Dienstag, Dezember 08, 2009

Kein Einstellungskriterium, aber nützlich

grosses Latinum. Wenn es darum geht, so schnell wie möglich eine italienischsprachige Betriebsvorschrift hierher zu übertragen.
(mein ehemaliger Chef hat mich ja unter anderem wegen meiner Altgriechischkenntnisse eingestellt, allerdings eher aus akademischen Interesse)

Kommentare:

larissa hat gesagt…

Ich hatte gestern aus dem Kindergarten eine nur Griechisch sprechende Mutter mit ihrem außer kaputt auch nur griechisch sprechenden Sohn im Auto. Wir fuhren zusammen zum Nikolaus-Suchen in den Wald - kein Wort habe ich verstanden und mir die ganze Zeit verzweifelt überlegt, welche der zehn mir in dem Moment noch einfallenden altgriechischen Wörter vielleicht auch im Neugriechischen einen Sinn machen. Ich schwieg dann lieber.
Obwohl, ich sehe gerade, dass ich Martas Oh Pferde! dann doch noch übersetzten hätte können ;-)

Ansku hat gesagt…

Ach, noch eine Gräzistin! Ich auch. Bisher hat mir mein Griechisch im Job genau einmal genutzt, nämlich als ich für meinen Chef ein Griechischlexikon (das große Gemoll) für den Sohnemann zum 14ten Geburtstag bestellen durfte. ;)
(Armes Kind)