Donnerstag, August 20, 2009

Schlafkrankheit

Mal sehen, ob ich irgendwann in diesem Leben noch die Angst ablege, dass mein Kind spontan gestorben ist, wenn ich die ganze Nacht und fast bis acht Uhr keinen Mucks aus dem Kinderzimmer höre....
Kommt ja Gottseidank nicht zu oft vor....
(Jetzt ist er beleidigt, dass die Nachtwindel nicht ganz trocken war und es somit keinen Aufkleber auf das "Pieselbrett" gibt. Er ist also splitterfasernack.t zum Legospielen abgedampft. ...)

Kommentare:

Zueribaer hat gesagt…

Geht mir genau gleich. Anstatt die Ruhe geniessen zu können, schleiche ich mich dann jeweils ins Kinderzimmer, was natürlich sofort das Ende derselbigen bedeutet.

Doris hat gesagt…

12jährige schlafen unter Umständen bis elf Uhr...da geht man dann auch mal gucken.
(Es hört nie auf)

Frau ... äh ... Mutti hat gesagt…

ich schließe mich Doris an: es hört nie auf.

Bei beinahe 14jährigen Jungs ist sogar besondere Aufmerksamkeit nötig, denn die könnten ja über Nacht im eigenen Mief erstickt sein.

Eva hat gesagt…

Nee, brauchste keine Hoffnung haben. Auch bei Kind Nr. 3 und 4 bin ich jetzt immer noch regelmässig unterwegs, um nach Atemzügen zu lauschen...