samstag auf der Blumeninsel und ich dachte noch so beim Drüberlaufen, ob wir Sie vielleicht treffen, weil Sie mal etwas schrieben von Ihrer Schwester am Bodensee... Und dann waren Sie am Sonntag dort ;-)

Und was die Dahlien angeht: hässlich, auch in den Massen (oder gerade deswegen?!).

Viele Grüße vom Bodensee
Sabine

streckenweise hat gesagt…

Die DVD-Suche nach dem Herrn Musiker bei Amazon liefert 86 Treffer. Soviel zu der Frage.
(Der kommt doch viel zu selten im Fernsehen, irgendwie muß die Zeit doch überbrückt werden. - Meine Oma fand den ja ganz toll....)

Juliane hat gesagt…

Das war bestimmt für irgendso ein "Herbstfest der Volksmusik" oder sowas ;-)

Sieht nach einem tollen Ausflug aus!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Jane hat gesagt…

Ohje, ich habe, als ich noch zur Schule gegangen bin, mal bei einen Andre Rieu-Konzert gejobbt. Nicht der tollste Abend meines Lebens ;) Ich dachte, der sei mittlerweile pleite