Freitag, Februar 24, 2006

Männer...

Er wird ja erst zwei, der süsseste aller Neffen,und schon muss der Hübsche seine Geburtstagsgeschenke aussuchen, weil ich es anscheinend nicht draufhabe.
Der kleine Mann ist ja ein Eisenbahnspezialist (welches andere Kind von fast zwei liebt sein Eisenbahnquartett und kann eine TGV von einem ICE unterscheiden?), so dass eigentlich klar war, dass er Equipment für seine Brio-Bahn bekommt.

Ich hätte ihm diesen süssen Tunnel geschenkt,

während der Hübsche spontan für einen Holz-Shinkansen gestimmt hat.


Ein Hilferuf bei meiner Schwester hat ergeben, dass sich der Kleine exakt diesen Shinkansen schon selbsttätig beim Besuch im Spielwarenladen geschnappt hat ("Okay, Mama, bezahlen") und nur durch den Hinweis, dass so ein Geburtstagsgeschenk nicht funktioniert, wieder dazu bewegt werden konnte, das Ding
zurückzulegen. Bekommt er also den Schnellzug. (Dabei hätte der Tunnel noch das Extrafeature gehabt, dass die Viecher den Kopf rausstrecken, wenn der Zug durchfährt...damit kann man einen kleinen Technikfreak, der sogar das Hoseanziehen als "Bein durch den Tunnel fahren" bezeichnet, nicht mehr hinter dem Ofen vorlocken.)

1 Kommentar:

Sandra hat gesagt…

Der Tunnel ist ja klasse! Da wird sich meine Tochter wohl doch mal noch an eine Eisenbahn gewöhnen müssen (weg mit den Puppen!).