Mittwoch, November 04, 2009

darf man das?

auf die 34. einladung zu einem vortrag 360km weit weg im rahmen eines alumni netzwerkes, dem man nie beigetreten ist, sondern von dem man aufgespürt wurde, antworten: du, ich erinnere ich nicht mal an deinen namen und nur weil wir an derselben uni studiert haben und jetzt in der selben firma arbeiten, fahre ich nicht alle naslang 700km, um über die rolle des bartlosen mannes im mittelalterlichen usbekistan zu diskutieren, also nimm mich von diesem verteiler!
oder soll ich "mark sender as junk" drücken?

Kommentare:

rage hat gesagt…

ich schreib in solchen fällen zurück: receiver died. no answer requested. oder so. :-))) dem sinn nach wenigstens.

Maren hat gesagt…

Och. Schreib doch ruhig mal was Lustiges zurück und poste dann hier eine eventuelle Antwort! ;)

dunski hat gesagt…

ich hab auf so was mal geantwortet und dann wochenlang beleidigte Mails erhalten. Dennoch konnte ich mich nicht an das Gesicht des Absenders erinnern oder an einen Grund, den wieder mal treffen zu wollen.

invivo hat gesagt…

Einfach höflich drum bitten aus der Liste genommen zu werden, weil Du kein Interesse hast, wäre wohl der beste Weg (und sozial kompetent :) ).

LG,
Barbara